Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35

Bauausführungsplanung beim Fenstereinbau nicht nötig?

Diskutiere Bauausführungsplanung beim Fenstereinbau nicht nötig? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63

    Bauausführungsplanung beim Fenstereinbau nicht nötig?

    Liebe Forengemeinde,

    unser Planer wird für den Einbau der Fenster, der Hebe-Schiebe-Tür, der dazugehörigen Aufbaurollläden und der Eingangstür keine Ausführungsplanung erstellen. Er verweist darauf, dass der Einbau nach Herstellerangaben erfolgen soll. Ist das so OK oder sollte gerade hier anders verfahren werden?

    Gruß
    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauausführungsplanung beim Fenstereinbau nicht nötig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    auch ein einfaches zusammenkopieren von Standarddetails, ein textlicher Hinweis auf eine Ausführungsvariante, die ungeändert angewendet werden kann oder ein Hinweis auf eine Einbausituation an anderer Stelle IST Planung. Dafür benötigt es nicht zwingend einer Zeichnung.

    Die Frage ist: Reicht es hier aus um das Ziel eines mangelfreien Werkes zu erreichen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Ja, das das kann ich nachvollziehen. Es soll jedoch keine "dokumentierte" Planung erfolgen. D.h. in unserem Fall, der Planer kommt zum Termin des Ausmessens mit auf die Baustelle und wir sollen unsere Fragen zum Einbau stellen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Dann schreib ein Protokoll drüber und sende es allen anwesenden zu. Damit ist auch diese "Planung" dokumentiert ... Fällt aber im Zweifel dem Planer auf die Füße ... wenn ihr im Protokoll vermerkt: Planer hat gesagt: XY muss nicht, oder muss so und so ...


    btw: wer bezahlt den Architekten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Wir zahlen und haben LP1-8 beauftragt.

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Dann gibt es ein LV, in dem alles erschöpfend beschrieben ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Taipan, korrigiere mich gerne, wenn ich falsch liege, aber meines Erachtens liegt beim LV gerade der Hase im Pfeffer. Wenigstens beim LV sollte etwas enthalten sein, was einer Ausführungsplanung gleichkommt. Fugen sind zu planen. Wenn im LV nur steht, welche Fenstertypen eingebaut werden sollen, reicht das meines Erachtens nicht aus.

    Dann sollte der TE seinen Architekten fristsetzend auffordern, zumindest im LV und im abzuschließenednen Werkvertrag Angaben zur Fugenausbildung etc. aufzuführen, die einer Ausführungsplanung entsprechen. Die bloße Hinweis "entsprechend den Herstellervorschriften" reicht hierzu m.E. nicht aus.

    @Wir bauen bald: Habt ihr den Vertrag mit dem Fensterbauer schon abgeschlossen? Wenn ja, was steht denn genau im LV?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Deswegen ja auch das Wort "Erschöpfend" ... damit ist nicht Wasser auf dem Küchenboden des Bauherren gemeint ...

    Und das, was Du in deinem 2. Absatz beschreibst ... GENAU so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Ein Leistungsverzeichnis gibt es. Weil beim ersten Versuch WK0 drin stand und uns die Polizei bei einem Beratungstermin deswegen komisch angrinste wurde das auf "nach Bauherrngespräch" geändert.

    Fenster aus Kunststoff aus Hohlkammerprofil, mit innerer Stahlrohrverstärkung, mit doppelter Lippendichtung sowie Ausfüllen der Fugen zwischen Rahmen und angrenzenden Bauteilen, für Rolladen vorgerichtet,
    einschl. aufgesetzten Rolladen mit Kasten: Rolladensystem mit Alulamellen ausgeschäumt
    Farbe : weiß
    äußere Fensterbank : Blech vorh.,
    Beschläge : LM-elox., verdeckt liegend, Einhandbedienung, Drehkippbeschlag, 5-fach, Pilzkopfverriegelung,
    Fugen/Schlagregen/Wind : Beanspruchungsgruppe C
    Einbruchhemmung : nach Bauherrngespräch
    Verglasung : Wärmeschutzverglasung, 3-scheibig, SZR 15 mm, 4-15-4-15-4 Floatglas
    Ug : 1,0 W/m2K
    g-Wert : 52 %
    Lichtdurchlässigkeit : 62 %
    Schallschutzklasse : II
    Glasrandverbund : 0,04 Psi
    Rahmen/Flügelbreite : 115 mm
    Rahmendicke : 70 mm
    Uf : 0,7 W/m2K
    Anschlagart : stumpf
    einschl. Anschlussfugen : Fenstermontageschaum, vorkomprimiertes Fugendichtband außen, innen dampfbremsend mit Klebeband abkleben,
    Angeb. Fabrikat : .....

    Da das Angebot des Fensterbauers beinhaltet völlig andere Werte, beschreibt aber den Einbau nach RAL.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Du solltest auf Schnitten bestehen. Wenn das nämlichnicht gemacht wird fallen fehlende Anschlußhöhen nicht auf... Immer wieder ein gerne gemachter Fehler...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Wieso beinhaltet das Angebot des Fensterbauers einen völlig anderen Text? Der hat anzubieten, was abgefragt ist. Alles andere hat er in ein Nebenangebot zu verpacken ... Es fehlt hier die Lage des Fensters, die Scheibe mit Dreifachverglasung und U_g ist unplausibel, der U_f-wert fehlt, dreifachverglasung in einem 70er Rahmen ... naja ... irgendwie passen da ein paar Dinge nicht zusammen ... was steht denn in den Vorbemerkungen zum Thema Fenster noch so drin ... eine einzelne Fensterposition kann auch noch kürzer sein, wenn es denn in den Vorbemerkungen steht ... ausserdem ist die Bemerkung: "Einbruchhemmung : nach Bauherrngespräch" ein NO-GO. Hier gehört die Einbruchhemmung beschrieben - wie die da reinkommt interessiert hier keinen ... das steht im Besprechungsprotokoll zum Bauherrengespräch ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Zitat Zitat von Wir bauen bald Beitrag anzeigen
    Da das Angebot des Fensterbauers beinhaltet völlig andere Werte, beschreibt aber den Einbau nach RAL.
    Dann nimm das Angebot des Fensterbauers nicht an (sofern der Fensterbauer-Werkvertrag noch nicht geschlossen wurde), sondern bestehe auf einem Angebot, das dem von deinem Architekten (ggf. verbessertem) LV und dessen Ausschreibungsunterlagen entspricht. Vorsorglich sollte dein Archi lieber gleich noch ein paar weitere Angebote anderer Firmen einholen, die sich an die Gepflogenheiten halten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Danke für die Hinweise!
    Der Werkvertrag ist noch nicht geschlossen. Alle Angebote der Fensterbauer erfolgten als separate Schreiben. Der gemeinsame Tenor: so kann man keine Fenster machen. Decken sich also mit der Meinung von Taipan.
    Wir haben mit der Wahl des Planers ins Klo gegriffen, das ist uns an vielen Stellen bewusst geworden. Wir versuchen nun irgendwie mit den Gegebenheiten klar zu kommen... Nach einem Termin mit einem Anwalt wurde uns klar: den Architekten zu bezahlen und uns einen Neuen zu nehmen können wir uns nicht leisten.

    @Hr. Wortmann: Danke, das hört sich vernünftig an. Mal sehen wie die Beteiligten darauf reagieren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Zitat Zitat von Wir bauen bald Beitrag anzeigen
    Nach einem Termin mit einem Anwalt wurde uns klar: den Architekten zu bezahlen und uns einen Neuen zu nehmen können wir uns nicht leisten.
    Nebenbei:
    Wenn es euer Architekt wider Erwarten auch nach schriftlicher fristsetzender Aufforderung und ggf. nach einer Nachfristsetzung mit Kündigungsandrohung nicht hin bekommt, eine mangelfrei Ausführungsplanung zum Fenstereinbau vorzulegen, wäre der Weg frei für eine Kündigung des Architektenvertrags aus wichtigem Grund und ihr müsstet ihn nicht vollständig bezahlen. Ist aber ein mit Risiken verbundener Weg. Eine solche Vorgehensweise wäre nur mit enger Begleitung durch euren Anwalt und evtl. mit einem SV möglich, der jeweils entscheidet, ob die ggf. vorgelegte Fensterplanung nunmehr fachgerecht ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Benutzertitelzusatz
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Beiträge
    167
    @Taipan
    U-Wert Rahmen ist angegeben, wohl aber mit Uw vertauscht?!
    Ein Uf von 0,7W/m²K scheint mir jedenfalls bei der Rahmentiefe nicht machbar, jedenfalls nicht ohne Zusatzmaßnahmen.
    Wenn beide Werte vertauscht sind passt es eher.
    Die Angabe zur warmen Kante passt m.E. ebenfalls nicht, zumindest nicht in der Kombination, der Wert ist ambitioniert!
    Das LV ist so nicht brauchbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen