Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Weiden
    Beruf
    techn. Fachwirt
    Beiträge
    339

    Verfüllung zwischen Granitsteinrinne und Randsteinen

    Servus,

    die Straße in meinem Baugebiet hat eine Neigung zu unserem Grundstück, zur Entwässerung wurde von der Firma die das Baugebiet erschlossen hat eine Rinne aus Granitsteinen angelegt. Allerdings reicht diese bei weitem nicht aus, bei Regen läuft das Wasser über die Rinne und auf unser Grundstück. Wir haben also eine Reihe Randsteine gesetzt um das Wasser auf der Straße zu halten, allerdings entstand wegen dem Betonbett der Granitsteine eine Lücke von 12-13 cm.
    Anbei eine Grafik zum besseren Verständnis.

    Name:  Unbenannt.jpg
Hits: 382
Größe:  27.6 KB

    Ich weiß nun nicht recht mit was ich den Zwischenraum verfüllen soll.

    - Normaler in der Maschine angemischter Beton wird mir wohl reißen und das Tausalz im Winter wohl auch nicht recht gut vertragen.
    - Vergussmörtel? Teuer und ich bin mir auch nicht sicher ob der hält
    - tausalzbeständigen Beton aus dem Werk holen?
    - Reparaturashpalt (auch recht teuer)

    Ich brauche insgesamt ~0,3 cbm.

    Danke,

    Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verfüllung zwischen Granitsteinrinne und Randsteinen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471
    Wenn die Rinne sowieso schon aus Granitpflaster besteht, würde ich den Zwischenraum zwischen Rinne und Bord natürlich auch auspflastern! Entweder eine Reihe Granitkleinpflaster oder zwei Reihen Mosaikpflaster, jeweils in Beton versetzt und mit wasserundurchlässigem Fugenmaterial verfüllt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen