Werbepartner

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 88
  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576

    Blinzeln El Grecos Dachausbau

    @Georg Fiebig,
    belebe diesen bald 10 jährigen Thread, da gut zu meinen Problem passt.


    Ich habe vor, ein Wand rund um Treppen aufzubauen.
    Wenn man die erste Foto hier P1040987.jpganschaut, so geht die Wand auf volle Höhe bis First von links, vorbei an der Treppen, dann 90° Wende nach hinten bis zu sichtbaren massiven Trennwand, also rechts bildet sich eine kleine Nische.

    Auf die rechte Seite stoßen die CW-Profile an die Schräge rechts und dort musste eigentlich, wenn ich kein längs, abgeschrägter Holz anbringe(bei mir 47°), dann wurde der UW-Profil so befestigt in der Luft wie die Foto mit dem Kniestock.23.jpg
    Unter Rigips(es ist schon beplankt...), habe ich an die Stelle, wo der UW-Profil an Schräge kämen wurde, eine zusätzliche 3x5 Latte parallel zu den eigentlichen RG-Latten eingebracht, da die Latte für mittige UW-Befestigung gedacht wurde, könnte eine Befestigung auf Hinterkante, die Latte verfehlen.

    Problem Nr.2: Tür Befestigung & UA-Profile.

    Beide Fotos hierP1040849.jpgP1040744.jpgzeigen, dass überall wo die UW-Profile am Boden befestigt werden, fette 100x200mm Balken zu Verfügung stehen, für die Befestigung von UW-Profilen an Schrägen sorgen die 3x5cm RG-Latten, die trotz ca. 40cm Abständen, an diesen Stellen wurden doppel so oft angebracht, aber...wo befestige die massive UA-Profile(Winckel) oben :-(

    Eine der UA-Profile, trifft an die schmale Decke.Dort wurden ca. jede 50cm an den First, quer 55x40mm Latten angebracht, an die später links und rechts hängen entlang der First 30x50cm Latten an denen die RG-Decke befestigt wurde.Die Befestigungsschrauben auf dem Foto P1050580.jpg zeigen auch wie besagte Latten in die Längsachse verlaufen.
    Der erster UA(links-Raummitte) wird mit eine auf die Decke quer angeschraubte starke Latte befestigt, die Latte wird durch die Decke an beiden Untekonstruktionslatten befestigt und hoffe, dass es reicht.

    Der andere UA-Profil, trifft 77, bzw. 90cm(weiß noch nicht) weiter an der rechten Wandschräge. Da ich früher damit rechnete, dass der UA oben nur in der angebrachten an Schrägen UW mündet, habe ich auch keinen Holz, außer RG-Latten unterlegt.

    Jetzt habe ich zwei Ideen:

    1).Ich setze auf den Schräge statt UW einen...UA und in dem, befestige Winkel von Tür-UA. Aber darf man so, ist der UA nicht schmäler als UW ??

    2).Bevor ich auf der Schräge rechts ein UW anschraube, unterlege ich eine Holzlatte die mit Unterkonstruktion(Latten) angeschraubt wäre, so kann ich später der senkrechte, rechte UA mit Winckel an belibige Stelle durch UW ins vorher unterlegte Latte verschrauben.Ist eine 3x5cm Latte ausreichen für den oberen UA-Winckel, da gestützt auch durch Konstruktion ?

    3). Notfalls, werde ich den einen Rigips zerlegen und zusätzliche Latte unterlegen die dann zwischen zwei Konstruktion/RG-Latten angeschraubt wäre, dann musste aber noch eine Latte darunter um die zu stabilisieren, ob der Platz bis Folie reichen wurde, steht in der Sternen.

    Der Greco, der nächste 2 Wochen frei hat und MUSS Rohbau fertig stellen, der überlegt die überdimensionierte 100-er Profile gegen gegen 75-er zu tauschen, der momentan übermüdet ist, da von Arbeit zu Ausbau geht und knapp 5std. schläft, der heute gerade so, seine Auto durch TüV gebracht hat und so, weiterhin mobil bleibt, der Greco, deren chaotische Schreibweise, leider sein Markenzeichen ist und wie immer hofft, verstanden und geduldet zu werden &&&
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. El Grecos Dachausbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    verstanden und geduldet zu werden
    hallo
    geduldet ja
    verstanden rein garnix.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    keine Planung, viel DIY
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Trockenbau
    Benutzertitelzusatz
    Maler/ Lackierer/ Verputzer / Wdvs
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von drsos2 Beitrag anzeigen
    keine Planung, viel DIY
    Und jetzt ? DU hast noch nix für DIY hier abgegriffen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Ups...
    mit Hoffnung habe ich nach beendete Arbeit in mein Postfach geschaut und sieh da...tatsächlich, wurde nicht verstanden :-(

    @drsos2,
    was ist falsch an "Do-it-yourself" ? Wäre ich ein Profi, so wurde ich vielleicht kaum die Foren besuchen, außer mit dem Zweck anderen zu helfen ;-)

    Geplant habe ich einiges und weiß ich EXAKT, was ich will und wo die Wände verlaufen werden.

    Mein zweiter, kompakter Versuch:

    Der UW-Profil kommt an die Schräge und wird an die Laten befestigt, die zu Befestigung der RG-Platten dienten. In diesen UW(an den Schrägen), mündet ein UA- Türprofil.
    Der UA-Profil kann nicht direkt an UW Profil befestigt werden, sondern durch sein Winkel an irgend Latte unter Rigips, stimmt?

    Wenn ja, wie kann ich das lösen ohne RG zu zerlegen, zwecks Anbringung von zusätzliche Latte ?

    Wie wäre, wenn ich den UW-Profil statt direkt an Schräge zu verschrauben, zu erst an die Stelle eine passende Latte befestige(von First Richtung Kniestock)und erst danach, darauf den UW befestige, so könnte ich den UA-Winckel durch den UW-Profil ins darunter unterlegte Latte anschrauben.Ist das O.K.? Finde ich sehr sogar, oder...

    Zu erst bleibe ich bei der Frage um euch nicht zu demotivieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Update: Es geht um ein Teil der an Schräge ankommt(wie aufm Foto)u_profil_lotrecht.jpg
    Der UW Profil wird an die unter RG befindliche Latten angeschraubt.Was aber, wenn der Winkel von UA-Türprofil dorthin muss und kein Holzfutter an passende Stelle ?? Ich möchte wie oben geschrieben, unten diesen UW eine passend, starke Latte befestigen, so kann der UA mit Winkel ins UW und durch UW ins darunter befindliche Latte angeschraubt werden.

    Wenn ich jetzt nicht verstanden werde, dann ist nicht nur mein peinlich schwaches Deutsch schuld...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Was aber, wenn der Winkel von UA-Türprofil dorthin muss und kein Holzfutter an passende Stelle
    Das meinte ich mit "keine Planung".
    Aber du hast dir schon selbst die Antwort gegeben:
    unten diesen UW eine passend, starke Latte befestigen
    Das könnte funktionieren.

    NUBS 7a
    NICHT Sinn des Forums sind kostenlose Planungsleistungen und Projekt- oder Bastelanleitungen für DoItYourself-Heimwerker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    @drsos2,
    glaub mir, habe jede latte angezeichnet und angebracht, sogar "zu viel"(bis auf die eine).Habe aber die hier total vergessen...:-(
    Außerdem, damals in der Phase, dachte ich falscherweise, dass UA an UW zu befestigen genügt

    Zu den Planung, ich verlange hier von keinem, dass er mir die Arbeit nimmt, in dem mir alles gezeichnet wird, ich stelle mein Plan-Betaphase und frage, ob das schon für Alpha reicht.

    Wir kommen zu Frage Nr.2, wenn gestattet.

    Ein Stück der Mauer wird wiederum an die Schräge stoßen, aber in die Längsachse, dh. der Mauer läuft von Trennmauer Richtung Giebel, und hier kommen wir mit dem UW kantig so, wie auf Kniestock-Foto im Beitrag #1
    Glaube das beste wäre hier wie von manchen erwähnt, ein Holz in die Länge diagonal schneiden lassen, also entsprechend 47° Neigung. Hoffe, dass es reicht an die darunter liegende 3cm Latte mit so kurze Schrauben zu befestigen, dass ich keine Folie verletze, gegebenenfalls(hasse dieses Wort), kann ich mit Monsterschrauben an die Stellen anschrauben, wo unter Latten sich Sparen befinde, also jede 60cm.

    Die besagte Unterlegholzer die unter UW kommen wurden, schraube ich direkt an Rigips an, erst unter UW unterlege ich mit Dämmstreifen gegen Vibrationenübertragung. So weit hoffe alles O.K.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Du kannst das UW Profil durch die Ecke in die Schräge schrauben. Auf dem Boden das zweite UW Profil, dazwischen in Waage das CW Profil. Die Festigkeit kommt beim Zusammenstecken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Die Sache ist, ich habe in die Schräge eine extra Latte angebracht für die Befestigung. Klar, es sollte ausreichen, wenn ich nur an die Sparen fest schraube, da unter 1m, aber der Mauer endet nicht exakt dort, wo sich eine Spare befindet, irgendwo dazwischen. Denke, dass der Mauer nur ein Stück weiter in 90° Kurve geht(siehe Ausschnitt im Boden von Treppenhaus), so wäre das egal.
    Befestige "durch die Ecke", so treffe ich nicht auf die Latte, da die exakt mittig an UW ausgerichtet wurde und misst nur 5cm Breite.

    Edit: Noch was... da ich die Profile in...10cm bestellt habe(notfalls kann austauschen), so wurde so ein breites Teil, kantig angebracht, etwas blöd und labil aussehen, oder ? Da könnte man aber zu mindest mit Keilen nachhelfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    100er Profile sind schon ein bischen heftig für einen Drempel. Da reichen 50er Profile.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Soll ich die gegen 75-er umtauschen(bekomme ich die Krise...) :-( Hinzu Doppelbeplankung, immerhin 2x+2xRG und nicht OSB wie ich vorher wollte.5-er möchte ich ungern.
    Wenn man die Fotos anschaut, rechts neben Öffnung(Nische) kommen die LAN und SAT. Leitungen mit POT-Winkel, dass alles hätte bei UW-10cm exakt gepasst, ein 75-er kommt bis dahin und ich kann ein Kasten anbauen, bei 5-er weiß ich aber nicht, wo ich mit großzügig(Reserve) geschnittenen Leitungen hinkomme.

    Wenn die UW-Profile um das Loch, fast am seinen Rand befestigt werden, so lasse ich im Abgrund(Treppenhaus- Seite)erste GK-Schicht bis zu OSB Boden vom Dach, die zweite KG-Schicht, gleitet dann exakt an Balken von Treppenhaus vorbei. Keine Ahnung, ob so eine 20cm hängende, an der Balke befestigte RG-Mantel, nicht reist, vor allem bei 5cm. Hoffentlich war ich verständlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    561
    Das Problem ist eher, dass niemand deine Fragestellung versteht, stell mal eine Zeichnung zur fertigen Raumgestaltung ein, dann kann dir geholfen werden - Geht nicht, gibt's nicht auf dem Bau.
    Wahrscheinlich lässt sich dein Problem recht einfach lösen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    @Bauking,
    danke, hast recht ;-) Sobald ich Zeit habe mache ich das auch.Jetzt bin noch bei Schrägen beplanken, daher die obige Frage hat noch Zeit.
    Bin zwei Wochen in Urlaub und muss den Rohbau fertig stellen, freu mich auf Euren Anteil :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Da ich jetzt FF verkleide, bin auf die Idee gekommen die Abgerundete Kanten von RG überall dort einzusetzen, wo Ecken bei Fenster gibt.
    Am Anfang enthusiastisch, langsam überlege aber, ob das nicht zu altmodisch sehen wurde...vieleicht doch auf Nummer sicher.Was glaubt Ihr ?

    Der schmale RG Streifen (Fensterbank), hängt nur links und rechts an Leiste, sonst in der Luft.Die abgerundete Kante macht ihn stabiler als offene Wunde, der später angebrachte Kantenschutz aus Metal, hätte das aber wieder wett gemacht.P1050666.jpg Die RG sind nur provisorisch für das Foto gehalten.

    Der Greco, der Bald mit Schrägen fertig ist und schon fragt sich wie man Sockelleisten an den Trockenwänden befestigen kann, wenn die UW- Profile mit Beplankung nicht angeschraubt sein sollen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen