Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Carport

Diskutiere Carport im Forum Mein Hausbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Miltenberg
    Beruf
    Krankenschwester
    Beiträge
    1

    Lächeln Carport

    Hallo zusammen,

    wir möchten an unsere Stadtvilla ein Carport setzen wie in der unten abgebildeten Grafik aufgezeigt. Wir würden das ganze gerne mit Holz verkleiden. Hat jemand vielleicht einen Tipp für uns, auf was man bei einem Carport achten sollte bzw. welches Holz dafür geeignet ist oder hat jemand vielleicht eine andere Idee wie man das Carport gestalten könnte?
    LGName:  1.jpg
Hits: 943
Größe:  45.2 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Carport

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    ich würde die Holzverkleidung nicht bis nach ganz unten verbauen, weil:
    - Spritzwasserbereich
    - Bodenfeuchte kann am Holz aufsteigen
    - schlecht zu mähen
    - schlechte Belüftung des Carports.
    ich würde auch zwischen Dach und Wand für ausreichend Lüftungsquerschnitt sorgen, wegen:
    - Wärmestau im Sommer
    - guter Belüftung zum schnellen Abtrocknen des Fahrzeuges

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Mir wurde für mein Caport zu Fassadenholz geraten. Gibts in verschiedensten Profilen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von DerBjoern Beitrag anzeigen
    Mir wurde für mein Caport zu Fassadenholz geraten.
    Ach ja, Fassadenholz.
    Geschnitten aus den Stämmen des berühmten Fassadenbaums.

    In den 70ern gern auf Zeichnungen vor Fassaden gepflanzt. Verdeckte kleine Schönheistfehler der Fassade.

    Im Ernst - was soll das sein: Fassadenholz???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ach ja, Fassadenholz.
    Geschnitten aus den Stämmen des berühmten Fassadenbaums.

    In den 70ern gern auf Zeichnungen vor Fassaden gepflanzt. Verdeckte kleine Schönheistfehler der Fassade.

    Im Ernst - was soll das sein: Fassadenholz???
    Holz, welches so profiliert ist, das bei Anbringung an vertikalen Flächen im Außenbereich kein Regenwasser auf den Kanten stehen bleibt, Herr Architekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    wir nennen das ganz einfach "konstruktiver Holzschutz" und nicht Fassadenholz...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    funktioniert auch mit nichtprofilierten Brettern: Zuschnitt mit Abrisskante und Montage als Stülpschalung

    gesonderte Maßnahmen im Sockel- / Spritzwasserbereich.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Tirol
    Beruf
    Wirtschaftsingenieur
    Beiträge
    37
    Möglich wäre eine Lärchenschalung (Nut-Feder) mit geschwärzter Feder um die Leistenoptik zu erreichen.
    Dann kannst du dir auch die Unterspannbahn sparen.
    Wenn dir das Vergrauen des Holzes nicht gefällt ist das Ganze allerdings mit Arbeit verbunden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    wir nennen das ganz einfach "konstruktiver Holzschutz" und nicht Fassadenholz...
    Kannst es gerne so nennen. Viele Hersteller und Lieferanten nennen Holz, welche durch ensprechende Profilierung konstruktiven Holzschutz bietet eben Fassadenholz/bretter/profile
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Wenn, dann nennen es die Hersteller wohl Profilholz. Damit kann der Händler nämlich auch was anfangen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von DerBjoern Beitrag anzeigen
    Kannst es gerne so nennen. Viele Hersteller und Lieferanten nennen Holz, welche durch ensprechende Profilierung konstruktiven Holzschutz bietet eben Fassadenholz/bretter/profile
    ich meinte das Ergebnis, als ich "konstruktiver Holzschutz" schrieb.

    ein Holz oder ein Profil weist nie "per se" einen konstruktiven Holzschutz ein.
    Selbst ein "richtig" profiliertes Holz kann im Sinne des konstruktiven Holzschutzes richtig oder eben auch falsch eingesetzt werden.

    (ja, die Bauleute sind manchmal für Außenstehende etwas komisch. Aber es sind halt viel zu oft Details, auf die es ankommt und die eine Konstruktion funktionieren lassen - oder auch nicht!)


    Aber egal, zurück zur Sache...: rein technisch spricht gegen die Art der Gestaltung nichts. Wenn Sie sich darüber im Klaren sind, was Sie da haben wollen, wie das in 5, 10, 15, 20 Jahren aussieht und wenn es fachgerecht geplant wird...
    Die wichtigsten Punkte wurden ja schon angesprochen. Es muss halt fachgerecht geplant werden... ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    Wenn, dann nennen es die Hersteller wohl Profilholz. Damit kann der Händler nämlich auch was anfangen.
    Da scheint es regionale Unterschiede zu geben...

    @Alfons Fischer

    Ich denke wir wissen beide was gemeint ist. Denke das brauchen wir nicht ausdistieren.

    Ursprung der Diskussion ist ja eigentlich nur das ich einen Hinweis geben wollte und der Herr Dühlmeyer nicht helfen sondern einfach mal wieder pöbeln wollte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von DerBjoern Beitrag anzeigen
    .... der Herr Dühlmeyer nicht helfen sondern einfach mal wieder pöbeln wollte...
    Definition pöbeln
    http://de.wiktionary.org/wiki/p%C3%B6beln

    Wer pöbelt hier als wohl gerade????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Definition pöbeln
    http://de.wiktionary.org/wiki/p%C3%B6beln

    Wer pöbelt hier als wohl gerade????
    Wie es in den Wald hineinruft...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    wasweissich
    Gast
    Tja ralf,
    Das vierteljahr ist schon wieder um ,es ist zeit zum rumjammern über den umgangston im bef .

    Und björn ist jetzt ein paarmal mit seiner P.L.-weltsicht angeeckt und du kriegst jetzt das fett ab.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen