Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Bautzen
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    8

    Frage Unter Fehlboden leeren Bereich auch dämmen?

    Guten Tag!

    Balkendecke mit Fehlboden, darauf 10cm Quarzsand, auf der Balkendecke Spanplatten.

    Der leeren Bereich unter dem Fehlboden bis zum unteren Abschluß den Deckenbalken, darf man den mit Steicoflex dämmen?

    Die Räume darüber und drunter sind beheizt.

    Sollte ein Raum mal nicht mehr beheizt werden, muss dann vom unteren Raum eine Dampfbremse an die Decke?

    Ich finde dazu sehr wenig im Internet.

    Vielen Dank!

    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unter Fehlboden leeren Bereich auch dämmen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Bautzen
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    8
    Ich muss noch was nachtragen.

    Unter den Deckenbalken befinden sich vollflächig Bretter.

    Dampfbremse möchte ich ungern auf- oder anbringen. War auch noch nie eine drauf und die Balken waren absolut in Ordnung.

    Es stellt sich für mich die Frage, ob der leere Bereich (4cm bis 6cm) eine notwendige Bedeutung hat (Feuchteschutz).

    Danke noch mal.

    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    was soll das bringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Bautzen
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    8
    Wärmedämmung und normaler Schallschutz.

    Ist halt die Frage, wenn man dies macht, ob es wegen Feuchteschutz schädlich wäre.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Wärmedämmung und normaler Schallschutz
    Wenn oben und unten geheizt wird, was bringt dann die Wärmedämmung dazwischen?
    Schalldämmung nur mit Steicoflex alleine wird auch nicht viel bringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Bautzen
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    8
    Weis ich auch nicht.
    Ich habe es halt offen, den runter gerisselten Dreck weg gemacht und gesäubert.

    Schallschutz ist durch den auf dem Fehlboden befindlichen Quarzsand (Gewicht gegeben).

    Jetzt werden beide Zimmer geheizt. Das muss aber in Zukunft nicht unbedingt so sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Inkognito
    Gast
    Ein gedämmter Übergang zwischen beheizten und niedrig beheizten Zonen kann sinnvoll sein, siehe DIN 18599. Je nach Temperaturdifferenz lohnt eine Betrachtung des Taupunkts.
    Auf den Einbau einer Dampfbremse würde ich nach Möglichkeit verzichten wollen, wenn Sie diese nicht sachgerecht anbringen können - also auf der warmen Seite unter Berücksichtigung der Bauteilanschlüsse. Einfach eine Folie anbringen, von der man z.B. glaubt, dass nix schief gehen kann, weil der Name glauben macht, dass sie intelligent sei - und das noch irgendwie - ist selten eine gute Idee.

    Der zusätzliche Schallschutz, den Sie sich erhoffen, wird sehr gering ausfallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Schallschutz ist durch den auf dem Fehlboden befindlichen Quarzsand (Gewicht gegeben)
    Es kommt nicht nur auf das Gewicht an, sondern auch auf die Entkopplung der Bauteile.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von drsos2 Beitrag anzeigen
    Es kommt nicht nur auf das Gewicht an, sondern auch auf die Entkopplung der Bauteile.
    Korrekt. Im obigen Fall könnte durch Dämmen der Hohlräume der Schallschutz etwas verbessert werden, weil diese "Resonanzkörper" dann entfallen.

    Taupunkt sollte kein Problem sein, so lange beidseitig beheizt und annähernd gleiche Temperaturen zu erwarten sind, und keiner der Räume mit einer übermäßigen Luftfeuchtigkeit belastet ist.
    Sollte die Nutzung in Zukunft anders ausfallen, dann wäre eine Dampfsperre nachzurüsten. Soll die Dampfsperre gleich mit ausgeführt werden, dann ist darauf zu achten, dass die Ausführung fachgerecht erfolgt. Das klingt immer so einfach, ist in der Praxis jedoch bedeutend schwieriger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Bautzen
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    8
    Danke an alle!

    Darf ich dennoch auf eine Teil meiner Frage zurück kommen?

    Hatte der Hohlraum zwischen Fehlboden und unterer Decke (also Balkenunterseite) einen besonderen Grund bezüglich Trockenheit, oder ist das so, weil es bautechechnisch nicht anders ging?

    Laut U-Wert Rechner ist dies "Trocken", auch wenn die obere Wohnung kalt wäre. Das Problem beim U-Wert Rechner ist nur, dass auch alles korrekt eingeben werden muss.

    Danke noch mal an alle. Alle Meinungen sind mir sehr Wichtig gewesen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Jenssein Beitrag anzeigen
    Hatte der Hohlraum zwischen Fehlboden und unterer Decke (also Balkenunterseite) einen besonderen Grund bezüglich Trockenheit, oder ist das so, weil es bautechechnisch nicht anders ging?
    Ich vermute mal, man hat einerseits an die Last der Decke gedacht, und andererseits nur das Notwendigste getan.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen