Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Hängeschränke usw. befestigen - Porenbeton vs Poroton-Ziegel

Diskutiere Hängeschränke usw. befestigen - Porenbeton vs Poroton-Ziegel im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    562

    Frage Hängeschränke usw. befestigen - Porenbeton vs Poroton-Ziegel

    Hallo,

    würde gerne mal wissen, ob man an beiden Baustoffen problemlos [mit entsprechenden Dübeln] Hängeschränke und ähnliches (z.B. auch Schränke mit zwingender Wandbefestigung) befestigen kann? Ein einzelner Hängeschrank kann ja mal locker 100kg inkl. Befüllung wiegen.

    Parameter:

    Wanddicke 30-36,5cm
    Porenbeton: PP2-0,35 oder PP2-0,40
    Ziegel: T8, T9 (evtl. T10)

    100 kg möglich?
    200 kg möglich?

    Welche Wand ist generell besser um etwas aufzuhängen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hängeschränke usw. befestigen - Porenbeton vs Poroton-Ziegel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    562
    Kleine Notiz: T8-T10 ungefüllt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    ich denke mit der Wahl der richtigen Dübel sollte ein Hängeschrank wohl irgendwie halten.
    Schau doch einfach mal bei den Herstellern nach. ein großer Poroton Hersteller hat sogar Dübel drin stehen.

    Wir haben bei T12 auch Küchenschränke und auch im Badezimmer an einer 11,5 Wand den Waschbeckenunterschrank / Spiegelschrank und Hängeschränke angehangen. Hängeschränke hatten je eine Befestigungsplatte mit 4 Befestigungspunkten und der Spiegelschrank und der Waschbeckenschrank je 4 Platten a 4 Bohrungen. Die Dübel sind 9cm lang gewesen.

    Bei den Dübelhersteller stehen auch Angaben wieviel der jeweilige Dübel in der jeweiligen Wand verträgt an Last. Für die ganz harten Fälle gibt es ja dann noch die chemischen Dübel mit Gewindeanker. Bekommste nur NIE wieder raus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von BauGrym Beitrag anzeigen
    Welche Wand ist generell besser um etwas aufzuhängen?
    Die, die du nicht genannt hast: Kalksandstein

    Im Ernst: Deine Fragen zielen ja vermutlich ein bisschen darauf ab, welche Wand für dich geeigneter ist. Dies aber an der Dübelbelastung auszumachen ist der falsch Ansatz, der spielt überhaupt keine Rolle, weil es für alle Wände eine passende Lösung gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Die, die du nicht genannt hast: Kalksandstein

    Im Ernst: Deine Fragen zielen ja vermutlich ein bisschen darauf ab, welche Wand für dich geeigneter ist. Dies aber an der Dübelbelastung auszumachen ist der falsch Ansatz, der spielt überhaupt keine Rolle, weil es für alle Wände eine passende Lösung gibt.
    Das ist meine Frage. Also egal ob T8 oder PP2-0,35 - es gibt auf jeden Fall keine Probleme, auch schwere Wandschränke aufzuhängen? Und das ganze sicher?

    Dass Kalksandstein keine Probleme verursacht, weiß ich. Daher habe ich das auch nicht gefragt. Möglicher Wandaufbau wäre KS+WDVS oder eben monolithisch T8-10 oder Porenbeton. Schallschutz spielt keine Rolle in der ruhigen Wohngegend (zumal ich ja auch keine Schallschutzfenster verbaue und diese damit eh das schwächste Glied darstellen). Bleiben als Kriterien also noch das Aufhängen von Schränken, mögliche Algenbildung, sommerliche Wärmespeichermasse und am Ende wohl alles entscheidend (da alle Punkte vorher auch nicht wirklich sooo wichtig sind) die Gesamtinvestkosten inkl. Material und Lohn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Mindestens ein großer Dübelhersteller hat einen super Internetauftritt, wo auch die Werte zu finden sind, die Dübel in den Baustoffen aufnehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Dass Kalksandstein keine Probleme verursacht, weiß ich.
    hallo
    naja eigentlich sind dübel in steinen immer mit vorsicht zu wählen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Naja, bei KS reicht meistens ein Stück Holz das da reingeschlagen wird... Bei den anderen Stoffen wirds schon schwieriger *g*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    562
    Aber prinzipiell bekommt man jeden Schrank an Porenbeton, Poroton und Kalksandstein fest?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    feelfree
    Gast
    Ja natürlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen