Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Elektrischer Rollo Lakal / Motor Ilmo WT50 - Endabschaltung

Diskutiere Elektrischer Rollo Lakal / Motor Ilmo WT50 - Endabschaltung im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Schlitz
    Beruf
    Bürojunkie
    Beiträge
    22

    Elektrischer Rollo Lakal / Motor Ilmo WT50 - Endabschaltung

    Hallo zusammen,

    haben seit geraumer Zeit Probleme mit dem Rollo, er schaltet nicht ab und dreht im Rollokasten munter seine Runden. Mein Monteur des Vertrauens, über den ich die Rollos vor 3 Jahren gekauft habe, ist Pleite, von Lakal habe ich nach 3 Wochen warten aufgegeben, auf eine Antwort zu erwarten. Auf der Homepage von Lakal kommt man ohne Einloggen als Experte auch nicht sonderlich weit... nicht mal Unterlagen erhält man...

    Folgendes: ich hab den Rollokasten nun mal geöffnen, die Bedienungsanlietung gelesen und und und, ich finde keine Möglichkeit, den Rollo einzustellen. Wird dieser Motortyp nur "mechanisch" gestoppt, wenn er gegen ein Hinderniss läuft? Ich habe nun die Abschlussleiste mal entfernt. An den jeweiligen Enden der abschlussleiste sind PPlastikstücke eingesteckt, hier sind "Nippel" abgebrochen, bzw. verbogen. Soll das der einzigste Stopp sein? Der Rollo ist 3 m Breit mit Alu-Panzer. Dementsprechend Kraft hat der Motor... Ansonsten kann man nichts erkennen, was den oberen Anschlag bilden soll.
    Name:  IMG_20141003_122253.jpg
Hits: 264
Größe:  16.4 KB

    Ist dies so korrekt? Warum werden keine aussen liegenden Anschläge wie früher verbaut?

    Kann mir hier mal jemand helfen? Ist das der Anschlag? Dann brauch ich wohl die Dinger neu...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Elektrischer Rollo Lakal / Motor Ilmo WT50 - Endabschaltung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Der Ilmo WT 50 hat eine automatische Drehmomentuberwachung. Soweit ich weiß muss für oben ein Stopper sein, damit der Motor dies erkennt und abschaltet. Der Oximo WT kann auch manuell die endlagen einstellen. Den haben wir uns ausgesucht.

    http://www.rollladenshop24.de/pdf_da...roducts_id=353
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Schlitz
    Beruf
    Bürojunkie
    Beiträge
    22
    Hallo Kater432,

    ja, du scheinst recht zu haben... Ich habe nun die beiden Plastikklippse mal getauscht (von links nach rechts). Die waren wohl falsch verbaut. Aber es ist wirklich so - die Pastiknase der Einsteckenden laufen am Ende der Rolloschiene, bzw. am Beginn des Rollokastens gegen einen ca. 2 mm raus schauenden Plastikkeil. Verwindet sich nun etwas die letzte Rolloschiene, so ist genug luft, dass der Rollo an dem Plastikkeil vorbei läuft und munter siene Runden im Kasten dreht. Keine saubere Lösung vom Hersteller - muss ich sagen. Leider habe ich mich beim Kauf garnicht so mit der Materie beschäftigt... Wenn man sieht, wie der ganze Kasten "arbeitet", wenn der Motor die Entlage erreicht, sind Putzabrisse bei WVDS vorprogrammiert.

    Ich werde nun in den kommenden Tagen einen kleinen Winkel an die Abschlussleiste bauen - zwar sichtbar, aber dann zieht er nicht mehr mit ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Anders als irgendwo gegenzufahren, kann dieser motor die endlage garnicht erkennen. Das mit dem Winkel wird wohl eine Möglichkeit sein, oder wie früher die plastikstopper. http://www.amazon.de/Rollladen-Ansch.../dp/B004M1T1BM

    Oder

    http://www.amazon.de/Schellenberg-52...sxp_grid_i_1_2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen