Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Steine lösen sich aus 1m hoher Treppenbrüstung aus 17cm KS

Diskutiere Steine lösen sich aus 1m hoher Treppenbrüstung aus 17cm KS im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63

    Steine lösen sich aus 1m hoher Treppenbrüstung aus 17cm KS

    ...so könnte ich machen...

    Hallo!

    Nachdem am Donnerstag der Dachstuhl bzw. die Balken für das Dach eingebaut wurden lag ein Stein aus der Brüstung zwischen Galerie und Treppe rum. Diese Brüstung ist 1m hoch und aus KS 17cm mit Nut/ Feder gemauert worden. Dachte das sowas ja passieren kann wenn ein Balken gegenhaut und mir nichts dabei gedacht. Wird eben wieder rangeklebt...

    Heute schau ich mir die Wand an und der Kleber beim nächsten Stein hat einen Riß. Hau mit der Faust dagegen und der Stein klingt "lose". Konnte ihn dann einfach hochheben. Das gleiche bei einigen weiteren Steinen. Der Kleber ist fest an den Steinen aber die Steine kleben nicht aneinander. Was kann da passiert sein? Will morgen die Maurer informieren und nicht ganz doof dastehen...

    Bitte erleuchtet mich!

    Danke,
    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Steine lösen sich aus 1m hoher Treppenbrüstung aus 17cm KS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Ach, und noch was zum schmunzeln:

    Nachdem die Maurer im EG die KS-Säge eingemauert hatten und die Türöffnung zum WZ wegstemmen mussten um die Säge raus zu bekommen, ist nun die Porenbeton-Säge im OG gefangen... Durchs Dach gehts nun nicht mehr und der Treppenausschnitt ist zu eng... Vielleicht kann man die Maschine ja auseinander nehmen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    mhhh... am Freitag im Neubau war ein Betonbalken über der 17,5er Treppenummauerung... Sonst würde das nicht halten. Was steht in der Statik?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    @ wir bauen bald,
    super, ich hab den Eindruck da werkelt die verkehrte Firma die mal irgendwann ein Haus in der Taiga gebaut hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Treppenummauerung. Genau das ist das fehlende Wort. Die ersten 50cm sind mit dem Ringanker "vergossen", haben also so einen Betonbalken am Anfang. Danach einfach nur Steine. Das Treppengeländer würde ich so jedenfalls nicht anbringen wollen. Eine Statik gibt es dafür nicht, denke ich jedenfalls. Geplant war eine Wand aus 11,5cm-Steinen. Wegen der Optik bat ich um die dickeren Steine... Am Dienstag kommt der Prüfstatiker zur Rohbauabnahme. Bin gespannt.

    Wir haben gedacht mit einem Dipl.Ing. als Planer und LP1-8 nichts falsch zu machen und es geht gerade so viel in die Hose.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Ich könnte heulen: Die Maurer waren heute da und behaupten die Steine müssen mit dem Hammer abgestemmt worden sein... Gerade geht schief was nur schief gehen kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen