Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Baugenehmigung Pool

Diskutiere Baugenehmigung Pool im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40

    Baugenehmigung Pool

    Hallo zusammen!

    Ich würde mich über eine Einschätzung unseres Problems freuen.
    Zu unseren Vorraussetzungen:
    Wir wollen einen voll ins Erdreich eingelassenen Pool bauen. Wir haben einen Bebauungsplan ( aus dem wir nicht hundertprozentig schlau werden), müssen die Bayrische BO beachten, BauBG und BauNO! Wir haben ein Baufenster indem wir uns "aufhalten" sollten. Kein Aussenbereich! Genehmigungsfreistellungsverfahren!
    Die Anfrage an unser zuständiges Bauamt wurde folgen beantwortet :

    ...Die Zulässigkeit eines Pools richtet sich nach den Vorschriften des Bebauungsplanes "WA .....sowie der Bayer. Bauordnung.
    Sollten Sie nicht sicher sein, ob ihr Bauvorhaben dem Bebauungsplan sowie den gesetzlichen Vorschriften entspricht, empfehlen wir Ihnen, ein Planungsbüro zu Rate zu ziehen."

    Wir wollen natürlich unseren Pool am Rande unseres Grundstücks bauen, da berühren wir und überschreiten wir unser Baufenster.
    Wie können wir vorgehen, um sicher zu gehen, ob wir den Pool dort bauen dürfen. Kann doch nicht sein, dass ich ein Planungsbüro brauche!

    Vielleicht kann uns der ein oder andere bei unserem Problem weiterhelfen??!!
    Danke, schönes WE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Baugenehmigung Pool

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Warum willst Du "natürlich" den Pool am Rande des Grundstücks bauen und warum ist es abwegig für eine Entscheidung, deren rechtliche Voraussetzungen Du zugegebenermaßen nicht überblickst, fachlichen Rat einzuholen?

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    Da das Baufenster relativ klein gehalten ist, Grundstückslänge 24 m, Haus 10m und anschließende Garage mit 6 m. Somit müsste der Pool direkt anschließend am Haus sein und er da einfach gar nicht passt


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    Zu früh gesendet, geht weiter...


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    ... deswegen am Grundstücksrand. Wenn ich vielleicht wüsste, wer mir da fachlichen, greifbaren Rat geben könnte, würd ich's machen. Aber weder Poolbauer noch Bauunternehmer konnten mir eine sichere Textstelle im Bebauungsplan oder sonstigen Vorschriften zeigen, die mir das erlaubt oder nicht erlaubt. Es kann doch nicht sein, das ich einen Bauantrag wie beim Hausbau stellen muss, um einen Pool zu bauen.
    ... Plan, dreifache Ausfertigung, Kosten, .....
    Kannst du's??


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Steht in dem Bebauungsplan irgendetwas zur Zulässigkeit von Nebengebäuden? Der Pool selbst wäre bis zu einem Beckeninhalt von 100 m³ verfahrensfrei. Kann aber sein, dass Du eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes brauchst, wenn Nebengebäude nicht allgemein (also auch außerhalb der Baugrenzen) für zulässig erklärt wurden. In dem Fall (Pool bis max. 100 m³ Beckeninhalt und Befreiung erforderlich) kannst Du selbst einen formlosen Antrag (über die Gemeinde ans Landratsamt) auf Befreiung stellen. Ansonsten (wenn der Pool größer ist) brauchst Du eine Baugenehmigung und auch einen bauvorlageberechtigten Planer (in Bayern reicht ein Maurer- oder Zimmerermeister oder alternativ ein Bautechniker aus).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    Das ist eigentlich alles, was zum Bauen im B-Plan steht. Ich hoffe man kann's lesen






    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Also ich sehe nicht, dass Nebenanlagen irgendwo geregelt wären. Sie müssten daher allgemein zulässig sein. Hierüber würde ich aber noch einmal eine Auskunft des Landratsamtes einholen - notfalls einfach einen Vorbescheidsantrag mit Antrag auf Befreiung stellen, dazu müssen die konkret etwas sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    Erst mal super von dir, dass dich dazu so gut und zeitnah äußerst👍👍👍
    Das witzige ist, wir hatten schon mal einen E-Mail Kontakt, ... es kam das gleiche, wie vom Bauamt der Gemeinde. Zitat:"
    ....aber es ist nun einmal nicht Aufgabe des Landratsamtes, einen Sachverständigen oder Fachplaner zu ersetzen. Gemäß Art. 57 Abs. 1 Nr. 10 a BayBO sind Schwimmbecken mit einem Beckeninhalt bis zu 100 m³ einschließlich dazugehöriger temporärer luftgetragener Überdachungen, außer im Außenbereich, verfahrensfrei. Eine feste Überdachung kann dazu führen, dass das Becken u.U. nicht mehr verfahrensfrei wäre. Gleichgültig ob nun verfahrenspflichtig oder verfahrensfrei, die Festsetzungen des Bebauungsplans müssen in jedem Fall beachtet werden (vgl. Art. 55 Abs. 2 BayBO). Insoweit ist die Aussauge der Gemeinde und der Verweis auf ein Planungsbüro schon richtig."

    Anscheinend reagieren die wirklich erst bei "amtlichen" Anträgen. Was hältst du davon???


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Ich würde einen Vorbescheidsantrag stellen - für ein genehmigungspflichtiges Becken (Beckeninhalt 110 m³), kombiniert mit einem Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes wegen Überschreitung der Baugrenzen. Du solltest den Befreiungsantrag auch begründen (warum soll der Pool an der entsprechenden Stelle gebaut werden?). Wenn Du dann dann einen Vorbescheid bekommst, kannst Du verfahrensfrei etwas kleiner bauen.
    Leider scheint Dein Landratsamt zu der Sorte zu gehören, wo man nur ja keine mündlichen Aussagen machen will, um bloß kein Haftungsrisiko einzugehen.

    Achja - VB-Antrag kannst Du selber stellen (ohne Planer) - Bauantragsforulare vom Internet herunterladen und einen Lageplan mit maßstäblicher Darstellung des Schwimmbads im Grundriss (3-fach) reicht. Außerdem einen amtlichen Lageplan beilegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    Hmm, gefällt mir!! Ist nur noch die Frage, was die zu einem "110m3" Becken sagen. Kann mir ja fast nicht vorstellen, dass das irgendwie durchgeht. Aber die Idee ist klasse!!!!👏👏


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    Ach ja, wo muss ich diesen Antrag stellen? Gemeinde oder Landratsamt??


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40
    Update!
    Wir haben uns jetzt dazu entschlossen einen Antrag auf Befreiung von Festsetzungen des B-Plans zu stellen, da Pool 3/4 außerhalb des Baufensters stehen soll! Alles dokumentiert, Pool auf Rasen aufgesprüht, davon Fotos gemacht, bemaßt und in Lageplan eingezeichnet.
    Mal schauen, was die Herren dazu sagen, und wir eine Entscheidung/Freistellung erhalten. Nächste Sitzung am 25.09. 👍👍


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    o.k. - auch da solltest Du eine vernünftige Antwort drauf bekommen. Ich drücke Dir die Daumen!
    Grüße aus dem verregneten Bayern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Dingolfing
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    40

    Baugenehmigung Pool

    Update!

    Also, letzte Gemeinderatssitzung war nicht am 25.09 sondern am 15.09.2014. bis heute keine Antwort. Nächste Gemeinderatssitzung ist am 20.10.2014, bei der wir anwesend sein werden. Wobei ich glaube, falls überhaupt, unsere Sache im "nicht öffentlichem" Teil der Sitzung abgehandelt werden dürfte!
    Entscheidet über unsre Freistellung wirklich der Gemeinderat, oder brauchen Sie dazu das Landratsamt???

    Warum dauert das nur so lange???

    Gruß


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen