Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Lohnt sich eine Solaranlage noch?

Diskutiere Lohnt sich eine Solaranlage noch? im Forum Regenerative Energien auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    2

    Lohnt sich eine Solaranlage noch?

    Hallo liebe Bauexperten,

    ich brauche mal eure Hilfe!

    Viele Häuser haben mittlerweile solche Solaranlagen auf dem Dach und meine Frau und ich sind nun auch am Überlegen, ob wir dies nicht nachrüsten sollten. Die Frage die wir uns beide aber stellen ist: Lohnt sich das denn überhaupt noch? Kann man pauschal sagen ab wann sich eine Solaranlage wirklich rentiert? Schließlich sind diese Anlagen ja nicht gerade preiswert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lohnt sich eine Solaranlage noch?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Also wenn ihr zu zweit seit, dann lohnt für euch nicht. Ihr werdet die Kosten nicht rein bekommen. Kommt drauf an wieviel WW ihr verbraucht und man von normalen Lebensdauer von 25 jahre ausgeht. Die Anlage muss auch gewartet werden. Eigentlic sollten die anlagen aber länger halten als 25 Jahre, aber wer was das schon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Das ist bei dem Thema eine Ansichtssache:

    - Lohnt es sich für den eigenen Geldbeutel?
    oder
    - Lohnt es sich für die Umwelt?

    Jetzt frage mal den Sparfuchs und den Öko-Anhänger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von drsos2 Beitrag anzeigen
    Jetzt frage mal den Sparfuchs und den Öko-Anhänger.
    Also da möchte ich den Öko fragen wieviel Kwh die Produktion verbraucht hat und die Wartung Ersatzteile usw. Dann muss das auch noch alles irgendwann entsorgt werden. Der Schrott landet dann irgendwo in Afrika und wird verbrand, weil die das Kupfer haben wollen.

    Öko ist einfach weniger WW zu verbrauchen. Nicht zu lange und nicht zu warm duchen.

    Man braucht auch einen größeren WW Speicher, damit Solar überhaupt sinn macht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ob es sich lohnt, hängt von den tatsächlichen Energiekosten und vom Warmwasserverbrauch ab.
    Bei einer rein elektrischen Warmwasserbereitung wird es sich sicher eher lohnen als bei einer modernen Gasheizung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin-Bbg
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Amos74 Beitrag anzeigen
    ...Viele Häuser haben mittlerweile solche Solaranlagen auf dem Dach und meine Frau und ich sind nun auch am Überlegen, ob wir dies nicht nachrüsten sollten....
    Was ist denn mir Solaranlage gemeint ? STA oder PV?
    Zitat Zitat von Amos74 Beitrag anzeigen
    ... Kann man pauschal sagen ab wann sich eine Solaranlage wirklich rentiert?
    Nein, ein Verkäufer wird allerdings behaupten, dass die sich immer lohnen ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Zitat Zitat von tgaeb01 Beitrag anzeigen
    Nein, ein Verkäufer wird allerdings behaupten, dass die sich immer lohnen ;-)
    Nein,eine STA "dient" manchmal dazu eine "schlechte Gebaudehülle" beim Neubau abzufangen.
    Na und!
    WW macht sie auch.
    Gas-Hzg auch und WP und BHKW auch.

    Wer denkt sich eigentlich die Berechnungsfaktoren für die WE aus ,die zum EneV Nachweis erforderlich sind?
    Macht das überhaupt Spaß ,einen EnEV -Nachweis zu erstellen.
    Ich stelle mir das sehr langweilig vor!

    Investition für die Nachrüstung und Energie-Kosten Ersparnis gegenüberstellen (lassen)


    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von nolu13 Beitrag anzeigen
    Macht das überhaupt Spaß ,einen EnEV -Nachweis zu erstellen.
    Ich stelle mir das sehr langweilig vor!
    ich stelle mir die Arbeit als Elektriker auch sehr langweilig vor... ;-)


    Ich habe schon über 1000 EnEV-Nachweise gerechnet. Natürlich gehört auch viel Routine dazu. Aber trotzdem gibt es immer wieder was Neues zu lernen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Ja,immer dann,wenn eine neue Stufe der EneV gezündet wird!
    Oder?

    Ich lerne "fast" jeden Tag was Neues dazu.
    Mal die Oma Lotte ,die mir einen Apfel aus ihrem Garten als Trinkgeld zusteckt oder der gutbetuchte Kunde der uns nen Fuffi zusteckt.
    Oder Siebenschläfer in der E-verteilung oder die tote Maus im E-Herd oder die Kröte im 19 " Schrank....
    Quark!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von nolu13 Beitrag anzeigen
    Ja,immer dann,wenn eine neue Stufe der EneV gezündet wird!
    Oder?
    aber ich muss auch sagen: nicht alles, was in der EnEV steht und nicht alle Ansätze finde ich gut und richtig.

    Wenn man dann die Entwicklung "der EnEV" seit 2002 betrachtet, fällt auf, dass mal massiv verschärft wurde, dann wurde wieder zurückgerudert. Und wieder verschärft. Und wieder zurück.
    auch die neueste Fassung der EnEV enthält für manche Konstruktionen und Fälle geringere Anforderungen als vorher. Es wird also nicht alles noch schlimmer...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Biotechnologe
    Beiträge
    175
    Hallo,

    Zitat Zitat von tgaeb01 Beitrag anzeigen
    Was ist denn mir Solaranlage gemeint ? STA oder PV?
    Aufgrund des Titels dieses Beitrags kann eigentlich nur eine Photovoltaik-Anlage gemeint sein. "lohnt sich NOCH".
    Die sind ja deutlich unattraktiver geworden.
    Bei Solarthermieanlagen müsste man nämlich Fragen "lohnt sich IMMER NOCH NICHT".


    Lohnt sich eine Fotovoltaik-Anlage für ein Einfamilienhaus?


    Ernst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin-Bbg
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von nolu13 Beitrag anzeigen
    ...Macht das überhaupt Spaß ,einen EnEV -Nachweis zu erstellen....
    Wenn man durch seine Tätigkeit einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung und Klimabewahrung beitragen kann, gibt es nichts Besseres!
    Heisst aber, dass man nicht nur Formularausfüller, sondern auch Detailplaner und Baubegleiter ist. Dann haben Alle etwas davon, der Bauherr (Kosten), die Umwelt und natürlich auch der AN! Besser geht eigentlich nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Zitat Zitat von tgaeb01 Beitrag anzeigen
    Wenn man durch seine Tätigkeit einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung und Klimabewahrung beitragen kann, gibt es nichts Besseres!
    Heisst aber, dass man nicht nur Formularausfüller, sondern auch Detailplaner und Baubegleiter ist. Dann haben Alle etwas davon, der Bauherr (Kosten), die Umwelt und natürlich auch der AN! Besser geht eigentlich nicht!
    Dem ist nichts hinzuzufügen!

    Toller Beitrag tgaeb01!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin-Bbg
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von benben Beitrag anzeigen
    ...Aufgrund des Titels dieses Beitrags kann eigentlich nur eine Photovoltaik-Anlage gemeint sein. "lohnt sich NOCH". Die sind ja deutlich unattraktiver geworden...
    Sicher? Damit lässt sich ein Anlagenkonzept verwirklichen, wo Hzg, WW, Kühlung u. ggf. mehr zum "Nulltarif" möglich ist. "Lohnt" das nicht? ;-)
    Dabei muß man deutlich zwischen Bestand und Neubau differenzieren.
    Zitat Zitat von benben Beitrag anzeigen
    ...Bei Solarthermieanlagen müsste man nämlich Fragen "lohnt sich IMMER NOCH NICHT". ..
    Solche pauschalen Aussagen sind selten wertvoll bzw. belastbar. Sicherlich im EFH meist wenig wirtschaftlich. Allerdings gibt es auch hier durchaus sinnvolle Anwendungen. Das hängt wie immer von den BV spezifischen Randbedingungen ab!
    Beim Neubau stehen viele bzw. nahezu alle Freiheitsgrade offen, im Bestand ist eine optimale Lösung meist durch vorhandene Restriktionen eingeschränkt. Hier es oftmals hilfreich, erstmal die vorhandene Anlagentechnik auf Vordermann zu bringen, ehe man über Neuinvest nachdenkt! Das primitivste dabei ist die jährliche Anlagenwartung, insbesondere die Wärmetauscherreinigung bei Verbrennungswärmeerzeugern! Wenn man wartet bis ein Kessel "umkippt", wurde bis dahin vielleicht das Dreifache an Verbrauchskosten aus dem Fenster geworfen. Böses Foul!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Berlin-Bbg
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Beiträge
    607
    Ergänzung:
    Zitat Zitat von tgaeb01 Beitrag anzeigen
    ....Das primitivste dabei ist die jährliche Anlagenwartung, insbesondere die Wärmetauscherreinigung bei Verbrennungswärmeerzeugern! Wenn man wartet bis ein Kessel "umkippt", wurde bis dahin vielleicht das Dreifache an Verbrauchskosten aus dem Fenster geworfen. Böses Foul!
    http://www.haustechnikdialog.de/Foru...eht-auch-ohne-
    oder Brunos Seiten, zwar sehr unübersichtlich, aber eine wahre Fundgrube!
    http://www.bosy-online.de/Pfuschbilder-c.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen