Ergebnis 1 bis 13 von 13

Bei der Acryl Duschwanne löst sich das Silikon!

Diskutiere Bei der Acryl Duschwanne löst sich das Silikon! im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    4

    Bei der Acryl Duschwanne löst sich das Silikon!

    Guten Morgen zusammen,
    wir haben das Problem, dass bei unserer Duschwanne ( sie ist aus Acryl ) sich das Silikon gelöst hat.
    Mir kommt es vor als würde das Silikon keine Haftung auf dem Acryl bekommen.
    Jetzt wollte ich fragen ob jemand einen Tipp hat was ich für ein Material ( Silikon ) ich nehmen kann um die Wannenrand Neu abzudichten.
    Es geht um die Fuge zwischen den Fließen und der Wanne.

    Wäre für jeden Tipp Dankbar.

    Viele Grüße aus Hessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bei der Acryl Duschwanne löst sich das Silikon!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    602
    Silikon mit Messer / Ceranfeldreiniger rückstandlos entfernen - gibt auch chemische Keule dafür, weiß aber nicht ob das deine Acrylwanne verkraftet...
    Wenn das alte Silikon weg ist, das ganze fett- & seifenfrei machen, am besten mit Alkohol.
    Dann neu verfugen, mit gutem Sani-Silikon, nicht das Zeuch aus dem Baumarkt um die Ecke... geh in den Fachhandel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    4
    Hallo,
    das alte Silikon habe ich schon raus, hast Du vielleicht einen Hersteller den Du empfehlen kannst.
    In ähnlichen Beiträgen habe ich zb. was von der Firma PCI oder von Ottoseal gelessen.
    Die Sanitär Silikon anbieten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von ovali57 Beitrag anzeigen
    Jetzt wollte ich fragen ob jemand einen Tipp hat was ich für ein Material ( Silikon ) ich nehmen kann um die Wannenrand Neu abzudichten.
    Zum Abdichtung gar keines!
    Dort ist eine dauerhaft funktionstücktige Abdichtung nicht möglich, das Silikon dient nur als Fugenfüller (schönere Optik und leichter zu reinigen).
    Die Abdichtung muß eine darunterliegende Ebene übernehmen (welche hoffentlich vorhanden ist)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    ...und beim Entfernen des Silikons nicht zerstört wurde!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    4
    Okay, dann frage ich mal so:
    Ich meine Natürlich die Silikonfuge  , gibt es etwas was ich bei einer Acrylwanne benutzen sollte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Ich habe gute Erfahrung mit der von dir genannten Marke mit den 3 Buchstaben gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und ich mit der ebenfalls genannten mit deren vier.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Als erstes sollte der Rand der Wanne *fest* sein - prüfen.
    Je nach Größe der Fuge Hinterfüllmaterial einbringen um Drei-Flankenhaftung zu vermeiden.
    Wannenrand gut reinigen, ggf. Primer aufbringen (dabei die Wanne nicht versauen) .

    Verfugen ... dann ist wieder ne Weile Ruhe.

    Mehr als 20% Dehnung verträgt die Fuge nicht ... wenn sie 5 mm breit ist ... darfs max. 1 mm *nachgeben* sonst löst sich das Silikon wieder ... Meistens ist bei Acrylwannen die Nachgiebigkeit des Randes größer, wenn da kleine Wannenauflageleisten verbaut wurden.

    Ohne Abdichtungssystem wirds meistens ne Dauerbaustelle die damit endet irgendwann einmal raus und mit*richtigem* Aufbau neu.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    4
    Hallo Achim, die Fugen sind max. 2-3mm und die Wannenauflageleisten sind auch verbaut.
    Ich versuche mal einen Primer, und werde es dann mit einem guten Sanitär-Silikon neu Fugen.

    Super, Danke für die Tipps
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Otto ist top.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446
    Zitat Zitat von ovali57 Beitrag anzeigen
    Hallo Achim, die Fugen sind max. 2-3mm
    Ich versuche mal einen Primer,
    Das Problem ist ganz einfach zu erklären:
    Gutes Markensilikon hat eine Dauerdehnfähigkeit von ca. 20 - 25%.
    Bei einer Fugenbreite von 2-3 mm liegt die Belastungsgrenze bei 0,5 - 0,75 mm - wird der Dichtstoff weiter gedehnt
    was bei einer Acrylwanne ganz sicher der Fall ist, reißt hier jedes Silikon.

    Die Fugen sind mit 2-3 mm schlicht und einfach zu schmal und müssen breiter ausgebildet werden.

    Ein Primer wird auf Acryl nicht allzu viel bringen - jedenfalls verhindert er das Reißen der Fuge keinesfalls.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Mit primer haelt das silikon aber besser auf dem acryl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen