Ergebnis 1 bis 14 von 14

Carport und Einfahrt

Diskutiere Carport und Einfahrt im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847

    Carport und Einfahrt

    Hi zusammen,

    brauche einen Rat.

    Also bei mir machen die Einfahrt und Carport zwei unterschiedliche Firmen.
    Das Carport soll auf Punktfundamenten stehen und hat 4 Pfosten (je 2 Pro Seite).

    Was macht man davon in der Regel zu erst? Erst die Einfahr und dann das Carport?
    Der Gala Bauer würde gerne zu erst die Einfahrt machen, aber wie sollen dann die Punktfundamenten erstellt werden?


    Brauch einen Rat:
    Soll das Carport direkt an der Hauswand stehen oder mit ein paar cm abstand zu der Hauswand.
    Wir haben ein Bungalow mit ca. 45 (mit Dachrinne) Dachüberstand.
    Was ist wohl besser? Würde ungern abdichten wollen zwischen Carport und Hauswand.
    Will aber die Hauswand später auch streichen wollen, ohne das Carport abbauen zu müssen.

    Was würdet ihr machen? Direkt an die Hauswand oder mit Abstand von ca. 5-10 cm.

    Vielen Dank

    Gruß Jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Carport und Einfahrt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SteveMartok
    Gast
    Hallo,

    in der Regel wird erst die Pflasterfläche hergestellt und dann für die Pfosten an den Stellen der Punktfundamente nochmal ein paar Steinchen heraus geholt. Ist einfacher und vermeidet Fehler, z.B. zu hoch oder zu niedrig gesetztes Carport, zu hochstehnder Beton der Fundamente usw. Aber das kannst Du auch Deine Carportfirma fragen, die müssten das eigentlich beantworten können.

    Das Carport an die Außenwand...hmmm, ich würde Abstand lassen, weil sich so kein Dreck und Feuchtigkeit dahinter sammeln kann und man, wie Du sagst, mit einem Pinsel auch mal dahinter kommt um die Putzfassade zu streichen. Andererseits, wenn ein über 40 cm breiter Dachüberstand da ist, schützt der ziemlich gut den Anschluss an der Wand. Andererseits frage ich mich, hätte man, wenn man das Carport an die Außenwand anschließen möchte, nicht gleich einen Trägerbalken am Haus anbringen können? Dann verzichtet man auf die Pfosten auf der Hauswandseite ganz, kann optisch schöner aussehen.
    Aber ich nehme an, dafür ist nicht geplant worden...also, lass einfach Platz, ist denke ich am Besten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Der GalaBau hat das selbe erzählt wie du.

    Nein ich will nicht das Carport an die Hauswand befestigen und deswegen wurde dafür auch nicht geplant. Ja dann lasse ich woll 5-10 cm platz zwischen Wand und Carport. Zwischen dem Pfosten und Hauswand sind dann bestimmt 15 cm Luft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Habe mir in letzten Tage bilder im Netz angeschaut und ich finde Carport direkt an die Wand irgendwie besser.

    Spricht irgendwas dagegen das Carpot direkt an die Wand zustellen, aber nicht an der Wand zu befestigen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    Sicher kann man carport an die wand stellen .nur ergibt sich darausein dachanschlussproblem .ist aber auch lösbar .

    Wenn man das Höheneinmessen beherrscht kann man gut und gerne erst die fundamente erstellen und hinterher pflastern .ist halt nichts für grobmotoriker und holzköpfe .......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Hoffentlich wurde der Arbeitsraum neben dem Haus ordentlich verdichtet!
    Sonst könnte sich der Unterstand demnächst etwas zu sehr an die Hauswand schmiegen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    618
    Frag doch mal den GALA BAuer ob er nicht die 4 Eisen mit einbetonieren kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wurde der Arbeitsraum neben dem Haus ordentlich verdichtet!
    Sonst könnte sich der Unterstand demnächst etwas zu sehr an die Hauswand schmiegen...
    ne wurde nicht so wirklich, aber wurde schon bei der Entwässerung alles ausgegraben und verdichtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Was ich machen würde? Direkt an die Hauswand ran. Warum? Statik des Carports und ich hätte bedenken, dass durch Spritzwasser mir die ganze Fassade einsaut Problem könnte nur sein, dass hier keine Z-Folie im Vorfeld montiert wurde. Oberhalb des zu erstellendes WD-Anschlusses.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    Was ich machen würde? Direkt an die Hauswand ran. Warum? Statik des Carports und ich hätte bedenken, dass durch Spritzwasser mir die ganze Fassade einsaut Problem könnte nur sein, dass hier keine Z-Folie im Vorfeld montiert wurde. Oberhalb des zu erstellendes WD-Anschlusses.
    stimmt wurde wirklcih nciht, aber wir haben Bungalow mit 45 cm Dachüberstand (mit regenrinne) und das Carport ist ca 10 cm unter dem dem DAchüberstand. Man müsste war scheinlich nicht mal abdichten. Der DAchüberstand schützt die Fassade.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    stimmt wurde wirklcih nciht, aber wir haben Bungalow mit 45 cm Dachüberstand (mit regenrinne) und das Carport ist ca 10 cm unter dem dem DAchüberstand. Man müsste war scheinlich nicht mal abdichten. Der DAchüberstand schützt die Fassade.

    Man KANN es nicht mal abdichten... Schon mal drüber nachgedacht wie die Bedachung unter dem Dachüberstand montiert werden soll?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    stimmt wurde wirklcih nciht, aber wir haben Bungalow mit 45 cm Dachüberstand (mit regenrinne) und das Carport ist ca 10 cm unter dem dem DAchüberstand. Man müsste war scheinlich nicht mal abdichten. Der DAchüberstand schützt die Fassade.
    Das schreit ja schon fast nach einer "Bastellösung". Geht nicht, gibts nicht. Und das du es nicht abdichten musst... Treibschnee wird sicherlich die Luftbarriere an deinem Unterschlag finden und stoppen

    Gehen wir jetzt einfach mal davon aus, dass die Fassade Hinterlaufsicher ist und sparen uns die Z-Folie, die so oder so nicht realisierbar wäre bei deinem Fall. Folgende spontane Ideen würden mir kommen:

    Carport an Wand anschließen, Attika bis Unterkannte Bedachung ziehen, Dach öffnen, verlängern und auf Carportdach schmiegen. Abdichtung an Verlängerung hochführen inkl. aller erforderlichen Anschlussarbeiten (Attika, Verblechung, Änderung des Rinnengefälle usw). Beidecken und glücklich sein. Zugegeben der Schnitt an der Attika, Verlängerung ist nicht ganz einfach abzudichten.

    Wenn das Carport genug Standsicherheit aufweist, entsprechend ausgesteift und guten Windverband hat, dann stelle es weg von der Hauswand. Zieh am Unterschlag die Abdichtung bis gegen den Unterschlag, Linienbefestigung und Blech an den Unterschlag der die Linienbefestigung vor hinterlaufen schützt. Mach dir aber klar, dass es A. totaler Quälkram sein wird und es von der Untersicht vermutlich mehr als Bescheiden aussehen wird. Gerade der Übergang zur vorderseitiger Attika und dem Keil am Unterschlag...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Danke euch beiden, ihr habe natürlich Recht. Irgendwie habe ich mir keine Gedanken gemacht und mir war gar nicht bewusst, dass der Dachüberstand so ein Problem ist.
    Mein Vermesser meinte nur, dass ich das Carport früher aufstellen soll, damit er es gleich mit einmessen kann.

    Habe mir am Wochenende andere Bungalows mir Garage oder Carport angeschaut. Zwei Nachbarn von mir haben eine Fertiggarage und bei einem ist zwischen Garagendach und Unterkante Dachüberstand ca. 5 cm Platz. Keine Ahnung wie da abgedichtet wurde. Wahrscheinlich gar nicht.

    Die Lösung von Kalle88 habe ich persönlich nicht verstanden. Nur hört sich irgendwie kompliziert an und aufwändig.

    Ich muss noch ein paar Angebote für Carport einholen und dann frage ich gleich wie das gelöst werden kann.

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Ich muss noch ein paar Angebote für Carport einholen und dann frage ich gleich wie das gelöst werden kann.

    Vielen Dank

    Du hast ne Sonderkonstruktion und willst da nen Standard Carport drauf packen? Ich würde mir vor Vertragsunterzeichnung ne Detailskizze geben lassen. Wird vermutlich nur keiner kostenlos machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen