Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    25

    Frage Effektbeleuchtung steinverblendete Wand

    Hallo zusammen,

    wir wollen im Schlafzimmer unterm Dach den Schornstein mit Steinverblender aus Naturstein bekleben und diesen dann von oben mit einem dimmbaren LED-Spot (6W, 2700 Kelvin, 270 Lumen, 40˚) bestrahlen. Quasi als "Effektbeleuchtung".

    Nun die Frage:
    Gibt es einen üblichen/optimalen Abstand, den der Spot von der Wand haben sollte? Es geht wie gesagt nicht um die Ausleuchtung des Raums, sondern "nur" um das Anstrahlen der Wand. Aufgrund des niedrigen Kniestocks haben wir unterm Dach auch nur eine Deckenhöhe an der Stelle von 2,25-2,30m.

    Lieben Dank,
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Effektbeleuchtung steinverblendete Wand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Ein Anschlußkabel mit Schukostecker am Spot anschließen und Testen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    25
    Hab ich vorhin schon im Wohnzimmer gemacht Da haben wir die gleichen Verblender. Bin mir aber nicht sicher :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Gibt es einen üblichen/optimalen Abstand, den der Spot von der Wand haben sollte?
    Nein, das ist reine Geschmacksache.

    Hab ich vorhin schon im Wohnzimmer gemacht Da haben wir die gleichen Verblender. Bin mir aber nicht sicher :-)
    Welche Sicherheit erwartest du hier?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    25
    Dachte es gibt vielleicht so ne Faustformel für den Abstand ähnlich wie bei der Ausleuchtung eines Raums (ein Drittel Raumhöhe)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Oder möchte der TE einen Ratschlag bezügl. der verwendeten /angedachten Leuchte und deren Verwendungszweck haben?

    Mit einem Spot hat man evtl. Schatten-Wurf?

    Und dann ist es Geschmacksache ,ob und wie der Kamin angestrahlt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    25
    Jo, Ratschlag wäre super
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Mindestens 1,50 m Abstand einhalten , vom Kamin gemessen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    25
    Dann is aber nix mehr mit Effektbeleuchtung, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448

    smiley reduziert :
    Oder Fachfrau/Fachmann fragen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von SpaceCowboy Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wir wollen im Schlafzimmer unterm Dach den Schornstein mit Steinverblender aus Naturstein bekleben und diesen dann von oben mit einem dimmbaren LED-Spot (6W, 2700 Kelvin, 270 Lumen, 40˚) bestrahlen. Quasi als "Effektbeleuchtung".

    Nun die Frage:
    Gibt es einen üblichen/optimalen Abstand, den der Spot von der Wand haben sollte? Es geht wie gesagt nicht um die Ausleuchtung des Raums, sondern "nur" um das Anstrahlen der Wand. Aufgrund des niedrigen Kniestocks haben wir unterm Dach auch nur eine Deckenhöhe an der Stelle von 2,25-2,30m.

    Lieben Dank,
    Christian
    Ein starrer LED-Spot eignet sich nur bedingt fuer die Anstrahlung. Besser waere ein kardanischer (schwenkbaren) Deckeneinbaustrahler mit bandfoermiger Lichtverteilung in der Decke. Oder alternativ Bodeneinbaustrahler im Fussbereich des Schornsteines vorsehen. Setzt allerdings geeigneten FuBo-Aufbau vorraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Versuch es mal mit einer LED-Leiste in Länge der Verblendung, etwa 10 -15 cm von der Wand entfernt parallel zur Steinwand.
    Es wird einen nach unten abnehmende Hellichkeitsverteilung geben und schöne Schattenspiele der Verblender.
    Mir gefällt es so ;-) aber für Fotohosten bin ich zu "ungeschickt".
    Lässt sich von unten oder von oben einsetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    116
    Kleine Anmerkung:
    Die Effektbeleuchtung solcher Steinverblender wirkt spürbar besser, wenn man die Wand von unten anstrahlt.
    Muss natürlich mit den vorhandenen baulichen Gegebenheiten sinnvoll umsetzbar sein...

    Gruß aus Nürnberg,

    buzz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen