Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Pfalz
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    85

    Außen- oder Innentemperaturgeführt

    Hallo

    Wir bekommen in unsere Wohnung (Wohnung ist zur Miete aber innerhalb der Verwandtschaft) eine neue Heizung inkl. Heizkörper. Aktuell haben wir nur Einzelgasöfen und die nicht in jedem Raum. Nun also eine neue Gastherme und Heizkörper in allen Räumen (außer WC).
    Ich habe mich jetzt mal ein bisschen mit der Thematik beschäftigt aber noch ein paar Fragen.
    Die Heizung soll keinen Außentemperaturfühler bekommen sondern einen Innentemperaturfühler im Wohnzimmer.
    Wie genau funktioniert das dann? Bei einem AT ist es mir klar; je kälter desto höher die VL.
    Je kälter es im Wohnzimmer ist, desto höher die VL? Aber im Wohnzimmer wird es ja immer annähernd gleich warm bleiben.
    Also ggf. nur eine höhere VL wenn die Soll-Temp im Wohnzimmer nach einer gewissen Zeit nicht erreicht wird?

    Wir wohnen hier im Altbau mit hohen Decken und im Winter wird es zum Teil schon recht kalt. Wohnungsgröße so ca. 90m².

    Welche Führung wäre denn da am besten/sinnvollsten?

    Das Argument (von unserem Vermieter) für die Innentemperaturführung ist, dass wenn es draußen wärmer wird aber innen noch kalt ist, schaltet die Heizung nicht ab.


    Wir wird das normalerweise bei modernen Anlagen geregelt?



    vielen Dank
    Jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Außen- oder Innentemperaturgeführt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren