Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

FBH: mehre Heizkreise optimieren

Diskutiere FBH: mehre Heizkreise optimieren im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523

    FBH: mehre Heizkreise optimieren

    Hallo zusammen,

    ich habe bald ein Gespräch mit Heizungsbauer und wollte mich vorher etwas schlauer machen.
    Was mich interessiert, wenn man in einem Raum 2 Heizkreise hat, wie kann man hier die Verlegetechnik optimieren? Z.B. wäre es möglich zwei Heizkreise parallel als „doppelte“ Schnecke zu verlegen oder gibt es eine bessere Möglichkeit? Wie würde in diesem Fall ein Verlegeplan aussehen?

    Viele Grüße
    Werner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. FBH: mehre Heizkreise optimieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Der Heizungsbauer wird Dir sehr dankbar sein, wenn Du ihm Ratschläge zur Verlegung erteilst.

    Ja, bei notwendigen zwei oder mehr Kreisen pro Raum, werden die als parallele Mäander oder Schnecken verlegt. Jeder Kreis erhält seinen Stellantrieb und seinen Durchflussregler aber nur einen Raumtemperaturregler pro Raum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Der Heizungsbauer wird Dir sehr dankbar sein, wenn Du ihm Ratschläge zur Verlegung erteilst.
    Ja, bei notwendigen zwei oder mehr Kreisen pro Raum, werden die als parallele Mäander oder Schnecken verlegt. Jeder Kreis erhält seinen Stellantrieb und seinen Durchflussregler aber nur einen Raumtemperaturregler pro Raum.
    Hallo Thomas,

    wenn man ein Auto kauft, macht man sich vorher schlau, oder überlässt Du alles dem Verkäufer?
    Ich werde auch keine Ratschläge geben, sondern meine Wünsche äußern und schauen, wie kooperativ der Heizungsbauer ist.
    Und wie bittere Erfahrung zeigt, man darf nicht alles glauben, was man von einem Fachmann erzählt bekommt.

    Gruß
    Werner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Das Thema hatten wir auch diskutiert.

    Hat ein Raum 2 Kreise können die als doppelt geführter Mänder oder doppelt verlegte Schnecke verlegt werden. Also ineinander und beide Kreise beheizen die gleiche Fläche. Fällt ein Stellmotor aus, wird trotzdem die ganze Estrichfläche beheizt, es wird nur nicht so warm wie gewünscht.

    Werden aber im Raum 2 Kreise getrennt voneinander verlegt, also jeder Kreis nur seine Fläche, und fällt sein Stellmotor aus, kann es unterschiedliche Spannungen geben, daher sollte/wäre es gut, beide Kreise durch eine Bewegungsfuge zu trennen. So richtig eindeutig ist dies in der DIN allerdings nicht. Da steht nur etwas von "wenn beide Kreise über die gleiche Regelung verfügen" ist keine Bewegungsfuge nötig. Da wird nicht auf ein klemmendes Ventil eingegangen, was ja vorkommen kann. Also sprich es einfach mal an. Wenn dann am besten ineinander verschachtelt, eventuell aber mehr Aufwand beim verlegen. Oder die Bewegungsfuge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Kater432 Beitrag anzeigen
    ...daher sollte/wäre es gut, beide Kreise durch eine Bewegungsfuge zu trennen
    und da geht die Meinung auseinander.. Ein technische Berater von Firma Upo..r bestand drauf, dass man in diesem Fall keine Bewegungsfuge braucht....
    Aber egal..
    Wie würde man ein Raum z.B. mit 4 oder mehr Heizkreisen relaisieren? Alle 4 parallel verlegen oder 2x2?
    Hat evtl jemand einen Verlegeplan mit doppelter Schnecke zum anschauen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von aladini Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    wenn man ein Auto kauft, macht man sich vorher schlau, oder überlässt Du alles dem Verkäufer?
    Ich werde auch keine Ratschläge geben, sondern meine Wünsche äußern und schauen, wie kooperativ der Heizungsbauer ist.
    Und wie bittere Erfahrung zeigt, man darf nicht alles glauben, was man von einem Fachmann erzählt bekommt.

    Gruß
    Werner
    Moin Werner,

    naja, wenn man nicht alles glauben darf, warum fragst Du denn hier? Oder meinst Du, hier gibt es keine Fachleute? So, wie Deine Frage gestellt ist, würde bzw. kann ich keine vernünftige Antwort geben, da ich Örtlichkeiten nicht kenne. Aber hier ein paar Artikel zur Vorbereitung.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von aladini Beitrag anzeigen
    und da geht die Meinung auseinander.. Ein technische Berater von Firma Upo..r bestand drauf, dass man in diesem Fall keine Bewegungsfuge braucht....
    Aber egal..
    Wie würde man ein Raum z.B. mit 4 oder mehr Heizkreisen relaisieren? Alle 4 parallel verlegen oder 2x2?
    Hat evtl jemand einen Verlegeplan mit doppelter Schnecke zum anschauen?
    Ich finde diesen Artikel sehr interessant:
    http://www.sbz-online.de/SBZ-2011-21...9MTAxOTAy.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von aladini Beitrag anzeigen
    ... Ein technische Berater von Firma Upo..r bestand drauf, dass man in diesem Fall keine Bewegungsfuge braucht......
    Wie kann man darauf bestehen, dass man etwas nicht braucht?

    Bestehen kann ich darauf, dass etwas so und nicht anders ausgeführt werden muss.
    Negiere ich hingegen die Notwendigkeit einer Maßnahme (braucht nicht), dann ist es mir egal, wenn sie trotzdem durchgeführt wird. Sie richtet ja keinen Schaden an.

    Auch wenn Herr Upo...r die Notwendigkeit einer Trennfuge nicht sieht, ist es doch letztendlich der Estricher, der für sein Produkt haften muss. Also muss der festlegen, ob und wo welche Fugen ausgebildet werden müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Moin Werner,

    naja, wenn man nicht alles glauben darf, warum fragst Du denn hier? Oder meinst Du, hier gibt es keine Fachleute? So, wie Deine Frage gestellt ist, würde bzw. kann ich keine vernünftige Antwort geben, da ich Örtlichkeiten nicht kenne. Aber hier ein paar Artikel zur Vorbereitung.

    Gruß
    Bruno
    Hallo Bruno,

    im Gegenteil ich finde diesen Forum immer gut, da hier Wissensaustausch stattfindet und man auf die Meinung/Erfahrung anderen Leuten zugreifen kann.
    Natürlich gibt es auch Leute die Wissen/Erfahrung haben und auch nicht.

    ich versuche jetzt meine Frage etwas umformulieren:
    Vorgegeben:
    1) ein Raum 8,5x5m (rechteckig)
    2) dahin kommen 4 Heizkreise (VL/RL/Einspeisung egal)
    3) im Estrich keine Bewegungsfuge notwendig (vorgegeben)
    4) keine Randzonen
    5) jeder Heizkreis bekommt separate Regelung
    6) nur ein RTR
    7) Heizlast ca. 50W/m²

    Wie würde in diesem Fall eine DIN-konforme Verlegung ohne Bewegungsfuge aussehen?
    (wir gehen davon aus, dass zwei separat gesteuerte Heizkreise durch eine Bewegungsfuge getrennt müssen.
    In Räumen mit nur zwei Heizkreisen, könnte man es als parallele Schnecke ausführen.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    du kannst ja auch eine Schnecke ausführen wobei 4 parallele Rohre verlegt werden. Also 4 Rohre von aussen nach innen (mit Platz für die 4 Rückrohre) und innen dann in dem Zwischenraum mit allen 4 wieder zurück. Dürfte bei nem recheckigen Raum eigentlich gut zu planen sein, wenn man den VA hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Laien Meinung:

    Also ich z.B. habe 32 qm recheckigen Raum und 3 Heizkreise als Schnecke (nicht parallele Schnecke) und werden über ein Thermostat gesteuert. Habe keine Bewegungsfuge.

    Heizkreise, die nicht durch Fugen getrennt sind, dürfen nicht separat abgeschaltet werden.
    Google mal nach: 5_Fugen_bei_Estrichen.pdf

    Klar wenn jetzt ein Stellmotor ausfällt, dann kann zu Problemen kommen. Wenn man die Heizung im Herbst in Betrieb nimmt, dann überprüft man einfach die Stellmotoren.

    Welcher Bauherr will den bitte 3 Bewegungsfugen in seinem Wohnzimmer haben? Noch nie gesehen.
    Und habe noch bei keinem Neubau diese Verlegung "mit parallelen Schnecken" gesehen. Auch in der Verlege Anleitung von meinen FBH Hersteller habe ich dazu nichts gefunden. Ist wohl für die Sanitär Fachbetriebe zu kompliziert.

    Klar wenn der Raum komplizierte Form hat wie L oder X oder wirklcih mit zwei unterschiedlichen Thermostaten gesteuert wird, dann sollte man Bewegungsfugen nachdenken.

    Viel wichtiger sind Schutzrohre und Bewegungsfuge bei den Türübergängen. Selbst hier ist die DIN nicht 100% eindeutig. Bei sehr vielen wird einfach nur eine Scheinfuge ausgeführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Ich finde diesen Artikel sehr interessant:
    http://www.sbz-online.de/SBZ-2011-21...9MTAxOTAy.html
    Danke Jan!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Um was gehts hier eigentlich ?

    Was gibts für ne Anforderung die eine Kreis im Kreis Verlegung erforderlich macht ?
    Hat da einer die geringste Ahnung was das für ein Gewürge gibt wenn die Raumgrößen nicht zu den Verlegemaßen der FBH passt ?

    Das *Geschiss* mit den Fugen zwischen unterschiedlich geregelten Heizkreisen seh ich als Relikt aus grauer Vorzeit ... aus den Zeiten wo noch richtig Temperaturen in ne FBH geprügelt wurden.
    Fugen ergeben sich vorrangigst aus der Raumgeometrie und ggf. den Oberbelägen.
    Danach richten sich die Heizkreisaufteilungen neben der vorrangigen gewollten Regelungsfähigkeit.

    So lange die Feldgrößen eingehalten werden, keine größeren Versprünge in den Verlegeflächen vorhanden sind und ordentliche (---> FETTE !) Randdämmstreifen und Bewegungsfugen vorhanden sind die auch den Namen verdienen und nicht so ein Magenbrotgescheissel am Minimum (was mal ein Randdämmstreifen werden will wenn er erwachsen ist) mach ich mir um den Punkt der absolut gar keinen Kopf bei den heutigen Anlagentemperaturen.
    Seit 30 Jahren ignoriere ich diese Vorgabe ... und noch nicht einmal kams auch nur ansatzweise zu einem Problem.

    In meinem Profil gibts ein Bild einer Heizzone mit 4 Heizkreise ... 3 davon geregelt einer nicht ...
    Fugen wären da ein absolutes NoGo ...

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Laien Meinung:

    Also ich z.B. habe 32 qm recheckigen Raum und 3 Heizkreise als Schnecke (nicht parallele Schnecke) und werden über ein Thermostat gesteuert. Habe keine Bewegungsfuge.

    Heizkreise, die nicht durch Fugen getrennt sind, dürfen nicht separat abgeschaltet werden.
    Google mal nach: 5_Fugen_bei_Estrichen.pdf

    Klar wenn jetzt ein Stellmotor ausfällt, dann kann zu Problemen kommen. Wenn man die Heizung im Herbst in Betrieb nimmt, dann überprüft man einfach die Stellmotoren.

    Welcher Bauherr will den bitte 3 Bewegungsfugen in seinem Wohnzimmer haben? Noch nie gesehen.
    Und habe noch bei keinem Neubau diese Verlegung "mit parallelen Schnecken" gesehen. Auch in der Verlege Anleitung von meinen FBH Hersteller habe ich dazu nichts gefunden. Ist wohl für die Sanitär Fachbetriebe zu kompliziert.

    Klar wenn der Raum komplizierte Form hat wie L oder X oder wirklcih mit zwei unterschiedlichen Thermostaten gesteuert wird, dann sollte man Bewegungsfugen nachdenken.

    Viel wichtiger sind Schutzrohre und Bewegungsfuge bei den Türübergängen. Selbst hier ist die DIN nicht 100% eindeutig. Bei sehr vielen wird einfach nur eine Scheinfuge ausgeführt.
    Hallo Jan,

    das ist nicht meine Meinung, das steht in DIN drin. (so oder anders kann man es verstehen und die Meinungen gehen auseinander)
    Ich bin auch deiner Meinung - wenn alles richtig funktioniert, braucht man keine Bewegungsfugen. Und wie Du selbst schreibst, wenn ein Stellmotor ausfällt..
    Dies könnte man dadurch vorbeugen. Durch parallele Verlegung könnte man auch einzelne Heizkreise abschalten und die Heizleistung reduzieren. (Wenn man es braucht und Sinn macht)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Finde ich gut, sich vorher zu informieren und die Experten notfalls zurecht zu stutzen bzw. mehrere zu befragen...die wissen ja auch nicht, was es so an neues gibt bzw. je nach Motivation immer das gleiche tun...leidige Diskussion.

    Wieso willst denn mit nen Stellmotor...der klingt nicht mal mechanisch (Frage ohne Ahnung von deinem System zu haben)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen