Ergebnis 1 bis 12 von 12

Reihenfolge Innenausbau

Diskutiere Reihenfolge Innenausbau im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Kreis Hunsrück
    Beruf
    Elektroniker für Energie u. Gebäudetechnik
    Beiträge
    13

    Reihenfolge Innenausbau

    Guten Tag zusammen,

    Wir haben einen Anbau erstellt, der Rohbau ist fertig, die Fenster sind drinnen.

    Meine Frage ist nun, welche Reihenfolge ist im Innenausbau einzuhalten.
    Zuerst Dach und Holzbalkendecke Dämmen, Trennwände aus Gipskarton und Gipskartondecke UND DANN die gemauerten Wände verputzen

    ODER

    Zuerst Ständerwände erstellen, dann verputzen ( anders geht es ja nicht wegen den Installationen) und dann Dämmung und Gipskartondecke?

    Macht dem Gipskarton die bei der Austrocknung des Putzes enstehende Feutigkeit etwas aus oder nicht.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Reihenfolge Innenausbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Kabelaffe93 Beitrag anzeigen
    Macht dem Gipskarton die bei der Austrocknung des Putzes enstehende Feutigkeit etwas aus oder nicht.

    MfG
    Je nach Dauer macht das was aus! Die Reihenfolge ist auch beim zweiten Versuch nicht richtig! Punkto Luftdichtigkeitsebene vor einbringen erheblicher Mengen an Feuchtigkeit (Estrich, Putz)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    1. dach,
    2. fenster,
    3. grobinstallation,
    4. innenputz,
    5. leichte trennwände,
    6. estrich

    ist die klassische reihenfolge!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Kreis Hunsrück
    Beruf
    Elektroniker für Energie u. Gebäudetechnik
    Beiträge
    13
    Guten Tag,

    Das Problem ist nur, dass ich die Trennwände für die Installationen brauche.

    Ist es nicht auch besser die Dämmung und Dampfbremse wegen den Wandanschlüssen vor dem Verputzen anzubringen?

    Also wäre die Bessere Reihenfolge:
    - Rohbau fertig!
    - Ständerwerk stellen/ Dämmung und Dampfbremse anbringen
    - Rohinstallation
    - Putz
    - Ständerwände mit GK beblanken
    - Estrich
    - Dach und Decken mit GK beblanken
    ?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    351
    Nein, siehe #3
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Kreis Hunsrück
    Beruf
    Elektroniker für Energie u. Gebäudetechnik
    Beiträge
    13
    Was meinst du?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    - Ständerwerk stellen/ Dämmung und Dampfbremse anbringen
    Problem- Dampfbremse oberhalb der Ständer

    Wenn das Ständerwerk als erstes kommt, so sollte im oberen Bereich die Dampfbremse schon mal als Streifen liegen, Nachteil - der Rest muß angeflickt werden, für mich und andere kein Problem.
    Da die Wand vor dem Estrich kommt, sollte nur eine Seite komplett beplankt werden, 2. lage noch nicht verspachtelt. Die andere Seite nur im Unteren Bereich beplanken, erste und zweite lage versetzt, oder nur unten abstellen.

    Dann können die Wände verputzt werden, dann der Estrich. Wenn dann mal alles trocken ist ( ich messe immer die Restfeuchte im Holz ) Dämmen, Folie, Wände Restlich beplanken, Decke beplanken, verspachteln.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,933
    Peeder, du hast den Glattstrich vergessen......

    Hinter den Profilen die an das Aussenmauerwerk geschraubt werden, muss erst verputzt werden, Stichwort: Luftdichte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Kreis Hunsrück
    Beruf
    Elektroniker für Energie u. Gebäudetechnik
    Beiträge
    13
    @ Peeder
    Wie sieht es denn mit dem Wandanschluss der Dampfbremse aus?
    Sollte diese nicht vor dem Verputzen ausgeführt werden?
    Dann ca. 1cm darauf putzen?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Peeder, du hast den Glattstrich vergessen......
    oder erst die Wände Verputzen. ( so habe ich es am liebsten )

    Sollte diese nicht vor dem Verputzen ausgeführt werden?
    Dann ca. 1cm darauf putzen?
    nicht unbedingt, ein Anschluß auf dem Rohen Mauerwerk ist immer beschi.... auszuführen, als direkt auf den Putz.

    Der Aufwand beim Einputzen ist höher, und wird oft schlampig ausgeführt.

    Wenn ich mal die Wände weglasse - Verputzen, Estrich----lüften-----Dämmung-Folie-GK .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Hier mal ein paar Beispiele aufwärmen zum Thema Luftdichte von Herbert Trauernicht

    Luftdichtlexikon

    Name:  Herbert.jpg
Hits: 2778
Größe:  37.3 KB

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Kreis Hunsrück
    Beruf
    Elektroniker für Energie u. Gebäudetechnik
    Beiträge
    13
    Danke Peeder, dein Beitrag war sehr Interessant.

    Dann werde ich zuerst hinter den Profilen ca. 1,5cm Putz aufbringen.
    Danach die Profile stellen. Da werde ich wegen der E-Installation nicht herumkommen.
    Da auf einer Wandlänge auch mit 2 Verschiedenen Putzen gearbeitet wird, brauche ich die Profile auch als Abdrennung.

    Sobald der Putz dann trocken ist, werde ich den GK Anbringen für den Estrich.

    Danach erst die Dämmung und die Decken mit GK verkleiden.

    Ich hoffe das so nun alles richtig ist, denn man baut ja nur einmal.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen