Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von Karlsberg
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Steinwenden
    Beruf
    Trucker
    Benutzertitelzusatz
    Diesel im Blut
    Beiträge
    35

    Zimmerdecke / Fußboden

    Hallo liebe Bauexperten.

    Ich habe eine frage zum Thema Dachausbau / Zimmerdecke. Ich möchte unser Dachgeschoss ausbauen. Es sollen 2 Kinderzimmer und ein WC entstehen. Das Problem ist, wir haben ein Streif Fertighaus und die Zimmerdecke ist sehr sehr Geräuschübertragend. Ich habe einmal gehört man kann das in den Griff bekommen, wenn die die Decke bzw. den Fußboden im Dachgeschoss beschweren würde. Somit würde sich weniger Schall auf die Decke übertragen. Wenn die Kinder im 2 Stocken spielen und Toben, mein man die Decke kommt herunter. Ist so etwas möglich?

    Da ich alle Baupläne und auch die Statische Typenberechnung zur Hand habe, ist mir bekannt, das die Decke eine Nutzlast von 2000 N/m² hat. Allerdings steht da noch dabei: Nutzlast aus Trennwand p=750 N/m². Dann Querstrich und dann p= 2750 N/m². Heißt das ich darf die Decke mit 280 Kg/m² belasten? Den Wert habe ich hiermit umgerechnet.
    http://www.einheiten-umrechnen.de/ei....php?typ=druck
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zimmerdecke / Fußboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Auerbach/Vogtland
    Beruf
    Dipl.-BauIng.
    Beiträge
    40
    Die Höhe Nutzlast ist in einschlägigen Regeln als fester Wert angesetzt und berücksichtigt Lasten aus Personen, Einrichtungen und Einbauten, der andere Wert ist der Trennwandzuschlag.
    Beide Werte zusammen ergeben Lasten, die zusätzlich zur Eigenlast maximal auf die Decke gebracht werden können. Dieser Wert beinhaltet aber nicht etwaige Veränderungen am Aufbau der Decke, da dieser in den Bereich der Eigenlast fällt. Erkundige Dich beim Statiker, bzw. in der vorliegenden statischen Berechnung, ob die Decke bei Einbau von Gehwegplatten oder dergleichen verstärkt werden muß. Im Normalfall wird eine Decke so bemessen, wie der tatsächliche Zustand ist. Umbauten, die gewichtsmäßig in die Statik eingreifen sind meist nicht berücksichtigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Karlsberg
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Steinwenden
    Beruf
    Trucker
    Benutzertitelzusatz
    Diesel im Blut
    Beiträge
    35
    Also einfach mit meiner Statische Typenberechnung zum einem Statiker und der kann mir Anhand dieser berechnung sagen ob so etwas möglich ist? Denn ich weiß nicht wie ich dies daraus lesen könnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen