Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    75

    Kontrollschächte bei Gartendrainage

    Hallo zusammen,

    da wir im Garten sehr lehmigen Boden haben, steht bei uns nach starkem Regen tagelang das Wasser auf dem Rasen.
    Aus diesem Grund würde ich den Garten gerne mit einer Drainage entwässern.

    Allerdings bin ich mir noch nicht so ganz sicher, bezüglich der benötigten Kontrollschachte.

    Deshalb habe ich eine sehr professionelle Zeichnung angefertigt, mit der Bitte um Hilfe :-)

    Reicht es aus, wenn ich je einen Kontrollschacht an die Ecken A und B setze? Dadurch könnte ich theoretisch ja die Drainagerohre spülen.
    Oder muss auch ein Kontrollschacht bei den anderen Ecken an den Abwasserrohren sein?

    Danke im Voraus für die Antworten.

    Gruß
    Christian
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kontrollschächte bei Gartendrainage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Spülschächte gehören m.W. an jeden Ecke (90° - Ecke).

    Diese sind idR ca. 30 cm dick (im Durchmesser).

    Wichtig aber ist auch: wenn der Boden wohl offenkundig nicht so recht versickerungsfähig ist, wie stellst Du dann sicher daß am Sickerschacht das Wasser dann wundersamerweise doch versickert.

    Ich frage deshalb, weil eine Drainage, die am Ende nicht funktioniert mehr Schaden als Nutzen anrichten kann, wenn nämlich das nur langsam versickernde Wasser flott gen Fundament geleitet wird und dann dort auch nicht recht in die Puschen kommt. Dann hast Du ganz schnell drückendes Wasser.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    75
    Hallo Thomas,

    danke für die Antwort. Der Sickerschacht besteht bereits. Der wurde fachmännisch vom Bauunternehmen erstellt für das Regenwasser. Er wurde auch extra etwas größer dimensoniert, damit man evtl. mal eine Drainage anschließen kann. Darüber hinaus gibt es einen Überlauf in den Kanal, also von der Seite sollte alles okay sein.

    Ich habe mich nur gefragt, ob die Spülmöglichkeit nur für die Drainagerohre relevant ist. Habe gehofft dass ich mir die anderen Kontrollschächte sparen kann :-) Aber wenn ich schon dabei bin, dann mache ich es direkt richtig.

    Gruß
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen