Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 92

Neubau EFH - Stadtvilla

Diskutiere Neubau EFH - Stadtvilla im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Cutter
    Beiträge
    20

    Neubau EFH - Stadtvilla

    Hallo zusammen,

    ich lese seit einiger Zeit in diesem Forum mit und stehe nun selbst an dem Punkt, dass demnächst ein Vertrag unterschrieben werden könnte. Ein 605qm großes Grundstück haben wir und jetzt sind wir in der heißen Phase der Hausplanung.

    Folgende Anforderungen waren uns wichtig:

    Offener und heller Wohnbereich, möglichst wenig Türen und viel Fensterfläche
    Bodentiefe, dunkle Fenster
    mindestens 160qm, 2 Kinderzimmer und 1 Büro / Gästezimmer

    Mittlerweile haben wir einen Entwurf, mit dem wir als Laien sehr zufrieden sind, der aber natürlich gern noch einmal einer unabhängigen Expertenmeinung standhalten soll.

    Bitte nicht wundern. Uns selbst liegt der Entwurf momentan nur in Papierform vor. Um selbst mehr damit anfangen zu können, habe ich das ganze mit einem einfachen 3D-Programm nach den Maßen nachgebaut und zeige euch nun diesen von mir erstellten Grundriss (mit Maßen) und diverse Außenansichten (auch mit geplantem Carport und Terrassenüberdachung, diese sind aber erstmal nur Ideen).

    Die im Grundriss rot markierten Wände / Fenster sollen noch überarbeitet werden.
    Im Flur EG sollen die Wände des Gästezimmers und des Gästebades ca. 20cm nach außen geschoben werden, damit die Durchgänge zum Wohnbereich etwas breiter sind. Ebenso die Raumtrennwand im Schlafzimmer (soll nur etwa 2,40m lang werden). Das große Fenster im Bad soll evtl. noch etwas breiter werden (2 Flügel?) um mehr Licht hinein zu bekommen.

    Insgesamt haben wir versucht sowohl die Räume nach Funktionen aufzuteilen (Wohnräume im weißen Gebäudeteil nach Südwesten, Nutzräume im dunklen Teil nach Nordosten, der Hausanschluss erfolgt ebenfalls vom Osten her), als auch in den Räumen einzelne Funktionsbereiche zu schaffen (Wohnbereich, Bad, Schlafzimmer).

    Zum weiteren Verständnis:
    - Der dunkle Strich auf der Fassade des weißen Gebäudeteils ist nur ein Darstellungsfehler, die Fassade wird komplett weiß.
    - Der hellgrüne Bereich in den Außenansichten markieren das Grundstück
    - Das Lichtband in der Küche ist deswegen so niedrig, weil es quasi als "Fliesenspiegel" zwischen Ober- und Unterschränken dienen soll. Ziel: Tageslicht im Arbeitsbereich. Herdplatte befindet sich auf der Kochinsel, Waschbecken an der Wand zum Gästebad.
    - Das Doppelbett in den Kinderzimmern ist nur eine Darstellung um zu sehen, ob die Einrichtung später auch mit einem 1,40m breiten Bett funktioniert.
    - Die Fenster im weißen Gebäudeteil werden als französische Balkone ausgeführt, im dunklen Teil als fest stehendes Element unten und Flügel oben.


    Wenn noch Fragen sind, gerne her damit.

    Ansonsten bin ich sehr gespannt auf eure Ausführungen und ob wir noch Denkfehler haben oder irgendetwas so gar nicht funktionieren wird.

    Grüße
    Clemens
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neubau EFH - Stadtvilla

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Ich nehme an, es sollte möglichst viel Verkehrsfläche vorgehalten werden und jeder Raum sollte mindestens einen unmotivierten Wandversprung bekommen? Wohnraum und Elternschlafzimmer haben aber noch keinen, nachrüsten!

    Ernsthaft: Mind. ein Fünftel der Gebäudefläche lässt sich ohne funktionale Verluste einsparen. Ich liebe klare Räume, davon gibt's bei Euch aber leider nur max. zwei (Wohn- und Elternschlafzimmer).

    Quch das Äußere vermag nicht zu überzeugen. Lass jemanden planen, der das kann!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hwr zu schmal,
    fast alle räume sind ungünstig geschnitten,
    treppe mit ca 21,25 cm auftritt wird nicht funktionieren,
    bad im og wird nicht funktionieren mit dem schlauch-eck für dir badewanne,
    die bauform stadtvilla ist mehr als fragwürdig. die hausform mit einem auf mittelachse geformte außenabwicklung und nicht dazu passender fensteranordnung zeigt einen gewollten gestaltungswillen, der nicht umgesetzt konnte.

    weitere diskussionen lohnen nicht - lass einen profi ran und pack den versuch weg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    145
    Manchmal halte ich die Kritik hier übertrieben, hier ist sie gerechtfertigt.

    Das hat kein Profi geplant. Ab in die Tonne damit und einen guten Planer suchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Ich persönlich würde:

    -Die Stadtvilla rechteckig machen, ist einfach günstiger, Bodenplatte, Dachstuhl usw. WEnn das Wohnzimmer und Schlafräume einwenig Platz verlieren ist nicht so schlimm.
    -Dann würde ich versuche die Räume mehr rechteckig zu machen. Da Badezimmer ist zwar 11 qm, aber ist nicht besser zu nutzen als ein 7 qm Badezimmer.
    -HWR ist kaum stelle die man nutzen kann. Allei schon wegen dem großen Fenster und nur 1,5 breite schmallen gang. da kann man nur ca. 2-3qm davon nutzen. Das geht nicht. Ok von dem Fenster kann man Wäscheständer hinstellen.
    -Wenn man im EG ein Gästezimmer plant (bei der Hausgröße), dann sollte man so planen, dass man späte ein Bett hinstellen kann. Besser sogar ein Doppelbett für das Alter.
    - Verstehe nicht ganz wo die Tragenden Wände im EG sein sollen?
    - Im HWR und Gästezimmer ist das Fenster einfach zu groß.
    - Flur wäre mir zu eng. Warum zwei eingänge ins Wohnzimmer? Man kann das auch anders lösen, mit weniger Verkehrsfläche und mehr Platz.
    - Irgendwie 1m für Flur ist zu eng mit diesen Ecken. Ich weiß wo von ich rede. wir haben 1,2m Meter und ist schon zu eng.

    Ich würde komplett von vorn Anfangen. Die Treppe anders positionieren. Flur anders aufteilen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Vieles wurde schon gesagt. Wir haben auch ein Haus, dass offiziell wohl "Stadtvilla" heißt, - und die sind hier nicht sehr angesehen.

    Aber deinen Grundriss finde ich auch arg verwinkelt und unpraktisch. Rein auf dem Grundriss mag das noch interessant aussehen. Aber versuch dir das Innere mal in 3D vorzustellen.

    Allein Kind 1: Absolut schlecht geschnitten. Ein abgetrennter Eingangsbereich. Das Zimmer ist im "Durchgang" gerade 2 m breit. Das Bett steht vor einem bodentiefen Fenster. Wer will so schlafen? Ganz abgesehen davon: Wie willst du das Putzen? Immer das Bett verschieben? Na Danke.

    Warum habt Ihr Euch für diese Treppe entschieden? Eine gerade Treppe mag zwar schön aussehen - aber hier zerschießt sie den ganzen Grundriss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    Dipl.-Kfm.
    Beiträge
    190
    Zusätzlich zu den bereits erwähnten Punkten halte ich die Garderobe für viel zu klein für 4 Personen, selbst wenn man noch den Bereich unter der Treppe dazunähme.
    Auch der Zugang zum Gäste WC ist zu öffentlich zu den Bereichen Essen und Küche.
    Und die Lösung des Schlafzimmers finde ich auch nicht komfortabel. Es ist kein Platz für ein breites Bett und normale Kommoden vor der Wandscheibe, und gefühlt ist der Zugang zum Raum hinter dem Kopfbereich auch nicht angenehm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Was bitte soll bei einem Satteldach die unterschiedliche Hausbreite????

    Bei zwei versetzten Pultdächern und einem entsprechend sinnvoll gestalteten Grundriss könnte das vielleicht noch gestalterischen Sinn haben (mit vielen ??), aber so ist das einfach nur

    An sonsten machen der Verzicht auf 45° Ecken und eine gradläufige Treppe in der Diele noch keine gute Architektur!!!
    Das isz nicht mal eine ausbaufähiger Basis.

    Ich spende mal Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Trockenbau
    Benutzertitelzusatz
    Maler/ Lackierer/ Verputzer / Wdvs
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Was bitte soll bei einem Satteldach die unterschiedliche Hausbreite????
    [/IMG]
    Wo ist da ein Satteldach ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Hast recht, ist Walmdach. Auch nicht besser!

    Ich hab nur die erste Fassade gesehen und dann verdeckte das große ? alles andere.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Cutter
    Beiträge
    20
    Vielen Dank für die vielen Kommentare, auch wenn sie natürlich viel Kritik beinhalten.

    Auch wenn die einhellige Meinung ist, alles neu zu machen, möchte ich auf die einzelnen Punkte kurz eingehen:

    Treppe: Hier gibt es einen Darstellungsfehler. Tatsächlich sind nur 14 Stufen geplant, was aber immer noch nur einen Auftritt von 24,3cm macht und wirklich wenig ist. Da werde ich auf jeden Fall noch einmal nachhaken.

    Bad / Badewanne: Hier sehe ich ebenso Probleme. Das Bad müssen wir noch einmal überdenken.

    Form des Hauses / Dach: Über ein versetztes Pultdach habe ich auch schon nachgedacht. Als Laie schätze ich aber die Kosten dafür deutlich höher ein, als für ein Walmdach (wenn nicht, bitte korrigieren).

    HWR: Heizungsanlage und Waschmaschine sollen in dem breiteren Teil stehen. Am schmalen Teil nur ein Regal an der Wand. Mir ist bewusst, dass dieser Raum eigentlich zu klein ist und als Stauraum auch nicht taugt. Dafür haben wir im OG dann denn eigentlichen Abstellraum geplant. Außerdem wird im Gartenhaus noch Raum für Fahrräder, Winterreifen, Gartengeräte usw. entstehen.

    Gästezimmer: Vorwiegend wird der Raum als "Büro" genutzt, wenn Gäste da sind, die Couch als Bett aufgeklappt (1,4m breit). Das sollte passen.

    Flur / Verkehrsfläche: Uns war der offene Raumeindruck wichtig. Deswegen 2 Durchgänge. Tatsächlich finden wir die Breite der Durchgänge ebenfalls zu schmal. Deswegen sollen die Wände zum Gästezimmer und Gästebad ja auch noch 20cm nach außen rücken.

    Kinderzimmer 1: Hier erkenne ich ebenfalls, dass die vielen Ecken unschön sind. Allerdings ist der Raum nicht nur 2, sondern 2,9m an der schmalsten Stelle. Die Position des Bettes ist natürlich Unfug. Die Wand zwischen den Kinderzimmern wird auf jeden Fall noch einmal überdacht.

    Ich weiß, dass für euch eine Überarbeitung dieses Grundrisses nicht reichen würde. Uns ist auch bewusst, dass einige Kompromisse eingegangen werden müssen, aber mit denen können wir gut leben. Ich danke euch trotzdem sehr für die vielen Anregungen, die durchaus zum Überdenken der ein oder anderen Sache geführt haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    258
    Schön ist anders, auf 12-13x 8m kann man schöner, besser und effizienter bauen, ohne komische Ecken usw.
    Kollegen haben genau mit den gleichen Abmessungen einen echt schönes Haus gebaut,
    wenn Interesse besteht kann ich den Grundriss aus dem Kopf in Grundzügen darstellen.
    Bitte PN
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Ich weiß aus erfahrung, dass man irgendwann keine Lust mehr auf ein Grundriss mehr hat, aber überdenkt den Grundriss von ganz neu. Ich weiß nicht mit wem ihr plant, aber es kein Architekt.
    Leider wir bei GU meistens mit dem Verkäufer (und Bauherr) geplant und das funktioniert selten. Wenn dann nehmt euch irgendeinen fertigen Grundriss und verschieb da einwenig und da einwenig. Oder geht zum einen Architekten und lass euch eine Grundriss entwerfen.
    Selber bekommt man es einfach nicht hin, dann kommt genau das raus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    159
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Was bitte soll bei einem Satteldach die unterschiedliche Hausbreite????

    Bei zwei versetzten Pultdächern und einem entsprechend sinnvoll gestalteten Grundriss könnte das vielleicht noch gestalterischen Sinn haben (mit vielen ??), aber so ist das einfach nur
    Das habe ich jetzt erst gesehen. Was ist denn überhaupt der Sinn der unterschiedlichen Hausbreiten? Hat das rein gestalterische Gründe (Fassade auflockern wird da ja gern genannt) oder steckt irgendein praktischer Grund dahinter?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Cutter
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Beezle Beitrag anzeigen
    Schön ist anders, auf 12-13x 8m kann man schöner, besser und effizienter bauen, ohne komische Ecken usw.
    Kollegen haben genau mit den gleichen Abmessungen einen echt schönes Haus gebaut,
    wenn Interesse besteht kann ich den Grundriss aus dem Kopf in Grundzügen darstellen.
    Bitte PN
    Danke für das Angebot. Wie kann ich denn eine PN schreiben? Finde die Option nicht und wenn ich auf Ihren Namen klicke, erscheint eine Meldung, ich hätte keine Berechtigung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen