Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Alles nur 1/2 fertig, krumm und schief

Diskutiere Alles nur 1/2 fertig, krumm und schief im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Asbach
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    9

    Alles nur 1/2 fertig, krumm und schief

    Hallo,

    wir haben das Haus der Grosseltern saniert;

    Bauunternehmer sieht die Mängel nicht ein, wäre alles im Norm oder Toleranzbereich

    Minderung akzeptiert er nicht, Überall muss nachgearbeitet werden, er hat bereits seinen RA eingeschaltet um sein Geld einzutreiben

    http://abload.de/image.php?img=img_5161g1jlu.jpg

    http://abload.de/image.php?img=img_5234m9k5q.jpg

    http://abload.de/image.php?img=img_5148jgj4e.jpg

    http://abload.de/image.php?img=img_5194rfk55.jpg

    Bin kein Fachmann, aber wenn ich das sehe und alles nachgearbeitet werden muss, vieles nicht gerade ist

    dann finde ich das schon ein Mangel

    Wie seht Ihr das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alles nur 1/2 fertig, krumm und schief

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Hast du nen Sachverständigen? Und nen Rechtsanwalt? Falls nicht dann auf gehts. Wenn der schon seine RAs eingeschaltet hat solltest du auch aktiv werden. Zu den Bildern kann ich nix sagen, da nicht vom Fach. Sieht aber zumindest krumm und schief aus..


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ohne Anwalt bist du verloren, vergiss jegliches Vorgehen ohne Anwalt und Sachverständiger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Asbach
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    9
    ... kommende Woche geht's zum Anwalt - das lass ich mir nicht gefallen...

    vor allem ist das nicht alles was ich oben an Bilder habe:

    Aus der neuen Terrasse hat er ein Schwimmbad gebaut

    http://abload.de/image.php?img=img_518970sni.jpg

    (Zum Verständniss die Rohre gehen nur durch den Beton, danach ist Dreck - den Dachdeckern stehen die Haare zu Berge)

    Als Schadensvorbeugung (Frost, Wasserrückstau) lassen wir jetzt Kernbohrungen für Speier erstellen ....

    Im Bad hat er keine Feuchtraumplatten an der Decke verbaut - hat er sich gespart

    ehemalige Heizkörpernischen hat er zugemauert und verputzt

    jetzt haben wir Tiefengrund gestrichen und weisse Fassenfarbe aufgetragen

    Dabei stellt sich heraus das der Putz von der Wand blättert

    ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    wer hat geplant?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Asbach
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    9
    wir haben Ihm gesagt was wir haben möchten Nischen zumauern, Terrasse neu machen

    .... sehr wahrscheinlich ein Fehler... ohne Architekt

    die Terrasse Schwimmbecken hat er selber so gebaut, wurden wir nicht drum gefragt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Asbach
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    9
    Ursprünglich wollten wir L-Steine gesetzt haben. Wegen der schönen glatten Oberläche ect.
    Dann hat er ausgebaggert, und hat gesagt das dort kein "gewachsener Boden" sein
    und er müsste Betonieren. Nun gut gesagt getan...

    jetzt haben wir eine Betonwand mit Lunker und vorstehenden und ausgebrochenen Spannankern

    http://abload.de/image.php?img=img_5182rgjza.jpg

    http://abload.de/image.php?img=img_5184e6kb0.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    die gesparten Planungskosten wirst du jetzt leider für die Nacharbeit in die Hand nehmen müssen.
    Ohne Sachverständigem mit Anwalt im Schlepptau oder umgekehrt läuft jetzt gar nix mehr. Komplette Kommunikation erst mal einstellen, auf die Rechtsberatung warten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    die ausführung ist ziemlich mies . da wird ein gutachter spass dran haben .

    trotzdem erinnert mich die handhabung der auftragvergabe an häufig gern genommene (und für streit prädestinierte ) praxis : Bau mir mal ein modell 1 : 1 und ich sage dir , ob es mir gefällt

    so lange man als auftraggeber bereit ist , änderungen mitzutragen , gibt es selten ärger . wenn nicht , wirds problematisch . weil nicht klar deffiniert wurde , was wie zu geschehen hat , kann man jetzt schlecht sagen , so hätte ich es gerne gehabt ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    wir haben Ihm gesagt was wir haben möchten
    Nur gesagt oder auch schriftlich festgehalten?

    Wenn man schon längere Zeit hier im Forum unterwegs ist, liest man immer wieder Threads von Fehlern, die auf fehlende Planung herführen.
    Es ist besser vor dem Bau sich zu erkundigen, in Foren auszutauschen und auf jeden Fall einen Planer zu beauftragen.

    Da hast du am falschen Ende gespart.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    zu den toleranzen - ist bekannt, wie krumm die wände im bestand waren, wenn es sich um das haus der grosseltern hasndelt? wenn nicht, kann es für dich schlecht aussehen.

    der buckel im bild 1 von beitrag 1 sieht schlimm aus, wenn die fensterbank noch drauf passt, fällt der nicht ins gewicht.

    der unternehmer hat die planungsverantwortung übernommen, jetzt gilt es für deinen anwalt das vertragliche soll zu definieren. ist immer kritisch im nachhinein, da die gegenseite das anders sehen wird. also lieber gleich die abweichungen von den anerkannten regeln der technik definieren. da bleibt meines wissens nach nur die fehlende haftung vom putz übrig und die nicht verarbeitung von gk grün, wo erforderlich. der ausgebrochene spannanker ist reparabel, lunker dürfen im beton sein.

    wie sieht es denn mit enev aus, wenn die bude so großzügig umgekrempelt wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Asbach
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    9
    zunächst vielen Dank für die Antworten hier im Forum!

    Haben sicherlich nicht alles Richtig gemacht, denke mir (ohne DIN oder sonstige Baunorm zu zitieren)

    das man davon ausgehen darf, das ein Bauunternehmer mit der Wasserwaage, Gliedermaßstab, Schlauchwaage oder Laser umgehen kann

    Der Buckel im Bild 1 von Beitrag 1 ist die Seitenbacke vom Fenster

    Da war eine Brüstung, die ist weggenommen worden und bodentiefe Fenster eingesetzt worden.

    Damit das ordentlich wird kann ich das abhauen und neu verputzen!

    Im Bad hat er extra Putzschienen gesetzt und dann geputzt.

    1. Die Putzschienen sind nicht im Lot
    2. Der Zwischenraum zwischen den Schienen hat eine "Beule" nach innen

    Der Fliesenleger weigert sich darauf zu direkt zu fliesen. Bzw. muss das Nacharbeiten

    Das mit den Lunkern ist mir bekannt:

    http://www.holcim-sued.de/fileadmin/...beton-2011.pdf

    Jedoch ist die Häufung eklatant.

    Im Grunde lässt sich alles irgendwie hinbiegen, nur ist das eben doppelte Arbeit. Blöd allemal

    In dem Fall hätte ich gerne eine Minderung! Damit ich mit dem Geld seine Fehler bereinigen lassen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Verständlich.
    Entscheidend ist aber nicht, was Du gern hättest - sondern, worauf Du rechtlichen Anspruch hast!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Zitat Zitat von niklas1977 Beitrag anzeigen
    In dem Fall hätte ich gerne eine Minderung! Damit ich mit dem Geld seine Fehler bereinigen lassen kann.
    Warum verlangst du nicht erstmal fristsetzend eine Mängelbeseitigung? Warum legst du es gleich darauf an, dass du das selbst „abhaust und neu verputzt“? Wieso soll der Fliesenleger etwas nachbessern, was er nicht verursacht hat? Es ist Sache des Auftragnehmers, eine mangelfreie Leistung zu erbringen. Deine Herangehensweise ist recht seltsam ...

    Eine Minderung zu verlangen ist finanziell gesehen der schwächste und geringste Anspruch, den du geltend machen kannst. Ein ordnungsgemäßes fristsetzenden Mängelbeseitigungsverlangen mit fruchtlosem Fristablauf ist allemal die Voraussetzung dafür. Wenn du gleich eine Minderung verlangst, oder gar selbst schon Nachbesserungsleistungen erbringst, katapultierst du dich rechtlich ins Aus.

    Minderungen werden von Sachverständigen z.B. nach dem Zielbaumverfahren nach Aurnhammer berechnet und fallen stets (!) so gering aus, dass meine Mandanten sich verwundert die Augen reiben. Die Minderungsbeträge werden nicht reichen, um die Mängel zu beseitigen.

    Was du eigentlich meinst, sind wohl Schadensersatzansprüche und Ansprüche auf Kostenvorschuss zur Ersatzvornahme. Zudem hast du gegenüber dem Werklohnanspruch des AN ein Zurückbehaltungsrecht in Höhe der doppelten Mängelbeseitigungskosten.

    Ab zum Anwalt (Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht), der regelt das für dich, sofern du bislang ggf. durch unbedachte Geltendmachung von Ansprüchen oder hemdsärmeligen Ersatzvornahmen rechtlich noch keine vollendete Verhältnisse geschaffen hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    SteveMartok
    Gast
    Die Terrasse ist ja auch wieder so ein Bauwunder...wenn diese ,,Poolkonstruktion" auch auf Bild 4 im ersten Beitrag unter der Terrassentür zu sehen ist, ist diese ganze Terrasse einfach an das Haus ranbetoniert worden? Keine Trennung vorhanden? An diese massive Wärme (Kälte-) -brücke gedacht??? Regenwasser läuft da wie ab?
    Wer denkt sich so etwas aus? Soll da gar noch gefliest werden?

    Nun ja...die notwendigen Schritte wurden ja schon zahlreich genannt.
    Auf jeden Fall würde ich von den Arbeiten da nichts anfassen oder gar mit Eigenarbeiten fortfahren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen