Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Kellerbad geplant - Belüftung

Diskutiere Kellerbad geplant - Belüftung im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95

    Kellerbad geplant - Belüftung

    Hallo,

    ich plane ein Kellerzimmer als Bad (es soll eine Badewanne installiert werden) auszubauen. Der Keller ist momentan nicht gedämmt und nicht beheizt. Es gibt in dem Raum kein Fenster. Eine Innendämmung ist lediglich an der Decke geplant, Wände sollen nur mit Rigips verkleidet werden.

    Würde es ausreichen, die Decke mit einer Dampfbremse zu versehen und einen zB Bayernlüfter mit Wärmerückgewinnung zu installieren?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerbad geplant - Belüftung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Ich glaube nicht, dass man dein Problem so pauschal beantworten kann. Das bedarf schon einer genauen Planung und Berechnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Lieblingsantwort hier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    ... tja, da gibt es aber auch noch viele Fragen. Deswegen die richtige Antwort das das so pauschal nicht beantwortet werden kann...
    Es geht schon los mit der Frage was das für ein Keller ist- in Lehm gegraben, aus Bruchsteinen gemauert, aus Beton...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Ist ja nicht böse gemeint, aber man kann die Fragen, wie du es getan hast, einfach stellen. Sonst ist ein Forum obsolet.

    Es handelt sich um einen Betonkeller auf Bodenplatte. Ob eine Perimeterdämmung exisitiert, ist mir nicht bekannt. Das ganze ist Bj 1956. Der gesamte Keller ist trocken, und soll natürlich auch so bleiben, daher die Frage nach der richtigen / sinnvollen Ausführung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Wenn der Keller beheizt werden soll, muss er vorher gedämmt werden. Da eine Außendämmung praktisch nicht durchführbar ist, muss es wohl eine Innendämmung werden. Innendämmungen können allerdings sehr fehlerträchtig sein. Deshalb ist die Antwort von drsos2 in diesem Fall wirklich angebracht.

    Für den Lüfter müssen Außenwände durchrochen und anschließend wieder abgedichtet werden. Wo soll das warme Wasser herkommen? Wo soll es wieder verschwinden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Wasser Zu / Ableitungen sind vorhanden und nicht das Hauptproblem. Die Fehleranfälligkeit von Innendämmungen ist mir bekannt, daher würde ich eigentlich lieber drauf verzichten. Der Raum soll nicht durchgehend beheizt werden, sondern während der Nutzung entweder über eine Heizung, die an den Hauptkreislauf kommt oder über einen Elektrolüfter o.ä.

    Durchbruch Wände ist auch klar und auch kein Problem.

    Mir geht es primär um die Ausführung der Kellerdeckendämmung und um die Frage, ob ein ausreichend dimensionierter Ablüfter dafür sorgt, dass der Raum weiterhin trocken bleibt oder nicht.

    --> Was ich mich frage, ist ob in diesem Fall eine Kellerdeckendämmung mit einer Dampfsperre abgedeckt werden müsste?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
    Der Raum soll nicht durchgehend beheizt werden, sondern während der Nutzung entweder über eine Heizung, die an den Hauptkreislauf kommt oder über einen Elektrolüfter o.ä.
    Wie viel Wärmeenergie willst Du denn in den Raum pumpen, bis er spürbar wärmer wird? Wie viel Tonnen Beton, der die gerade aufgenommene Wärme gleich wieder ins Erdreich abführt, musst Du dazu erwärmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Welchen Zweck soll denn die Deckendämmung haben?
    Und welchen die GKPn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Deckendämmung: Wenn der Raum unbeheizt ausgeführt wird, dann soll dieser den üblichen Zweck erfüllen. Was ist GKPn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    (Die von Dir eingangs erwähnten) Gipskartonplatten.
    Welche ME in Kellern nichts zu suchen haben - schon gar nicht in unbeheizten fensterlosen Kellerbädern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Ok,

    anders gefragt: Wie würdest du es machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Da eine Außendämmung praktisch nicht durchführbar ist, muss es wohl eine Innendämmung werden.
    eher nein.
    Eine Außendämmung ist praktisch schon durchführbar und bauphysikalisch die zu bevorzugende Dämmvariante. Nur wollen's viele Leute nicht bezahlen.
    Und damit gehen die Kompromisslösungen, welche u.U. schadensanfällig sind, los...


    Wir wissen bisher lediglich, dass es um eine Raumhülle unter Erdreichniveau geht, welche kein Fenster hat und als Bad genutzt werden soll.
    Wir wissen nicht, was darüber ist, was seitlich angrenzt, welche Materialien vorliegen, ob Abdichtungen vorhanden sind, ob es Schäden gibt, etc. etc.

    Ich halte den Hinweis auf eine erforderliche Planung schon für gerechtfertigt. Und die fängt nunmal bei der Grundlagenermittlung an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Über dem Raum befindet sich unser Wohnzimmer. Seitlich grenzen drei weitere Kellerräume an. Die Außenwand zum Erdreich befindet sich unter dem zweiten Teil des Wohnzimmers, der angebaut wurde. Außendämmung ist daher nicht möglich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
    Über dem Raum befindet sich unser Wohnzimmer. Seitlich grenzen drei weitere Kellerräume an. Die Außenwand zum Erdreich befindet sich unter dem zweiten Teil des Wohnzimmers, der angebaut wurde. Außendämmung ist daher nicht möglich.
    Warum soll dann jetzt die Kellerdecke gedämmt werden?
    In den angrenzenden Kellerräumen ist doch dann eine Außendämmung möglich? Außen heißt ja hier nicht im Freien sondern auf der kälteren Seite.

    Auch wenns manchen Usern zum Hals raushängt Planung ist von Nöten und das besonders bei soviel geballtem Unwissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen