Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Pflasterplatten mit Naturstein- oder Ederlsplittvorsatz

Diskutiere Pflasterplatten mit Naturstein- oder Ederlsplittvorsatz im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    30855 Langenhagen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    46

    Pflasterplatten mit Naturstein- oder Ederlsplittvorsatz

    Hallo,

    was ist von Pflaster mit Naturstein- oder Edelsplittvorsatz zu halten?
    Die Firma XXX bietet in diesem Bereich einige Pflaster an, sogenannte Edelplaster die uns gut gefallen, aber taugt das was?
    Ursprünglich wollten wir für unseren Außenbereich einen Naturstein wählen, aber bei etwa 230qm Bedarf und davon 70qm befahrbar ist der Materialpreis einfach zu astronomisch.
    Den günstigsten Naturstein den wir gefunden hatten war ein Granit aus China vom Baustoffhändler für Naturstein, der sollte so um die 33 Euro pro qm kosten.
    Ein sehr schöner Stein in verschiedenen Formaten, ideal für Mehrformat, hat uns sehr gut gefallen, aber Naturstein aus China soll ja viele Nachteile haben?
    Hier mal die Daten über den Granit aus China, vielleicht könnte Ihr damit etwas anfangen?
    Der Verkäufer konnte mir meine Fragen leider kaum beantworten?

    Materialinformationen Granit Cristall:

    Material : Granit
    Farbe : grau
    Herkunftsland : China
    Rohdichte : 2,61 - 2,68 kg/dm³
    Biegezugfestigkeit : 17,8 N/mm³
    Druckfestigkeit : 168 N/mm²
    Wasseraufnahme : 0,2 – 0,324 Vol.-%
    Verwendung : innen und außen

    Vielen Dank im Voraus…

    Gruß
    Andy
    Geändert von Baufuchs (30.07.2014 um 06:40 Uhr) Grund: Firmenname gelöscht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pflasterplatten mit Naturstein- oder Ederlsplittvorsatz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Ich hab grad keine weiteren Kataloge zur Hand... Aber mit "Deinem" Pflasterhersteller haben wir schon des öfteren unschöne Erfahrungen gemacht, was Maßhaltigkeit, Verarbeitung und Gewährleistung angeht.
    Ach ja, zum Thema Granit: Wenn Du schon unbedingt Granit haben möchtest, dann wirst Du nicht drumrum kommen, etwas mehr auszugeben. Dieses Billigzeug aus China *kann* gut sein, ist es aber so gut wie nie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    JamesTKirk
    Gast
    Um überhaupt die Messwerte bewerten zu können, müsste man wissen, nach welchen Regelwerken sie geprüft wurden.
    Da es schon bei den Prüfungsdurchführungen deutliche Unterschiede zwischen den Regelwerken einzelner Länder geben kann, kann man der o.g. Messwertaufstellung gar nichts anfangen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    30855 Langenhagen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    46
    Vielen Dank für die Antworten.

    Und was ist generell von Betonpflaster mit Naturstein- oder Edelsplittvorsatz zu halten?

    Gruß
    Andy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    wenn du richtig rechnest , ist dein edelbetonpflaster mit preisen um 50€ und mehr nicht unbedingt ein schnäppchen .

    es gibt einige hersteller die da gutes im angebot haben , wobei ein hoher preis nicht unbedingt gute qualität bedingt .

    letztendlich ist eine natursteinpflasterung nicht so viel teuerer .

    230m² gepflasterte fläche ist ja man ganz schön viel , ist das ein 6 familien haus ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    30855 Langenhagen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    46
    Alle Natursteine die ich hier in meiner Gegend gefunden habe waren wesentlich teurer als die Edelbetonpflaster, leider.
    Außer eben der Granit aus China, aber da ist mir das Risiko zu groß, Geld kann ich auch anders verbrennen.
    Die Baustoffhändler haben mir gute Rabatte in Aussicht gestellt bei dieser Menge.

    Ja, die Fläche ist nicht gerade klein obwohl nur ein 1Fam. Haus drauf steht, aber ist eben auch nicht gerade klein.
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    wasweissich
    Gast
    du musst den preis pro tonne bei kleinpflaster nicht mit den m²preisen von betonpflaster gegenüber stellen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    30855 Langenhagen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    46
    Ich wollte kein Kleinpflaster verlegen lassen, es sollten schon größere Formate sein:-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen