Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Carport - Wandanschluss ohne Schrauben?

Diskutiere Carport - Wandanschluss ohne Schrauben? im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    17

    Carport - Wandanschluss ohne Schrauben?

    Hallo zusammen,

    wir möchten in den kommenden Wochen einen Carport errichten, es wird (aus Kostengründen) ein Bausatz sein, den wir selber aufstellen, Es wird ein freistehender Carport aus BSH werden, mit 5 Pfosten auf jeder Seite, EPDM-Dach mit 2° Neigung, 7 m Tiefe und 6 m Breite.

    Das Teil wird an der Grundstückgrenze aufgestellt, auf dem Nachbargrundstück steht die (nigelnagelneue) Beton-Fertiggarage unseres Nachbarn. Idealerweise würde ich den Carport direkt an die Garagenwand anschließen lassen, dazu braucht’s natürlich einen vernünftigen Wandanschluss, um das ordentlich dicht zu bekommen.

    Mein Nachbar möchte allerdings keine Schrauben in seiner neuen Garage, dafür hab ich auch vollstes Verständnis. Gibt es Wandanschlüsse, die ohne Schrauben auskommen? Der Carport ist an der Vorderseite genauso hoch wie die Garage und fällt dann über die Länge (7 m) um ca. 20 cm ab.

    Wenn es nicht exorbitant teuer wird, würde ich dafür auch gern einen Fachmann beauftragen (ist mir bei diesem heiklen Teil sogar lieber).

    Alternativ: Welchen Abstand zwischen Garage und Carport müsste ich einhalten, damit das auch ohne Wandanschluss passabel funktioniert?

    Vielen Dank und viele Grüße vom gartenzwerg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Carport - Wandanschluss ohne Schrauben?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    17
    Nachtrag: Würde denn möglicherweise ein "vernünftiger" Montagekleber funktionieren? Da gibt's wohl mittlerweile auch brauchbares Zeugs?
    Oder ist das Murks?

    Grüße vom gartenzwerg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    eine Skizze des gewünschten Wandanschlusses würde ungemein helfen, um die Frage verstehen zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich würd mal sagen: Anschleifen, Flüssigkunststoff... Hält super auf Beton und ist völlig Dübellos...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    17
    Hier mal eine Skizze von oben und von der Seite (Blickrichtung = Pfeil). Die rote Linie ist quasi die Nahtstelle, wo der Wandanschluss hinsoll. Ich hoffe dass es dadurch klarer wird.

    Noch eine Info zur Garage: Die ist zwar aus Beton, aber zusätzlich verputzt, also keine glatte Oberfläche.

    Grüße vom gartenzwerg

    Name:  Carport_Skizze.jpg
Hits: 1054
Größe:  32.9 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478
    Ich würde es vom Spengler einblechen lassen. Einfacher und sicherer gehts doch eigentlich gar net.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bleche müssen befestigt werden. Geht ohne Dübel nicht... Selbsttragend sehe ich da echt nur Flüssigkunststoff...

    Und gegen den Putz gibs immer noch die Schleifmaschine *g*

    Danach ist der Putz glatt und kann grundiert werden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Ortwin Beitrag anzeigen
    Ich würde es vom Spengler einblechen lassen. Einfacher und sicherer gehts doch eigentlich gar net.
    Und wo macht der seine Konstruktion fest?

    So wie HPF schon sagt, Flüssigkunststoff - fertig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478
    Und selbst wenn die Einblechung an der Nachbarwand fixiert wird, es ist ja wohl auch im Interesse des Nachbarn, dass seine Wand gscheit abgedichtet ist und keinen Schaden nimmt. Im übrigen ist es schon ein sehr großer Unterschied, ob die komplette Konstruktion an der Nachbarwand befestigt wird (das würde auch mich stören), oder lediglich eine Abdeckung. Lasst bitte mal die Kirche im Dorf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ortwin, du scheinst noch nie an Fertiggaragen gebohrt zu haben...

    Ich verstehe den Nachbarn völlig, besonders da es ja problemlos OHNE Bohren hinzubekommen ist.

    Fertiggaragen haben oft nur 6 - 8 cm Wanddicken und da platzt es schnell mal nach Innen ab.

    Ich würde es auch umgehen wollen zu Dübeln...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Ortwin Beitrag anzeigen
    es ist ja wohl auch im Interesse des Nachbarn, dass seine Wand gscheit abgedichtet ist und keinen Schaden nimmt.
    Ich denke eine Flüssigkunststoff Abdichtung ist allemal hochwertig, wenn nich sogar hochwertiger.

    Im übrigen ist es schon ein sehr großer Unterschied, ob die komplette Konstruktion an der Nachbarwand befestigt wird (das würde auch mich stören), oder lediglich eine Abdeckung. Lasst bitte mal die Kirche im Dorf.
    Und mit was wird deiner Meinung nach die "Abdeckung" gegen Hinterlaufen gesichert? Silikon?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    wie sieht denn der dachrand/attika des nachbarn aus und von welcher höhendifferenz sprechen wir denn hier.
    ich würde mich bedanken wenn der dachi meine putzfassade mit der flex bearbeiten würde.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Irgendeinen Tod muß man sterben... Mit einer geschliffenen Fassade macht man aber keine Löcher in den Beton...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,148
    Ich verstehe den Sin des Anschlusses nicht. Baukörper werden nicht Grenzübergreifend verbunden, so etwas produziert spätestens bei einem Verkauf nur Streit. Geht es hingegen nur um das Schließen des Spaltes, so kann ich mit einem kleinen überkragenden Blecht, welches an meinem Carport befestigt ist, den Spalt überbrücken und ein Einregnen verindern. Jeder Baukörper sollte für sich stehen, tut er das nicht, so gehört er sowieso entsorgt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,148
    Die Variante Flüssigkunstoff würde ich auch verwerfen, da die Bewegung zwischen einer absolut starren Garage und einem Bausatzcarport zum Teil erheblich sind. Auf Dauer wird es auch hier zu abrissen kommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen