Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

XPS/Styrodur Platten statt Estrich ?

Diskutiere XPS/Styrodur Platten statt Estrich ? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Austria
    Beruf
    Consulting
    Beiträge
    42

    XPS/Styrodur Platten statt Estrich ?

    Hallo allerseits,
    folgende Situation, Dachbodenausbau und leider warum auch immer vor Jahren wurde der Vorraum leider um 5cm niedriger mit Estrich versehen, dh man stolpert immer wenn man den Vorraum mit 12m^2 quert.

    Anfangs wollte ich dort Estrich auftragen um einen Ausgleich zu machen, doch will ich irgendwie nicht nochmals dieses Gewicht einbringen wenn es nicht alternativen gibt.....vorher ist mir dann die Idee gekommen auf den jetztigen Estrich mit Spachtelmasse XPS Platten einzubringen und dort drauf direkt den Endbelag (Elastikkleber + Parkett).

    Ist dies ein sinnvoller Weg oder würdet ihr mir davon abraten?
    Danke,
    Norbert

    (p.s., keine Fussbodenheizung im Raum, das wäre sonst ja eher doof)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. XPS/Styrodur Platten statt Estrich ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Schon über Trockenestrichplatten gestolpert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von njordan Beitrag anzeigen
    ... Idee ... auf den jetztigen Estrich mit Spachtelmasse XPS Platten einzubringen und dort drauf direkt den Endbelag (Elastikkleber + Parkett). Ist dies ein sinnvoller Weg oder würdet ihr mir davon abraten?
    Lass es, das ist teurer Murks! Wenn, dann richtigen Trockenestrich oder besser den alten Estrich 'raus und mit passender Dämmung neuen (Trockenestrich) 'rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Abgesehen von der Bruchgefahr der XPS Platten durch Hohlstellen bei unebenen Untergrund - Würde nicht auch die Raumakkustik enorm leiden bzgl. des Trittschalls bei Verlegung direkt auf XPS?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Bauking Beitrag anzeigen
    Abgesehen von der Bruchgefahr der XPS Platten durch Hohlstellen bei unebenen Untergrund - Würde nicht auch die Raumakkustik enorm leiden bzgl. des Trittschalls bei Verlegung direkt auf XPS?
    Ja, wobei Trittschall ja erstmal Bauakustik ist, nicht Raumakustik. Hier würde wahrscheinlich aber auch die Raumakustik leiden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Trockenestrichplatten sind hierfür bestens geeignet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von njordan Beitrag anzeigen
    [...] Dachbodenausbau und leider warum auch immer vor Jahren wurde der Vorraum leider um 5cm niedriger mit Estrich versehen, dh man stolpert immer wenn man den Vorraum mit 12m^2 quert. [...]
    Liegt das vielleicht am Treppenaustritt, damit man - wenn man schon stolpert - nicht die Treppe runter fällt sondern nur auf den Boden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Austria
    Beruf
    Consulting
    Beiträge
    42
    OK, danke für die Rückmeldungen - sehr hilfreich! war nur ein Gedanke unter der Dusche (im Ernst). Was mich dann wirklich abschreckt ist die Akustik, das hab ich nicht bedacht.

    Mich schreckt bei normalem Estrich ab dass man scheinbar bei ca 10m^2 Fläche bei 5cm Aufbau gleich 40 oder Mehr 40kg Estrichsäcke braucht, was mich ehrlich gesagt fast umhaut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Austria
    Beruf
    Consulting
    Beiträge
    42
    Um darauf noch einzugehen, leider hat mein Vater das damals verbockt....die Treppen kommen quasi richtig oben an im Vorraum, nur die anderen Räume sind entsprechend 5cm höher.....Laut einem befreundeten Architekt kann ich locker die Stufen langsam anheben (19 Stück) das merkt man nicht und ich hab dann die 5cm wieder gesichert.....weil ein Leben lang immer vom Vorraum in 3 weitere Räume mit 5cm Höhenunterschied find ich dann irgendwie doof wenn ich mit etwas Spielerei das ganze wieder hinbekommen kann....

    Trockenbeton (ich vermute das ist so eine Schüttung?) bin ihc etwas skeptisch, dann mach ich lieber gleich einen Estrichaufbau (?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Lebski
    Gast
    Trockenestrich sind Platten als Estrich, die untereinander verbunden werden. Ansonsten schwimmend, also ohne weiter Befestigung. Die gibt es auch mit Dämmung (EPS) an der Unterseite.

    Für 50 mm Aufbau würde man Trockenestrich in 20 mm Stärke mit 30 mm EPS wählen. Das bringt dann auch keine Feuchtigkeit ins Haus, und bei 10 m² ist es auch bezahlbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Austria
    Beruf
    Consulting
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Trockenestrich sind Platten als Estrich, die untereinander verbunden werden. Ansonsten schwimmend, also ohne weiter Befestigung. Die gibt es auch mit Dämmung (EPS) an der Unterseite.

    Für 50 mm Aufbau würde man Trockenestrich in 20 mm Stärke mit 30 mm EPS wählen. Das bringt dann auch keine Feuchtigkeit ins Haus, und bei 10 m² ist es auch bezahlbar.
    Hab mich da jetzt etwas umgesehen, Ist Trockenestrich nicht blos Fermacell Gipskartonplatte 2x.....? Weil dann kann ich ja gleich 3cm XPS nehmen, fein säuberlich mit Klebespachtel auf Alt-Estrich kleben (dünn) und dort drauf dann noch 2lagig gegeneinander verschachtelt Fermacellplatten.....und da dann der PArkett drauf.... macht das so Sinn?

    lg
    Norbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wenn Du die beiden Schichten Gipsfaserplatte flächig miteinander verklebst und deren Stöße ausreichend versetzt sind: Ja!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Lebski
    Gast
    Ich bezweifle, dass deine Recherche richtig ist.
    Ich behaupte, die Estrichelemente sind stärker als Wandelement.
    Ausserdem ist das Verbinden untereinander anders gelöst.
    Die Dämmung auf dem Altestrich zu kleben, ist auch keine Lösung. Eine schwimmende Verlegung ist damit hinfällig?

    Wo ist das Problem, 10 m€ Trockenestrichelemente zu kaufen? Hauptsache basteln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Ich bezweifle, dass deine Recherche richtig ist.
    Ich behaupte, die Estrichelemente sind stärker als Wandelement.
    Ausserdem ist das Verbinden untereinander anders gelöst.
    Die Dämmung auf dem Altestrich zu kleben, ist auch keine Lösung. Eine schwimmende Verlegung ist damit hinfällig?

    Wo ist das Problem, 10 m€ Trockenestrichelemente zu kaufen? Hauptsache basteln?
    Und die üblichen Elemente basieren auf EPS, nicht XPS!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Austria
    Beruf
    Consulting
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Und die üblichen Elemente basieren auf EPS, nicht XPS!
    Lieg ich falsch, oder ist nicht EPS das weniger widerstandsfähige Material....ich würde XPS nehmen (falls ich richtig liege, das ist doch Styrodur). Und die Fertigelement sind 20mm...laut Angabe Fermacell und sieht aus wie Gipsfaserplatte....wenn ich also meine 10mm x2 nehme muss das doch gleichwertig werden.....ich verklebt usw wirds nur weil ichs "perfekt" haben will ohne knarren ohne Bewegung....fix alles verbunden.

    Aber wenn ich noch ein paar "Negativmeldungen/Bedenken" hier lese, werd ich am Ende die Säcke kaufen und das Zeug anmsichen....dann hab ich ausser dem Gewicht keine wirklichen Sorgen mehr :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen