Ergebnis 1 bis 11 von 11

kaminofen

Diskutiere kaminofen im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    wolgast
    Beruf
    Berufskraftfahrer
    Beiträge
    57

    kaminofen

    HALLO hab mal wieder eine frage.
    Ich hab ein Schornstein mit 2 Zügen von jeweils 14 cm durchmesser.
    In den einen zug ist von der neuen Heizung das rohr drin.
    Nun die frage.
    Kann ich im 2 ten zug einfach abgas von kaminofen durchjagen also sprich in stube kernbohrung für abgasrohr und kamin anklemmen oder muss in dem zug ein edelstahlrohr rein??
    Der schornstein ist komplett gemauert und dich also keine risse ect.
    Leider hatte ich heute die idee und es ist alles zu bzw schornstein feger hat frei.
    Danke für antwort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. kaminofen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Dann warte, bis der Feger wieder Zeit hat. Alles andere bringt eh nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    14cm ist sehr wenig für einen Festbrennstoff-Kaminofen.
    Tendenziell aber mit einem Pellet-Kaminofen eher als mit einem Scheitholz-Kaminofen, wird aber trotzdem knapp sein.

    Als erste Grob-Einschätzung kann man sagen: das Abgasrohr, welches aus dem Kaminofen kommt, darf vom Querschnitt her nicht größer sein als das Rauchrohr im Kamin. Das Einhalten dieser Bedingung ist aber noch kein Garant dafür, dass es zulässig ist.

    Den Kaminkehrer zu fragen ist aber die richtige Empfehlung. Der muss aber sicherlich den genauen Ofentyp (Datenblatt) kennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Erst mal ist die Zustimmung der Eigentümergemeinschaft zur Nutzung des Gemeinschaftseitentums notwendig.

    Dann ist zu klären ob und wie der Betrieb des Kaminofens die vorhandenen Einrichtungen zur Heizkostenabrechnung beeinflusst und ob eine Änderung des Verteilschlüssels zur Umlegung der Grundkosten nicht angezeigt ist.

    Anschließend kann die Eignung des Kaminzuges geprüft werden und ggf. die Zustimmung des BZFMs zum Betrieb der Feuerstätte eingeholt werden.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    wolgast
    Beruf
    Berufskraftfahrer
    Beiträge
    57
    Oh sorry das ist für meine andere Immobilie nicht da wo ich etw habe, die ist vermietet.
    Hab noch ein haus wo links ein vermieteter laden ist und rechts saniere ich grad ein Wohnung die auch vermietet wird.
    Würde aber gerne kaminofen einbauen.
    Vor Sanierung war kohlenheizung verbaut die das ganze haus mal heizte daher die Überlegung ob im Schornstein überhaupt win Rohr muss war ja früher auch keins drin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Schaan
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    571
    Zitat Zitat von OBommel Beitrag anzeigen
    Dann warte, bis der Feger wieder Zeit hat. Alles andere bringt eh nichts.
    Das ganze Rumgefrage hier im Forum bringt nichts.
    Der Schornsteinfeger muss deinen Ofen abnehmen. Er ist der Einzige (und kein anderer hier aus dem Forum), der dir erklärt, ob und wie es geht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    wolgast
    Beruf
    Berufskraftfahrer
    Beiträge
    57
    Ich wollte nur wissen ob man ein Stahl rohr einführen muss in Schornstein oder nicht.
    Lt feger den ich jetzt fragte brauch ich wohl kein aber Schornstein muss heile sein und putzklappe haben.
    Beides ist bei mir gegeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Dann passt es doch, und wenn hier jemand sagt, du brauchst ein (Edel)stahlrohr würdest du dann doch aufgrund der Aussage deines Fegers die Variante ohne Rohr vorziehen, oder?
    Allgemein braucht es kein Rohr bei Festbrennstoffen, wenn der Schornstein bröselig oder gerissen usw ist nützt auch ein Edelstahlohr nicht mehr viel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    wolgast
    Beruf
    Berufskraftfahrer
    Beiträge
    57
    Danke für antworten dachte halt das es heutzutage einuss ist mit rihr gesetzte werden doch immer bekloppter.
    Aber so bin ich beruhigt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Kannst Du bitte aufhören, während der Fahrt in Dein Handy zu tippen?
    Das ist lebensgefährlich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von europatrucker Beitrag anzeigen
    Vor Sanierung war kohlenheizung verbaut die das ganze haus mal heizte daher die Überlegung ob im Schornstein überhaupt win Rohr muss war ja früher auch keins drin.
    Nur weil da früher kein Rohr drin war, bedeutet das noch lange nicht, dass man einen Kaminofen einfach so anschließen kann. Es kann viele Gründe geben warum der Schornstein saniert werden muss. War der Schornsteinzug nun längere Zeit ungenutzt, dann muss dieser zwingend zuerst einmal komplett überprüft werden. Da können Schäden entstanden sein die man von außen nicht sieht, die aber einen Betrieb eines Kaminofens unmöglich machen.
    Ist sichergestellt, dass der Schornstein keine Mängel aufweist, dann kann man nachrechnen ob der gewünschte Ofen an diesem Zug betrieben werden kann. Ergibt die Berechnung, dass der Ofen an diesem Zug sicher betrieben werden kann, dann steht einem Anschluss nichts im Wege. Es kann aber auch sein, dass die Berechnung ergibt, dass der Schornstein nicht ausreichend ist. Dann muss man sich über Alternativen Gedanken machen. Je nach Ofen kann es sein, dass der Schornsteindurchmesser verringert werden muss, oder es kann auch sein, dass ein größerer Durchmesser erforderlich wird.

    Deswegen gibt es hier nur eine Lösung -> Schorni fragen. Der muss das entscheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen