Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,796

    Antivirenprogramm

    Frage an die IT Experten:

    welches Antivirenprogramm, kostenpflichtig oder kostenlos, würdet ihr empfehlen?
    Habe z. Zt. den Russen am PC, aber es soll ja bessere geben......

    Danke für eure Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Antivirenprogramm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Die Fa. AV-Test (www.av-test.org) testet regelmäßig die gängigen Antivirenprogramme. Ebenso wie diverse Fachzeitschriften. Die Gewinner wechseln sich regelmäßig ab. Das ist wie beim Fußball. Die Top-Ten geben den Meister-Pokal weiter, jeder darf mal. Gute Zeiten Schlechte Zeiten. Die einen haben gute Stürme, andere gute Verteidiger - nur es dass keine Nationalmannschaft gibt, die aus allen das Beste herauspickt.

    Für viele ist es Gewohnheitssache. Privat hilft mir der Peter aus Mountain View, im Büro wacht ein bambusfressender schwarzweißer Bär. Der schwarzweiße Bär liefert aber absolut inakzeptable Prüfprotokolle - die wir aber benötigen, wenn wir Datensätze an Auftraggeber / Behörden übergeben - so dass für solche Fälle andere nochmal ran müssen. Dafür passen Speicher/Resourcenverbrauch und er lässt sich über den Server verteilen und verwalten.

    Wenn sich Peter 2x um 180° dreht hat er diverse Tools (Festplattenoptimierng, Backup, etc.), eine Firewall dabei und einen praktischen Startmanager. Hier kann man einfach abhaken, welche (nervigen oder speicherfressenden) Programme beim Windows-Start nicht geladen werden sollen. Auch die, die nicht im Autostart Ordner zu finden sind und sich tief in der Registry verstecken. Ginge auch über msconfig - klar, aber ich pers. find's so praktischer.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    412
    Hi,
    aus Erfahrung würde ich mal sagen, das "Risiko" sitzt vor dem Bildschirm. Nun ist halt dir Frage wie unerwünschte Programme auf den Rechner kommen. Vor selbst (versehentlich) installierte Toolbars und andere tolle Programme warnt kein Virenscanner, da es ja keine Schadprogramme an sich sind. Wenn diese dann hübsche Sicherheitslücken ins System reißen hilft auch kein Virenscanner. Da ist der Zug schon abgefahren, wenn der Echtzeit-Scanner darauf reagieren kann. Wenn die Seuche auf dem System ist wird man den Kram auch nicht so schnell wieder los. Ich bevorzuge dann zur Desinfektion gleich eine Linux-Boot-CD mit entsprechendem Scanner (z.B. Kaspersky Boot CD). Wobei hier fast schon Daten per FTP sichern und neu aufsetzen für viele Standard-Rechner schneller ist.

    Gegen Virenmails hilft in der Regel > Berechtigte Forderungen kommen IMMER per Post.

    Ich fahre seit Jahren sehr gut mit der Free-Variante von @malgucken. Die Pro-Lizenz für paar Kröten soll auch nicht übel sein.

    Ciao Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    JamesTKirk
    Gast
    Ich arbeite mit Kaspersky Pure und bin sehr zufrieden mit. Hatte vorher Bitdefender, der mein ganzes System für sich selber genutzt und die Systemsleistung runtergezogen hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    oberpfalz
    Beruf
    Betreuer von Schafen
    Beiträge
    68
    Hi Gipser
    Was verstehst du unter "bessere"?
    Erkennungsrate? Ressourcenverbrauch?
    Die Wirksamkeit von Antivirenprogrammen ist ja wie Test, bei welchen die Testbedingungen mit angegeben sind, belegen, eher bescheiden.
    Bei leicht abgewandelten Viren versagen die meisten. Die Heuristiken haben daran nicht viel geändert.
    Wer gute Schadsoft schreibt testet die an AVs einfach halber mittels Virustotal
    Also sollte ein Kriterium die Updatehäufigkeit sein.
    Der beste Virenscanner sitzt vorm Bildschirm und heißt Brain 1.0 gepaart mit einem ruhigem Zeigefinger
    Ansonsten regelmässige Datensicherung die danach vom System abgeklemmt wird
    Wie schon grupasch sagt kommen die berechtigten Forderungen meistens per Post und nicht als zip
    Der geschriebene Link sollte mit dem was beim überfahren mit dem Mauszeiger angezeigt wird übereinstimmen.
    Bei Windows sollte man sich alle Dateiendungen anzeigen lassen
    Browser AdOns wie Noscript helfen auch, allerdings am Anfang etwas gewöhnungsbedürtig.
    In einer virtuelllen Maschine glaubt oftmals die Malware sie wäre bei einem AV Hersteller zur Untersuchung gelandet.
    Aber auch aus einer virtuellen Maschine kann man ausbrechen. Einen absoluten Schutz wird es nie geben
    Die Liste der Vorsichtmaßnahmen liese sich noch verlängern.
    Die Fragestellung ist zu ungenau.
    Also ich benutze Avira Erkennungsrate nicht immer Top Ressourcenschonend. Nicht zuviel falsch positiv. Lässt einem die Wahl was man mit der Datei machen will.
    Aber mit deinem Russen biste auch nicht schlecht dran.
    Ich mag nicht die Eierlegenden Wollmilchsäue aka Suiten
    Weiteres Kriterium für mich die AV sollte sich nicht zu tief ins System einnisten und auch einfach wieder entfernbarsein.
    Für den Fall der Fälle, sprich Rettung ist angesagt, hab ich Desinfect 2014 die über heises CT verbreitet wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,796
    vielen Dank für die Antworten, alle Empfehlungen gehen in die gleiche Richtung, auch die per PN
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Frankreich
    Beruf
    Raumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    zu nix nutze
    Beiträge
    168
    Ich hab clamscan installiert, das ist gut, allerdings ist bei mir Linux installiert, weis nicht obs das auch bei anderen Systemen gibt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    12
    Ich hole mir jedes Jahr die Computer Bild. Da ist immer ein Antivirenprogramm mit einjähriger Lizenz mit dabei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    für Interessierte:
    Aktueller_Vergleichstest_von_AV-Programmen

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Driften wir hier nicht etwas in die Kategorie "Produktbesprechungen"? Das ist doch hier immer so verpönt ;-)
    Aber wie oben schon erwähnt, vielmal sitzt die Lücke vor dem Bildschirm. Es wird auf irgendwelchen dubiosen Seiten rumgesurft, um vielleicht nen neueste programmversion kostenlos abzustäuben, oder es werden irgendwelche unbekannten dateianhänge geöffnet, von Personen die man überhaupt nicht kennt, vielleicht noch als zip oder exe was ne Rechnung sein soll usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von BauBoris Beitrag anzeigen
    Ich hole mir jedes Jahr die Computer Bild. Da ist immer ein Antivirenprogramm mit einjähriger Lizenz mit dabei.
    Würde mal so aus dem Bauch raus sagen > gute Taktik. Preiswerter bekommt man die Lizenzen nicht. Die Erfahrung zeigt halt wirklich, dass es fast egal ist welchen Scanner man nimmt. Je nach Mondstand findet der was oder nicht bevor der Mist auch dem Rechner ist. Und gegen "Gefahr sitzt vor dem Monitor" sowie Hintertürchen und Sicheheitslücken sind die Anti-Viren-Programme alle so gut wie machtlos.

    Ciao Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    2
    Ich habe jahrelang das kostenlose Antivirenprogramm AntiVir genutzt. Nach 3 Infektionen (meist war es der BKA Virus) habe ich mich vor 3 Monaten dazu entschlossen, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, für einen vernünftigen Virenscanner.

    Habe mich für Bitdedender 2015 entschieden. Und bisher bin ich total zufrieden damit - keine nervigen Pop-Ups, sehr einfache Bedienung und man merkt den Virenscanner im Hintergrund nicht wirklich ...

    In den aktuellen Virenscanner Test's schneidet der Virenscanner durchweg positiv ab...

    http://www.chip.de/artikel/Windows-V..._68775902.html
    http://www.av-test.org/de/home/
    http://www.bootmgr-fehlt.de/virenscanner-im-test/
    http://www.focus.de/digital/computer...d_4073802.html

    In der Computerbild habe ich vergangene Woche - im Flugzeug - einen Berich über den kostenlosen Virenscanner Panda Security geselesen. Auch dieser soll sich in den letzten Monaten einen Namen durch sehr gute Testergebnisse gemacht haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen