Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    1

    LED Deckenspots Im Dachgeschoss - Asbest

    Hallo,

    zu Beginn, ich bin absoluter Laie und die Elektroinstallation usw. werde ich extern durchführen lassen.

    Ich wohne im Dachgeschoss und wollte in der Küche Deckspots verbauen. Da die Decke dort schon abgehängt ist, habe ich das Loch für einen Spot gebohrt, um zu schauen welche Konstruktion sich dahinter verbirgt. Leider kann ich damit rein gar nichts anfangen und habe jetzt sogar Angst, dass dieses Papier ähnliche Zeug da aus Asbest besteht.

    Weiterhin ist nur eine Tiefe von knapp 40mm bis zur Folie verfügbar. Würde das überhaupt reichen? Wer kann mir helfen?

    Danke im Voraus.

    Hier ein paar Bilder der Konstruktion.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. LED Deckenspots Im Dachgeschoss - Asbest

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Asbest wirds nicht sein, aber Spots selbst in LED wir spannend bis unmöglich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    Die "Deckplatte" ist Gipskarton, darunter scheint Dämmung mit Papierkaschierung zu sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Und noch eine sehr wichtige Frage :
    Ist das Dein eigenes Obergeschoss, oder eine Mietwohnung? Bei Miete würde ich die Finger komplett davon lassen die Decke zu perforieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    so wichtig ist die Frage für die Kommentatoren nicht,
    erstens, könnte er das mit dem evtl. Vermieter geklärt haben und
    zweitens, wenn nicht muß er eben bei Auszug den Urzustand wieder herstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Kann das "Papier" nicht auch von der Rückseite der Gipskartonplatte sein?
    Wenn man nicht ordentlich bohrt, kann schon mal ein Fetzen hängenbleiben.

    40mm Tiefe ist wirklich nicht viel. Zumal die Wärme der Lampe auch die (Dampfbrems-) Folie beschädigen könnte.
    Es gibt Einbaulampen aus dem Möbelbau, die nicht so tief sind. Aber richtig hell wirds damit nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Pictick Beitrag anzeigen
    Hallo,

    zu Beginn, ich bin absoluter Laie und die Elektroinstallation usw. werde ich extern durchführen lassen.

    Ich wohne im Dachgeschoss und wollte in der Küche Deckspots verbauen. Da die Decke dort schon abgehängt ist, habe ich das Loch für einen Spot gebohrt, um zu schauen welche Konstruktion sich dahinter verbirgt. Leider kann ich damit rein gar nichts anfangen und habe jetzt sogar Angst, dass dieses Papier ähnliche Zeug da aus Asbest besteht.

    Weiterhin ist nur eine Tiefe von knapp 40mm bis zur Folie verfügbar. Würde das überhaupt reichen? Wer kann mir helfen?

    Danke im Voraus.

    Hier ein paar Bilder der Konstruktion.

    Wenn du in der Kueche Licht benoetigst, bieten sich LED-Flaechenleuchten an. Einbautiefe wird dabei im wesentlichen von der Hoehe des Netzteils bestimmt. Die Leuchten selbst haben ca 1,5-2,5 cm Hoehe, Netzteile benoetigen allerdings 3,5-4,5cm, lassen sich aber auch abgesetzt von der Leuchte unterbringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    81
    Hi,

    ich hatte das selbe Problem und habe auf die Folie Hitzebeständiges reflektierendes AluKlebeband geklebt und GX53 Led Leuchtmittel verwendet. Werden nicht so heiss sind Dimmbar super hell und werfen ein angenehmes Licht. Nachteil verdammt teuer...
    Gruss Dennis


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen