Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Einblasdämmung oder herkömmliche Zwischensparrendämmung?

Diskutiere Einblasdämmung oder herkömmliche Zwischensparrendämmung? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    berlin
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    89

    Einblasdämmung oder herkömmliche Zwischensparrendämmung?

    Hallo, Frage steht im Endeffekt schon oben, wir bauen grad unser EFH und überlegen, ob wir eine normale Zwischensparrendämmung anbringen sollen oder lieber eine Einblasdämmung machen? Satteldach, von einem Teil wird der Giebel offengelassen für Wohnen und offene Küche.Mich interessieren Kostenvergleich, Effektivität. Danke für Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einblasdämmung oder herkömmliche Zwischensparrendämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Einblasdämmung hat schlechteren WLG, ist aber ökologischer. Ist ein sorptiver Dämmstoff. Kosten dürften bei sauberer Vorarbeit sich kaum unterscheiden. Einblasdämmung würde ich immer mit einer Unterdeckplatte/ Schalung kombinieren, hier sind zusätzliche Dämmmöglichkeiten (Aufsparrendämmung). Macht es zum Vergleich mit einer Zwischensparendämmung und Untersparrendämmung aber teurer.

    Effektiv kann nur das Gesamte Haus sein. Ob nun MiWo oder Zellulose ist erstmal nebensächlich. Erst mal muss feststehen welchen Wert ihr erreichen wollt, oder welches Ziel ihr habt.

    Rein vom ökologischen und dem Wohnklima würde ich Zellulose nehmen. Ich habe erst heute wieder MiWo verarbeitet und ohne Brille und Atemschutz war da nix zu machen. Ob DAS gesund sein kann, sollte sich jeder selber überlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    berlin
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    89
    Danke für die Infos. Zum Ziel-wir bauen an der Enev-Grenze, legen also nicht Wert auf maximale Dämmwerte. Es geht eher um gutes Klima. Ich tendiere auch zu Zellulose-Einblasung. Wir werden mal ein Angebot machen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Vom Preis her kann ich nur zur Zellulosedämmung raten. Natürlich gibt es auch hier immer wieder Betriebe die vom Preis her relativ hoch liegen, aber bei korrekter vorarbeit ist man mit Zellulose schon günstig dabei.....und schnell
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    berlin
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    89
    Dann muss ich schauen, dass der Preis zumindest nicht über dem des schon vorhandenen für Miwo liegt. Danke für die Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Spardorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    76
    Was ist bei rausgekommen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Flocke Beitrag anzeigen
    Vom Preis her kann ich nur zur Zellulosedämmung raten.
    Bei mir war im LV Zelluloseeinblasdämmung ausgeschrieben. Letztendlich wurde kostenneutral Holzfaserdämmplatten eingebaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    berlin
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    89
    Hm, uns wäre die Einblasdämmung teurer gekommen, so wurde dann doch MiWo benutzt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    MoRüBe
    Gast
    Zitat Zitat von Gwenny Beitrag anzeigen
    Bei mir war im LV Zelluloseeinblasdämmung ausgeschrieben. Letztendlich wurde kostenneutral Holzfaserdämmplatten eingebaut.
    Kann nicht sein, da allein beim Material fast 100% Preisdifferenz liegen. Entweder es wurden Äpfel mit Birnen verglichen, oder....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Ist aber so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen