Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    ostholstein
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    14

    Schaden an Fussbodenerwärmung durch Abmauerung des Sanblocs

    Hallo,

    folgendes Problem ist bei uns aufgetreten :

    bei unserem Neubaubadezimmer wurde eine Fussbodenerwärmung nebst Estrich eingebracht.
    Parallel dazu ein Vorwandelement für das WC.
    Der Trockenbauer, welcher den Sanbloc abgemauert hat, hat nun bei dieser Abmauerung ein Loch in den Fussboden gebohrt um
    seine Bleche zu fixieren.
    Hierbei hat er leider die Leitung der Fussbodenerwärmung getroffen.
    Der Klempner sagt dass dies das Problem des Trockenbauers sei, und er für den Schaden aufkommen müsste.
    Der Trockenbauer widerum sagt, dass der Klempner die Schleifen im Bereich der Abmauerung gar nicht so weit an die
    Wand hätte legen sollen, da er ja wusste dass der Sanbloc noch verschalt wird.
    Wessen Fehler ist dies denn nun ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Selbermacher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schaden an Fussbodenerwärmung durch Abmauerung des Sanblocs

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Dessen Fehler welcher angebohrt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Naja, ne gewisse Mitschuld dürfte auch den Koordinator treffen...

    Aber nichts genaues weiß man nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ..... und auch den verantwortlichen planer mit bedenken, vorsatzschalen gehören nicht auf dem estrich oder auf dem fussboden gegründet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Und falls es keinen Planer gibt wären wir wieder beim Bohrenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Wenn bekannt war, daß da Heizschlangen im Estrich liegen, hätte der Bohrende eine bohrende Frage stellen müssen "wo liegen da Heizschlangen?" oder er hätte nicht bohren dürfen.

    Allerdings stellt man eine Vorsatzschale auch nicht auf den Fußbodenaufbau. Grund: unter anderem weil Gefahr der Beschädigung (wie hier passiert)

    Ist der Estrich dann mit Tritschalldämmung verlegt (wovon ich einfach mal ausgehe) so setzt sich der Estrich auch noch. Mit ihm die Vorsatzschale. Das wären dann die nächsten Punkte, die kommen werden (Fugenabrisse, wo man sie nicht mag...woher die dann wohl kommen...!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    außerdem ist es gar nicht zulässig den Sanbloc auf den Estrich zu stellen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Typisches Beispiel von "kein Hirn" beim Arbeiten. Bei allen zusammen. Wer "schuld, teilschuldig oder schuldlos" ist hilft da meist nicht wirklich weiter, da streitet man sich im Kreis.
    Sani und Trockenbauer sollen den Hintern zusammenkneifen und zusammen den Schaden beheben, sonst gibts keine Kohle. Fertig.

    Und- falls es einen Planer oder Bauleiter gab, dem würde ich sowieso was abziehen für nicht oder falsch erbrachte Leistung.

    Wenn die Heizschlangen wirklich bis unter den Trockenbau gehen, es reicht auch wenn nur die Ständer für das WC bis auf den Rohboden gehen. Vorsichtig aufpickern (muß man hier sowieso). Der Rest vom Trockenbau kann dann mit Bewegungsfuge über den Estrich. Erfordert allerdings ein bißchen Köpfchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Innenarchiteckt-Informatiker
    Beiträge
    3
    Zahle nicht bis es einfach alles repariert wird.Egal wer!

    __________________________________________________ __________________________________________________ _____

    Blogger in isdochegal
    Geändert von R.B. (21.07.2014 um 15:09 Uhr) Grund: link entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen