Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Bauunternehmen stellt Ergänzungsangebot für ausgesuchte Klinker

Diskutiere Bauunternehmen stellt Ergänzungsangebot für ausgesuchte Klinker im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Peine
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    9

    Bauunternehmen stellt Ergänzungsangebot für ausgesuchte Klinker

    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und hoffe die richtige Kategorie gewählt zu haben und hoffe, ihr könnt mir etwas helfen.

    Wir haben ein Vertrag über ein Massivhaus geschlossen und bei der ersten Baubesprechung im November 2013 haben wir uns andere Dachziegel, andere Klinker, andere Fensterbänke und Türgriffe ausgesucht, sowie Änderungen an der Heizung und Dämmung vorgenommen ( damit wir KFW70 erreichen ).
    Hier drauf haben wir von der Baufirma ein Ergänzungsangebot erhalten, welche Dachziegel, Fensterbänke und Türgriffe, sowie Änderungen der Heizung und Dämmung enthielt. Von unseren genannten Klinkern stand hier kein Aufpreis oder ähnliches.

    Der Baubeginn war Ende November, die Klinkerarbeiten fanden dann bereits im Dezember wegen des guten Wetters statt, wurden kurz unterbrochen und wurden dann im Februar beendet.

    Heute, 11.07.14 erhalten wir ein Schreiben von der Baufirma, dass ihnen bei der Überprüfung der Kalkulation aufgefallen ist, dass wir einen anderen Klinker bemustert haben, der nicht dem ursprünglichen Bausoll entspricht und verlangen eine Nachzahlung von knapp 3500 Euro, sowie die Unterschrift ihres nun erstellten Ergänzungsangebotes.

    Der Klinker ist aber bereits verbaut und es war nie die Rede davon, dass dieser Klinker ein Aufpreis ist. Sonst hätten wir diesen Klinker auch nicht genommen.

    Nun die Frage, ob es rechtens ist, dass die Firma nach dem Verbauen der Klinker ein Ergänzungsangebot an uns verschickt und wir nachträglich dafür zahlen sollen. Der Fehler liegt ja schließlich bei denen, dass sie es verpennt haben, und damals die Klinker zu berechnen.

    Oder sehe ich das falsch ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauunternehmen stellt Ergänzungsangebot für ausgesuchte Klinker

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JamesTKirk
    Gast
    Was sagt denn die Baufirma dazu ??? Mal darüber gesprochen mit denen ????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    naja - eine änderung hast du schon angeordnet, in dem du einen anderen stein ausgewählt hast.

    liegt denn schon die schlussrechnung vor oder wurde bereits gezahlt?

    wenn nicht, setzt euch zusammen und schließt einen vergleich - 50 : 50 z. b. das ist kein betrag, über den man streiten muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Peine
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    9
    Nein, drüber gesprochen haben wir noch nicht. Den Brief haben wir gestern erhalten.
    Da wir uns aber damals den Stein ausgesucht haben mit den ganzen Änderungen zusammen und wir auch ein Ergänzungsangebot für die ganzen anderen Sachen erhalten haben, sind wir davon ausgegangen, dass dieser kein Mehrpreis ist. Wir fanden den halt ganz schick den Stein, hatten aber auch im Hinterkopf, wenn der zu teuer ist, dann nehmen wir den nicht. Da wir keinen Aufpreis für den Stein erhalten haben, sind wir davon ausgegangen, dass der im Preis enthalten ist.

    Eine Schlussrechnung ? Was meinst du damit ? Wir haben bereits 95% von unserer Haussumme abbezahlt, es fehlt jetzt nur die letzte Rate. Die wird aber auch erst gezahlt, wenn das Haus bezugsfertig ist. Es fehlen noch Badeinrichtungen, Fliesen und Heizung. Ansonsten ist es fast fertig. Da kommen die jetzt mit der Rechnung für die Klinker. Die können doch nicht erst Arbeiten ausführen lassen und dann dafür eine neue Rechnung stellen. So können die ja jetzt überall sagen, die haben sich verrechnet und wollen noch Geld haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Laienmeinung:
    Möglicherweise besteht in diesem Fall tatsächlich kein Nachforrderungsrecht.
    Dazu solltest Du aber einen Anwalt konsultieren, der die genaue Vertragskonstellation prüft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von tuxxas Beitrag anzeigen
    Wir haben bereits 95% von unserer Haussumme abbezahlt, es fehlt jetzt nur die letzte Rate. Die wird aber auch erst gezahlt, wenn das Haus bezugsfertig ist. Es fehlen noch Badeinrichtungen, Fliesen und Heizung. Ansonsten ist es fast fertig.
    Womit ihr im Moment überzahlt hättet ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Peine
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    9
    Was heisst überbezahlt ? So steht es im Leistungsverzeichnis. Wir haben 9. Ratenzahlungen, jeweils nach dem Leistungsverzeichnis abgerechnet. Die letzten 5% sind die Schlussrate. Es fehlt ja "nur" noch Heizung, Badausstattungen und die Fliesen. Die Rest ist Eigenleistung.

    Aber zurück zum Thema. Über diesen Mehrpreis wurde nie was gesagt oder geschrieben. Man kann ja nicht die Leistungen erst erbringen und dann sagen, was es kostet. So hätten die die Dachziegel auch nicht als Ergänzungsangebot am Anfang ausschreiben müssen, die Ziegel drauflegen lassen und dann sagen, dass denen jetzt aufgefallen ist, dass sie vergessen haben, die zu berechnen und wollen dann 8000 Euro mehr haben.
    Ich kann ja jetzt auch sagen, dass mir das Angebot für die 3500 Euro nicht zusagt und wir den Klinker nicht wollen. Was dann ? Dann können die den wieder abreißen und uns einen Standart Klinker anbringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    Dann können die den wieder abreißen und uns einen Standart Klinker anbringen.
    wenn du pech hast , kann es passieren ......

    vergleichbares habe ich schon öfter erlebt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Peine
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    9
    Naja, dass wäre ja eigentlich Quatsch. Da kostet der Abriss unnötig Geld für die Baufirma und der neue Klinker auch. Und den können wir uns dann ja wieder aussuchen und dann nehmen wir den selben und zahlen halt mehr :-)
    Das Verklinkern hat über 3 Wochen gedauert, da es ein harter Keramik Stein war. Die Maurer waren nur am Fluchen. Glaube nicht, dass der wieder entfernt wird. Dan müsste nämlich auch die Unterverschalung vom Dach ab, da wir einen 90cm Dachüberstand haben, wo der Klinker hinter läuft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann trag doch deine argumentation dem bauunternehmer oder einem anwalt deines vertrauens vor. wir können keine rechtsberatung machen. vielleicht Eric schreibt dir etwas dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Peine
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    9
    Ja, das ist mir klar. Aber vielleicht kennt ihr solche Fälle und wisst, wie man da am Besten vor geht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Möglichkeit a)
    Anwalt konsultieren.

    Möglichkeit b)
    Mit dem GU/GÜ/BT reden, ihm mitteilen dass ihr den Stein nicht gegen Aufpreis wolltet und du aufgrund des fehlenden Angebots davon ausgegangen bist, dass dieser kostenneutral wäre. Warten wie er reagiert und weitersehen..
    Evtl mal selbst die Verträge wälzen was da so drinsteht und überlegen was man so unterschrieben hat bei der Musterung ggf..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Zitat Zitat von JamesTKirk Beitrag anzeigen
    Was sagt denn die Baufirma dazu ??? Mal darüber gesprochen mit denen ????
    Darauf kann man weitere Gespräche aufbauen!
    So,daß beide Seiten "gut dabei wegkommen"!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    KlausK
    Gast
    Zitat Zitat von tuxxas Beitrag anzeigen
    Was heisst überbezahlt ? So steht es im Leistungsverzeichnis. Wir haben 9. Ratenzahlungen, jeweils nach dem Leistungsverzeichnis abgerechnet. Die letzten 5% sind die Schlussrate. Es fehlt ja "nur" noch Heizung, Badausstattungen und die Fliesen. Die Rest ist Eigenleistung.
    Würdet Ihr den Rest (Material und Dienstleistung) für die noch ausstehende Summe bekommen? Wenn "nein" dann habt Ihr zu viel gezahlt und der Bauunternehmer ist in einer guten Lage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    wasweissich
    Gast
    Naja, dass wäre ja eigentlich Quatsch. Da kostet der Abriss unnötig Geld für die Baufirma und der neue Klinker auch.
    sicherlich .

    aber warum soll der BU dir 3500€ schenken ?

    ich habe schon einige fälle verfolgt/erlebt , bei denen mit grossem aufwand die ausstattung/ausführung nach unten korrigiert wurde .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen