Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wasser läuft durchs Kellerfenster, Lichtschächte installieren?

Diskutiere Wasser läuft durchs Kellerfenster, Lichtschächte installieren? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Wassenberg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    17

    Wasser läuft durchs Kellerfenster, Lichtschächte installieren?

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte dringenden Rat. Wir haben ein Problem mit unserem Keller. Zwei Keller Fenster (noch die einfachen StahlBlech fenster ohne jegliche Dichtung etc.) haben keinen Lichtschacht. Das eine Fenster liegt mit der der Unterkante nur wenige cm über der Oberkante des angrenzenden Bodens. Das zweite Fenster, liegt sogar einige cm unterhalb des Bodens, wenn es also etwas stärker regnet, dann läuft mir das Wasser in den Raum. Da ich dort mein Büro eingerichtet hatte, und ich nicht möchte das meine Computer im Wasser stehen, suche ich nun nach einer Lösung.

    Meine bisherige Idee war es nachträglich Lichtschächte zu installieren. Da diese ja auch einige cm über den Bodenkante sein können dürfte so ja auch kein Wasser mehr einlaufen.

    Wobei ich mich jetzt frage ob ggf. die Installation von Druckwasserdichten Lichtschächten sinnvoller wäre.

    Danke & Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasser läuft durchs Kellerfenster, Lichtschächte installieren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich hatte das Problem hier am Haus auch. Ich habe an dieser Hausseite eine Regenrinne installiert die das Wasser abfängt und wegleiten kann. Seitdem ist Ruhe...

    Wobei mich das nicht sooo sehr gestört hat, was oben reinläuft läuft halt unten wieder aus der Garage raus... Hanglage ist manchmal sehr praktisch *g*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Wassenberg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    17
    Hi,

    das Problem ist das Grundstück nicht mehr von uns ist sondern von den Nachtbarn, da muss ich also auch erstmal gucken, was die mir für Optionen bieten. Will denen ja auch nicht den gesamten Vorgarten zerstören.

    Habe aber gerade noch ein Problem gefunden...
    Das meiste Wasser läuft durch den Wanddurchbruch von der Post-Leitung.

    Wie löse ich dieses Problem am besten?

    Habe gesehen, dass es so spezial Mörtel gibt, der auch direkt auf so nassen undichten Stellen hält und abdichtet.
    Und nimmt man da lieber dieses zäh flüssige abdicht Zeug?
    Wollte jetzt die Tage erstmal von innen das "Symptom" beheben und dann in einem zweiten Arbeitsgang von aussen freilegen und dann dort auch neu abdichten. Sonst habe ich zwar nen "trockenen" Keller, aber die Wand wird ja davon nicht wirklich trockener.

    Zu welchen Mitteln und Lösungen ratet ihr mir?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Tafelsilber
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Arch
    Beiträge
    206
    Eigentlich dürften in einer Wand, die direkt an der Grunstücksgrenze steht, keine Öffnungen sein. sicher, dass Nachbars Grundstück nicht etwas weiter entfernt beginnt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ach, im Altbestand gibts das bei Grenzbebauung öfters und darf durchaus sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Wobei mich das nicht sooo sehr gestört hat, was oben reinläuft läuft halt unten wieder aus der Garage raus... Hanglage ist manchmal sehr praktisch *g*
    Hat, bei korrektem Gefälle sicherlich auch reinigenden Charakter auf der Garagenboden ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Wassenberg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    17
    Doof nur das es bei uns in den Keller reinläuft nicht wieder raus :-(

    Unser Haus ist von 1954, wann das andere gebaut wurde kann ich nicht sagen.
    Aber ob das Haus da so stehen darf oder nicht, löst ja gerade auch nicht wirklich mein Problem.

    Wir wohnen halt aufm dem Land, da wurden auch einfach anbauten an Häuser gebaut ohne das da ein Amt für gefragt oder ein Architekt oder Statiker gefragt wurde.
    War halt so gängige Praxis bei uns aufm Land.

    Hat denn jemand konkrete Hinweise für mich, was ich tun sollte?
    Bzw. womit ich die Rohrdurchführung am besten abgedichtet bekomme?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen