Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160

    große Schaufensterscheibe ausbauen und woanders einbauen

    Hallo zusammen,

    ich möchte mir eine kleine Gewerbeeinheit zulegen. Die hat für mich persönlich den Nachteil, dass sie vorne eine riesige Schaufensterscheibe hat (war früher ein Geschäft). Ich möchte lieber zwei "normale" Fenster bekommen, was vom Bauamt her auch kein Problem wäre. Jetzt benötigt jemand ausgerechnet eine Schaufensterscheibe in der Größe und wir fragen uns, kann man so ein riesiges Teil ausbauen und woanders einbauen?

    Ich würde mich über ernstgemeinte Antworten, ob es geht und wenn ja, wie, sehr freuen.

    Besten Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. große Schaufensterscheibe ausbauen und woanders einbauen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Ich würde den Fensterbauer/Glaser meines Vertrauens damit beauftragen.
    Was meinst du wie schwer so eine Scheibe ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Genau zu dem Thema möchte ich ja eine Info haben. Das Ding muss ja schließlich auch mal in das Geschäft reingekommen sein. Von daher - hast Du einen Tipp für mich? Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Vielleicht gibt es ja hier einen Glaser, der was dazu sagen kann.
    Aber dafür solltest du noch ein paar Daten liefern, z. B. Größe der Scheibe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Das ist in der Tat ein Argument. Darüber hab ich noch nicht recht nachgedacht, dass das von Interesse sein könnte... Ich hab nämlich, ehrlich gesagt, auch Angst, dass mir einer das Teil kaputt macht. Das ist eben dem passiert, der jetzt Interesse hat. Ich glaube nämlich, dass so ein Teil recht teuer sein kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    es gibt Glastransporter mit schwenkbarem Ausleger und schicken kräftiger Saugnäpfen dran. Da wird die Scheibe angeheftet, ausgeglast und durch den Rahmen rausgefädelt. Ebenso kommt sie an neuer Stelle wieder rein.

    Was allerdings unglaublich scheint, ist, dass die Scheibe an anderem Ort in den Rahmen passen soll ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich würde erst mal überlegen, ob mit Einbau der alten Scheibe an dem neuen Ort nicht ein Verstoß gegen die Energieeinsparverordnung vorliegt.
    Ich habe nämlich ein bisschen Zweifel, dass die EnEV damit eingehalten wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    ich würde erst mal überlegen, ob mit Einbau der alten Scheibe an dem neuen Ort nicht ein Verstoß gegen die Energieeinsparverordnung vorliegt.
    Ich habe nämlich ein bisschen Zweifel, dass die EnEV damit eingehalten wird.
    Jepp. Und dann bleibt nur "110,- €/Tonne" für die Entsorgung, zzgl. Demontage, Transport.

    Sollte es wider Erwarten eine Scheibe sein, die die aktuelle EnEV erfüllt, dann müsste man zumindest mal die Größe wissen. Gut wäre auch zu wissen, wie die Scheibe aufgebaut ist (außen ESG/VSG o.ä.). Dann könnte man sich überlegen, wie man die grob 30kg/m2 ausbaut, transportiert, und wieder einbaut. Machbar ist fast alles. Die Frage ist nur, ob das sinnvoll ist. Es würde mich nicht wundern wenn es günstiger wird, ein neues Schaufenster zu bestellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Na ja, das könnte ja denn der überlegen, der die Scheibe haben will. Das ganze Ladenlokal ist übrigens schon effizienter energiegespart als es zu dem Zeitpunkt sein musste und das war kurz vor der letzten neuen Norm (ja, Rechnungen liegen vor). Der Inhaber wird ja dann die Scheibe hoffentlich nicht vergessen haben. Aber wenn sie bei mir raus ist, hätte ich ja Energie gespart. Muss ich die denn bis zum Entsorger verfolgen, um zu sehen, ob sie dort auch ordnungsgemäß verschrottet wird und das ganze dann bei einem Amt einreichen, um zu demonstrieren, dass ich das überwacht habe? Oder kann mir auch jemand helfen die Scheibe auszubauen, der gleichzeitig die neuen Fenster einbaut? Rätselnde Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich verstehe das Problem nicht.

    Du willst das Ding loswerden, X wills haben.
    Also verkaufst Du X die Scheibe mit der Bedingung, er sei für Ausbau und Abtransport verantwortlich - egal in welchem Zustand!

    Der Rest ist sein Problem. Von Gewicht bis EnEV
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    War vorher gar nicht auf die Idee gekommen, dass das mit EnBV zu tun hatte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,091
    Ausbau mit Kran und Fensterheber, Transport und erneuter Einbau kommt schon dich an den Neukauf eines Fensters incl Montage.
    Die meisten Schafenster liegen so bei gut 200 Kg aufwärts und sind nur schwer zu bewegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Ok, mal eine interessierte Frage: Wieviel kostet denn so ein Teil überhaupt per qm oder was auch immer? Ich habe gar keine Ahnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Mona64 Beitrag anzeigen
    Ok, mal eine interessierte Frage: Wieviel kostet denn so ein Teil überhaupt per qm oder was auch immer? Ich habe gar keine Ahnung.
    Das hängt von so vielen Faktoren ab. Größe, Scheibenaufbau, Rahmen, Montage, das kann von wenigen hundert Euro pro m2 bis zu mehreren tausend Euro pro m2 (Schau Dir mal solche Anlagen bei Banken an) gehen. Bei sehr großen Glasflächen kann man auch nicht einfach so eine 08/15 Scheibe nehmen, die fällt sonst beim ersten stärkeren Wind aus dem Rahmen (bildlich gesprochen).

    Du hast beispielsweise noch keine Info zur Fenstergröße oder Art des Rahmens gegeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Hessekopp
    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    419
    Ich glaube allerdings auch, dass hier die Brocken teurer als die Suppe werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen