Ergebnis 1 bis 4 von 4

Terrassentür auf Feldsteinfundament?

Diskutiere Terrassentür auf Feldsteinfundament? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    MV
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    62

    Terrassentür auf Feldsteinfundament?

    Wir möchten in unserem Haus Bj. ca. 1850 (Umbauten 1930, 1960, 1990, 2014) zwei Terrassentüren einbauen und stehen vor der Frage, wie der Untergrund im Einbaubereich zu gestalten ist.

    Weder Fensterbauer, noch sonstige beteiligte Gewerke sind sich nun einig, worauf die neuen Fensterelemente nun stehen sollen.

    Wie in den beigefügten Fotos zu erkennen, liegt im Einbaubereich das Feldsteinfundament frei.
    Meine Idee war es zunächst, diesen Bereich nach Auftrag einer mineralischen Dichtschlemme mit Estrichbeton auszugießen. Hier stand aber der Einwand einer Wärmebrücke entgegen, den ich auch nachvollziehen kann. Leider kam außer dem Einwand kein Lösungsvorschlag.

    Die Fensterelemente besitzen an der Unterkannte eine sog. Altbauschwelle mit einer Höhe von 30 mm. Der Untergrund müßte hier also auf die Aufstandsebene dieses Profils gebracht werden. Nur wie?

    Wäre hier von Außenkante Mauerwerk bis Innenkante Fenster (also ca. 20 cm tief) eine 50 mm Extruderschaumplatte als Unterlage für das Fenster sinnvoll? Hier wäre natürlich Armierung usw. nötig.
    Oder steckt man besser Senkrecht eine solche Trennebene in den aufzufüllenden Estrichbeton?

    Erwähnenswert wäre hierbei vielleicht noch, dass am Gebäude kein WDVS o.ä. vorgesehen ist und das der gesamte Innenfußboden ausgetauscht wird (FBH vorgesehen).


    Anbei Fotos sowie eine Schnittzeichnung der betreffenden Wand.

    WP_20141011_17_35_45_Pro.jpg
    WP_20141011_19_41_42_Pro.jpg
    Fenster1.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrassentür auf Feldsteinfundament?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Das vorzuschlagen (besser: auszuarbeiten) und festzulegen ist auch nicht Aufgabe irgendwelcher "Gewerke" (Ausführender), sondern eines Planers!
    Welchen Du hiermit beauftragen solltest. In Deinem eigenen Interesse...

    Vermutlich ist für Eure Einbausituation schon das Element in Ausführung "mit Altbauschwelle" falsch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    -doppelt-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    MV
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    62
    Okay, vergesst es! Eine saubere und fachgerechte Lösung ist gefunden und befindet sich bereits in der Umsetzung.

    Details erfahrt ihr bei euren gelobten Planern oder laßt die Gewerke miteinander reden und Hand in Hand arbeiten.

    Sorry für die Frage in diesem Planungsempfehlungsforum...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen