Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Cretu
    Gast

    Hobbyraum - Definition? Bzw. wann darf er als Wohnfläche angerechnet werden?

    Hallo!

    Nach langem Googeln, Bau-Gesetzbuch und Bayerische Bauordnung lesend, Wikipedia befragend und auch diese Forum durchsuchend bin ich zu folgender Frage keinen Schritt weiter gekommen:

    Kann ein Keller in einem EFH, belichtet über Lichtschächte, einfach als Hobbyraum deklariert werden? Da er in einem EFH liegt, ist er ja direkt dem Wohnraum zugeordnet und könnte, sofern ich diesen Keller als "Hobbyraum" deklariere, nach Wohnflächenverordnung hälftig als Wohnraum eingerechnet werden. Nur: ab wann kann ein Keller als Hobbyraum bezeichnet werden, so dass er eben hälftig in den Wohnraum einfliest???

    Vielen Dank im voraus für eure Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hobbyraum - Definition? Bzw. wann darf er als Wohnfläche angerechnet werden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924

    Zur Beantwortung der schwebenden Zusatzfrage: Aufenthaltsraum ?

    Ob ein als "Hobbyraum" deklarierter Raum als Aufenthaltsraum zu qualifizieren ist, kann nur einzelfallbezogen bestimmt werden (VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 15.09.1999 - 3 S 1437/99 - in Juris).

    http://www.kreis-stormarn.de/service...eich=1&bid=126
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    ----
    Beiträge
    562

    Hobbyräume

    Sofern "Hobbyräume" den Anforderungen des Bauordnungsrechtes an Aufenthaltsräume entsprechen (Belichtung mind. 10 % der Grundfläche, Raumhöhe mind. 2,30 m), zählen diese zur Wohnfläche. Hobbyräume sind in der Regel Aufenthaltsräume und keine Zubehörräume.
    .
    Es kommt nicht auf die Bezeichnung des Raumes an. Da könnte auch "Keller 1" oder "xyz-Raum" stehen. Es zählen objektive Sachverhalte.
    .
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Kenne den Begriff " Hobbyraum " nur aus ( Bauträger- ) Kaufverträgen.

    Dann soll damit zum Ausdruck gebracht werden, daß der Raum kein Aufenthaltsraum im Sinne der LBauO ist, weil die daran zu stellenden Voraussetzungen nicht erfüllt werden ( z.B. 2. Fluchtweg fehlt, keine ausreichende lichte Höhe, Belichtung nicht ausreichend usw. ). Taucht dann idR auch in einer etwa beigefügten Wohnflächenberechnung nicht auf.

    Die Entscheidung des VGH Baden-Württemberg bezieht sich nicht auf die zivil-rechtliche Frage der Anrechnung von Hobbyräumen als Wohnfläche ( ist dafür nicht zuständig ), sondern dürfte im Zusammenhang stehen mit der steuerlichen Förderung von Wohnraum und der insoweit maßgeblichen Wohnfläche. Nach BVerwG, Urteil vom 13.12.1985, können Hobbyräume zur Hälfte angerechnet werden, wenn sie zwar nicht die Anforderung an Aufenthaltsräume erfüllen, aber nach den landesrechtlichen Vorschriften als Hobbyräume genutzt werden dürfen. Wegen des geringeren Wohnwerts ergebe sich nach § 44 Abs.1 Nr.2 II. BV. eine hälftige Anrechnung als Wohnfläche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ich kenne den begriff "hobbyraum" nur aus den jugendlichen fummelpartys
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    ----
    Beiträge
    562

    Also...

    ... der Text stammt aus den Federn eines Ministeriums an seine nachgeordneten Behörden.
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Ameisentätowierer
    Beiträge
    426
    Hallo zusammen,

    soweit ich richtig informiert bin, kann der als Hobby genehmigter Raum lediglich mit 50% in die Wohnfläche eingerechnet werden.

    Anders als beheizte Schwimmbäder zum Beispiel...

    Beste Grüße
    Christoph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Baufuchs
    Gast
    Dass die Vorbeiträge 6 Jahre alt sind hast Du gesehen?

    Im übrigen werden Hobby-Räume nur dann (und dann mit voller Grundfläche) anzurechnen, wenn diese die Anforderungen der jeweiligen BauO an Aufenthaltsräume erfüllen.

    Schwimmbäder (auch wenn beheizt) werden nur mit 50% angerechnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen