Ergebnis 1 bis 7 von 7

6m Brüstungsgeländer an WDVS

Diskutiere 6m Brüstungsgeländer an WDVS im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    nähe Köln
    Beruf
    IT-Mensch
    Beiträge
    25

    6m Brüstungsgeländer an WDVS

    Hallo,

    wir möchten unseren Balkon sanieren und unsere Fassade mit WDVS dämmen. Unter dem Balkon befindet sich Wohnraum, daher soll dieser auch entsprechend wärmegedämmt werden. Die Bauteile (Stahlbeton) des Balkons werden quasi vollständig eingepackt. Aktuell steht das Brüstungsgeländer (Länge 6m) auf dem Balkon. Uns wurde mehrfach empfohlen, dass Geländer nicht mehr von oben zu montieren, damit die Abdichtung des Balkons nicht durchdrungen wird. Das Geländer sollte von vorne an der Stirnseite des Balkons befestigt werden. Dazu müsste der Schlosser entsprechende Halterungen an das Geländer anschweißen.

    Die Halterungen durchdringen dann das WDVS und würden eine Wärmebrücke ergeben. Ich habe nach Abstandssystemen geschaut wie bspw. Fischer Thermax & Co. Unter den schwerlast-geeigneten Systemen finde ich jedoch nur welche für französische Balkongeländer. Unseres wird jedoch unten montiert bzw. kann nicht seitlich vom Balkon an der Außenwand befestigt werden da Reihenmittelhaus.

    Würde solche Systeme für franz. Balkongeländer für unseren Zweck ausreichen, oder gibt es hierzu andere Systeme / Lösungen?

    Danke Euch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 6m Brüstungsgeländer an WDVS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Stirnseite Balkon = max 20 cm.

    Da möchte ich sehen, wie eine Befestigung in gerissenem Beton konform mit den Zulassungen der Dübel gehen soll!

    Es ginbt genau drei Möglichkeiten der Geländerbefestigung:
    Von unten, von unten oder von unten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    nähe Köln
    Beruf
    IT-Mensch
    Beiträge
    25
    Sorry, dann war eine Info zuwenig:
    Die Stirnseite ist ein Stahlbetonbalken/-träger mit B=25cm, H=35cm.

    Müsste die Montage dann dennoch von unten erfolgen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von Ralf D.
    Es ginbt genau drei Möglichkeiten der Geländerbefestigung:
    Von unten, von unten oder von unten
    wird aber schwierig, weil:

    Zitat Zitat von Waterdragon
    Unter dem Balkon befindet sich Wohnraum
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Oups - überlesen.

    Aber - wenn h = 35 cm, dann könnte es von vorn gehen.

    Also Längsseite an der Stirnseite und die Seitenteile am Längsgeländer und der Aussenwand aufhängen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    nähe Köln
    Beruf
    IT-Mensch
    Beiträge
    25
    Also doch von vorne.

    Die Eingangsfrage war jedoch mit welchem System/welcher Lösung man das machen könnte. Bspw. habe ich bei Fisher Thermax 16 den Eindruck, dass das zu knapp sein könnte.

    Die Dicke des WDVS wird 10cm betragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Da so ein Geländer keine reine Zier ist, sondern eine Absturzsicherung, muss das ganze bemessen werden.

    Zu sagen, Thermoritz X oder Warmbolzen Y sind die Lösung, ist nicht machbar, da die auftretenden Lasten auch an den Pfosten- und Dübelabständen hängen.

    Ggf. ist eine Distanzbefestigung auch gar nicht möglich, da die Werte der Zulassung überschritten werden könnten. Dann eben mit einer kleinen Wärmebrücke mit einem zweiteiligen Befestiger (Hülse & Einsteckrohr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen