Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Einbehalt für Fugenarbeiten

Diskutiere Einbehalt für Fugenarbeiten im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410

    Einbehalt für Fugenarbeiten

    Annahme: Die Witterung ist so, dass die Endverfugung der Klinker warten muss, allerdings der Rest des Hauses zur Zufriedenheit fertiggestellt ist.

    Nun möchte der AG das Objekt nutzen, die Verfugung bei passender Witterung erhalten und der AN mit gutem Recht seine Schlusszahlung bekommen.

    Nur wie würde man das regeln? Was kann man einbehalten, was zum einen nicht den AN übervorteilt, andererseits aber auch Motivation genug ist, das Werk zu vollenden, sobald das Wetter passt? Wie sollte man das regeln, damit das Wohnen nicht als stillschweigende Abnahme gilt. VOB neueste Fassung gelte als gültig vereinbart.

    Das Haus wäre ca. 11 m x 8,60 und die Außenwände ca. 2,70 m. Übliche Befensterung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einbehalt für Fugenarbeiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    Ist das sowas wie ne Textaufgabe?

    Übereinstimmungen mit wirklichen Personen und Sachverhalten wären rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Preisverfall auch hier gallopierend.
    Verfugpreise: ca. 5,50€/qm bis 9,0€/qm alles Möglich. Auch abhängig von der Farbe.
    Zulagen: Schmuckbänder, Gesimse, Leibungen, Rollschichten, Sohlbänke usw.
    Gerüstkosten: muss nochmal eingerüstet werden?

    Fragen Sie den AN, was er für berechtig hält und suchen Sie den Austausch von Info hier mit Ihm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Unter der Annahme, daß die fehlende Verfugung nach Art und Umfang noch eine wesentliche Restarbeit ist, also praktisch komplett fehlt, könnte man an folgendes Schreiben an AN denken:

    Ich ziehe unter dem Druck der Verhältnisse ein ( Grund: Mietwohnung gekündigt oder sonst was ), weise aber darauf hin, daß das Werk wegen folgender Restarbeiten ( Aufzählung ........... ) nicht fertiggestelt und damit noch nicht abnahmefähig ist. Höchst vorsorglich verweigere ich insofern die Abnahme.

    Ich fordere Sie auf, die genannten ausstehenden Leistungen bis ...... ( genaues Datum ) fertigzustellen.

    ( gegebenenfalls das Gleiche für bereits erkannte Mängel einarbeiten ).

    Vergütung: Einbehalt des 3-fachen Betrags der Vergütung für Restarbeiten/Mängel.

    Wenns mit der Fristsetzung nicht klappt, vor Beauftragung eines Ersatzunternehmers nochmal hier nachfragen. Frage dann: VOB- oder BGB-Bauvertrag?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen