Ergebnis 1 bis 11 von 11

Physiotherapie-Praxis

Diskutiere Physiotherapie-Praxis im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129

    Physiotherapie-Praxis

    Hallo liebe Kollegen,
    wir haben einen Auftrag für einen Vorentwurf einer Physiotherapie-Praxis bekommen.
    Der Bauherr will eine bestehende Gewerbefläche anmieten, dazu müssen aber im Vorfeld diverse Umbaumaßnahmen erfolgen.
    Hat einer von Euch eine Idee, wo ich Infos zu Planungsgrundlagen bekommen könnte? Von der AOK und vom Physio-Verband habe ich Unterlagen erhalten aber vielleicht hat ja noch jemand Denkanstöße etc.
    Danke + Gruß,
    Liesl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Physiotherapie-Praxis

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    welche angaben habt ihr denn von den physiotherapeuten zum raumprogramm mit den erforderlichen ausstattungsmerkmalen - geräte, platzbedarf, bewegungsflächen etc. - erhalten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Danke, Rolf,
    von unserem Auftraggeber haben wir ein Raumprogramm erhalten (man muss dazu sagen, für ihn ist es auch die erste Praxis).
    So viele Behandlungsräume, Größe der Behandlungsräume, Größe Gymnastikraum, Abhängigkeiten der Räume etc. Da ist also schon ein bisschen was da.
    Mir geht es aber auch um so allgemeine Dinge wie z.B. Anzahl der Stellplätze (wie viele davon müssen als Behinderten-Parkplätze ausgelegt sein). Ok, nicht gerade das beste Beispiel, aber es sind eben diese allgemeinen Grundlagen, die fehlen (WCs barrierefrei..?) etc.
    Und ich möchte mich ungern zurücklehnen und sagen "Bring mir alle Infos, sonst kann ich nicht anfangen", ich will mir ja selber Planungsgrundlagen besorgen, die ich dann mit ihm durchgehen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Ich werfe mal in den Ring:
    - Bauordnung
    - evtl. Krankenhausbaurichtlinie
    - Stellplatzsatzung der Gemeinde
    - Arbeitsstättenrichtlinie/-vorordnung

    Die Bauaufsicht würde ich auch kontaktieren. Der zuständige Bearbeiter gibt in der Regel gerne Hinweise.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ganz wichtig: die Betriebsbeschreibung.
    Ist Teil der Bauantragsunterlagen und danach wird z.B. Brandschutz, Rettungswege usw beurteilt.
    Muss auch Öffnungszeiten, Anzahl der Mitarbeiter usw. beinhalten.

    Bei Bestand auch prüfen, ob die Nutzung zulässig ist (reines/allgemeines Wohngebiet) und ggf. in der Betriebsbeschreibung die Basis dafür legen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Ok - danke Euch beiden schon mal.
    Ich werde mich mal in alle Richtungen strecken ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    stellplatzzahl ergibt sich aus der anzahl der eigenen beschäftigten und dem patientendurchsatz am tag, wieviel werden da erwartet, wieviele davon sind gleichzeitig da etc.? das muss sich aus der betriebsbeschreibung ergeben. sind diese zahlen klar, dann kann man mit der bauaufsicht die erforderliche stellplatzzahl abstimmen und den anteil der behindertenstellplätze festlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Jep - danke für den Hinweis mit der Betriebsbeschreibung.
    Ich bereite mal was vor und gehe das mit ihm zusammen durch - ist für ihn schließlich auch Neuland.
    Gruß,
    Liesl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    • Vorschriften der Berufsgenossenschaft der Heilberufe
      (Nach § 17 SBG VII haben sie die Aufgabe, die Unternehmen zu überwachen und die Unternehmer und Versicherten zu beraten.)



    • Unfallverhütungsvorschrift: "GUVV-V-C8 UVV Gesundheitsdienst" in Kombination mit ASR/ArbStättV



    • Gewerbeaufsicht
      Auflagen kann es auch vom Gewerbeaufsichtsamt / Bauamt geben, z.B. bezüglich Fluchtwege / zweiter Rettungsweg. Ähnlich wie in den Thread "Zahnarztpraxis" hier im BEF



    • Krankenkassen
      Sofern noch nicht vorliegend: Dokument "Einrichtungsrichtlinien für Physiotherapiepraxen" der Spitzenverbände der Krankenkassen


    Wenn es vom Betreiber schon Vorgaben/Vorstellungen zu den Einrichtungsgegenständen, Geräten, Möbeln, Behandlungsgeräten (Ultraschall, etc.) gibt, würde ich die Aufstellflächen in einen - zumindest temporär - einzeichnen und die Platzverhältnisse prüfen.

    Ich würde auch dem Thema Schallschutz Beachtung schenken, damit Patientengespräche, Betriebseräusche von Geräten, Schwingungen von Sport- und Gymnastikübungen nicht übermäßig in andere Räume dringen.

    In der Betriebsbeschreibung oder im Brandschutzkozept würde ich auch erwähnen, welche Art von (üblichen und besonderen) Chemikalien vorgehalten / nicht vorgehalten werden, z.B. Reinigungsmittel, Desinfektinsmittel für Geräte und Einrichtungen, Händedesinfektion, Lösungsmittel, Öle, US-Gele, etc.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von Tafelsilber
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Arch
    Beiträge
    205
    Seit einigen Jahren wird die Stellplatzanzahl für Bayern nicht mehr generell geregelt, vielmehr soll jede Gemeinde eine eigene Stellplatzsatzung o.ä. haben (Ortsrecht), aus der auch der Stellplatzbedarf für Praxen ermittelt werden kann.
    (Manche Gemeinden haben aber keine)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Avatar von Tafelsilber
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Arch
    Beiträge
    205
    Außerdem würde ich prüfen, ob nicht die DIN 18040-1 für die von den Patienten zugänglichen Bereiche angewendet werden muss:

    Dieser Teil der Norm gilt für die barrierefreie Planung, Ausführung und Ausstattung von öffentlich zugänglichen Gebäuden und deren Außenanlagen, die der Erschließung und gebäudebezogenen Nutzung dienen. Zu den öffentlich zugänglichen Gebäuden gehören insbesondere Einrichtungen des Kultur- und des Bildungswesens, Sport- und Freizeitstätten, Einrichtungen des Gesundheitswesens, Büro-, Verwaltungs- und Gerichtsgebäude, Verkaufs- und Gaststätten, Stellplätze, Garagen und Toilettenanlagen (vgl. § 50 Abs. 2 MBO).
    Die Barrierefreiheit bezieht sich auf die Teile des Gebäudes und der zugehörigen Außenanlagen, die für die Nutzung durch die Öffentlichkeit vorgesehen sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen