Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    4

    Warmwasser-Zirkulation - Funktioniert das?

    Hallo, anbei das Schema wie bei mir die Wasserleitungen gelegt wurden (Neubau).

    - Zuleitung Warmwasser (rote Linie) mit 26x3 Verbundrohr
    - Zirkulationsleitung (blau gestrichelte Linie) aus 16x2 Verbundrohr

    Es wurden keine Regelventile eingebaut und auch nicht durch Berechnung der Leitungslängen die Querschnitte dementsprechend angepasst.
    Es ist durchgehend vom Warmwasserspeicher im Keller bis ins Dachgeschoss überall 26ér (Rote Linie) Rohr verlegt und der "Rückfluss/Zirkulationsleitung" mit einem 16ér Rohr (blaue gestrichelte Linie) zurück in den Speicher.
    Vor dem Speicher ist eine Zirkulationspumpe eingebaut.
    Kann das überhaupt mit den vielen T-Stücken in der Zirkulationsleitung ohne irgendwelchen Hydraulischen Abgleich funktionieren?
    Ich befürchte das die Zirkulation nur im Kellergeschoss gegeben ist und im EG/DG nicht (geringster Widerstand).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Warmwasser-Zirkulation - Funktioniert das?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Die Frage ist ob man wirklich überall ne Zirku braucht. Im Keller?

    Wir haben auch überall Zirku aber die läuft nur frühs von 6-8 ihr im 50:50 Takt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    So wie gezeichnet mit normalen T-Stücken : NEIN.
    Grundsätzlich sollte geprüft werden ob nicht gänzlich auf den Energieverbrauchstreiber Zirkulation verzichtet werden kann.

    In vielen Fällen ist das mit minimalsten Komforteinschränkungen möglich und senkt den Energieverbrauch zur WW-Bereitung - je nach Anlage - um Faktor 2 bis 5 (!).

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ob man wirklich überall ne Zirku braucht. Im Keller?

    Wir haben auch überall Zirku aber die läuft nur frühs von 6-8 ihr im 50:50 Takt.
    Das ist ideal um alles mögliche an Bakterien in den Leitungen zu züchten, hoffentlich ist die Warmwasserbereitung dann dauerhaft auf über 55°C eingestellt. Ansonsten-> ideale Zuchbedingungen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    So wie gezeichnet mit normalen T-Stücken : NEIN.
    Grundsätzlich sollte geprüft werden ob nicht gänzlich auf den Energieverbrauchstreiber Zirkulation verzichtet werden kann.

    In vielen Fällen ist das mit minimalsten Komforteinschränkungen möglich und senkt den Energieverbrauch zur WW-Bereitung - je nach Anlage - um Faktor 2 bis 5 (!).

    Gruß
    Achim Kaiser
    Wenn die Leiungen ordentlich gedämmt werden hält sich der "Energieverbrauch" in Grenzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Ist ein 26x3 nicht aber schon ne dicke Nummer für 'ohne Zirkulation' Da ist ja dann doch schon etwas mehr Wasserinhalt drin, als nur bei ne dünneren Leitung, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Er kann ja die 26er Leitung stilllegen und über die 16er versorgen. Wird wahrscheinlich kein Mensch merken und das WW ist schnell da, wenn die Leitungen nicht kilometerlang um jede Ecke gelegt wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    4
    Danke für die Antworten...
    Mal abgesehn vom Energieverbrauch und wie man es hätte machen können... Mich interessiert ob das SO wie es ist funktionieren wird und wenn ja oder nein, das warum...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Naja, bei der Anzahl an Zapfstellen könnte man das bei gleichzeitiger Nutzung sehr wohl merken. Ggf. unangenehm merken...
    Und wir wissen nicht, ob da z.B. nicht irgendwo ne Urwaldbrause etc. dabei ist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Mark84 Beitrag anzeigen
    Ich befürchte das die Zirkulation nur im Kellergeschoss gegeben ist und im EG/DG nicht (geringster Widerstand).
    Das mit dem "Weg des geringsten Widerstands" ist Unsinn!
    Der Volumenstrom teilt sich auf (zwar ungleich, aber das sollte auch noch fürs DG reichen können).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Naja, bei der Anzahl an Zapfstellen könnte man das bei gleichzeitiger Nutzung sehr wohl merken. ....
    Im EFH sind wohl selten mehr als 2 Zapfstellen in Betrieb...

    Das Warum (es nicht funktionieren wird) hat der TE doch bereits erkannt. Wasser ist nicht blöd und quält sich durchs Dachgeschoss, wenn es durch den Keller viel leichter zurück in den kuschligen Speicher kommt.
    Ob er eine Wasserfallbrause und ein Gastro-Geschirrspülanlage zu betreiben beabsichtigt, kann er uns dann auch gleich beantworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Mich interessiert ob das SO wie es ist funktionieren wird und wenn ja oder nein
    So wie gezeichnet mit normalen T-Stücken : NEIN.
    Welcher Teil von NEIN ist denn unverständlich ?
    Der vordere oder der hintere ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    4
    Das nein von dir ist natürlich verständlich... Nur das WARUM fehlt mir bei deiner Antwort.
    Danke im voraus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    ist doch alles gesagt auch das warum.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    4
    Also muss ich davon ausgehen das es SO definitiv nicht funtionieren wird?
    Weil gesagt worden ist ja auch:

    Das mit dem "Weg des geringsten Widerstands" ist Unsinn!
    Der Volumenstrom teilt sich auf (zwar ungleich, aber das sollte auch noch fürs DG reichen können).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen