Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48

Luftwärmepumpe: Warmwasseraufbereitung verhindert Fussbodenheizung

Diskutiere Luftwärmepumpe: Warmwasseraufbereitung verhindert Fussbodenheizung im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135

    Luftwärmepumpe: Warmwasseraufbereitung verhindert Fussbodenheizung

    Hallo Zusammen,

    unsere LWP mit Außeneinheit (Dimplex LAW 14 ITR) ist den ganzen Tag damit beschäftigt das Warmwasser auf 45 Grad zu heizen. EVU-Sperren von 10-12 Uhr und von 16:30-18:30 Uhr veranlassen zusätzlich die permamente Aufheizung des Warmwassers. Nur sollte daneben ja auch unser Wohnraum (ca. 180qm) per Fussbodenheizung auf 20-21 Grad gebracht werden.

    Wir wohnen noch nicht in unserem Neubau (ziehen am Freitag um...) und daher habe ich die Fussbodenheizung erst gestern angeschaltet. Warmwasser läuft bereits seit einigen Wochen (45 Grad).

    Eine Zirkulationspumpe wird über die Wärmepumpe per Impuls (also sporadisch mit 5 min Ausschaltverzögerung) betrieben. Kann die Zirkulation, mit teils langen Zirkulationsleitungen, dazu führen, dass unsere WP permament Warmwasser aufheizen muss?

    Sollte ich vielleicht das Zirkulationsprogramm von "Impuls" auf "Zeit" (z.B. von 6-8 und 18-20 Uhr) umstellen?

    Was meinen die Profis?

    Viele Grüße
    Steffen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Luftwärmepumpe: Warmwasseraufbereitung verhindert Fussbodenheizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    und was sagt derjenige dazu der die Anlage gebaut hat?

    Wenn eine LAW14 den ganzen Tag braucht um ein bisschen WW zu machen, dann ist etwas oberfaul. Das hat auch garantiert nichts mit der Zirk. zu tun, denn die kann gar nicht so viel Energie vernichten wie die LWP im Dauerbetrieb produziert. Wenn das haus noch nicht bezogen ist, ist es auch unwahrscheinlich, dass die Wassermenge sonst irgendwie benötigt wurde (Pool o.ä.).

    Ich würde auch umgehend mal den COP überprüfen lassen. Vielleicht liefert sie auch gar nicht die Leistung die sie liefern könnte, weil zwischen Außen- und Innenteil etwas nicht stimmt (KM Menge o.ä.).
    Also zuerst die grundlegenden Funktionen überprüfen lassen, dann kann man weiter sehen. Ich gehe mal davon aus, dass Du Dir den Stromzählerstand notiert hast. Daraus könnte man schon einmal auf die Energie schließen die die Kiste produziert haben könnte (oder auch nicht produziert hat).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Gibts Wärmemengenzähler?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    Vielen Dank für euer Interesse an meinem Problem.
    Wärmemengenzähler gibt es (glaube ich) nicht. Wasser wird eigentlich momentan nur in äußerst geringen Mengen entnommen (< 20L/Tag).
    Die WP hat bereits vor einigen Monaten den Estrich getrocknet, daher gehe ich jetzt mal davon aus, dass die WP korrekt läuft. Kann das damit zusammenhängen, dass die Zirkulationsleitungen sehr lange sind und/oder das Haus komplett ausgekühlt ist (durchschnittlich 17 Grad). Die WP wurde erst vor kurzem "nochmals" in Betrieb genommen und die neueste Software etc. aufgespielt/eingestellt.
    Bin absolut ratlos...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Maxhütte-Haidhof
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    293
    Zitat Zitat von anniken Beitrag anzeigen
    und die neueste Software etc. aufgespielt/eingestellt.
    Hast du das gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    Nein, der Dimplex Werkskundendienst.
    Ich war gerade noch mal vor der Anlage. Es wurde für die Warmwasseraufheizung eine Solltemperatur von 45 Grad und eine Hysterese von 7K eingestellt!? Für das Heizwasser der Fussbodenheizung wurde hingegen eine Hysterese von 2K gewählt. Liegt womöglich darin die Ursache des permanenten WARMWASSERaufheizens ("300 Liter von 38 bis auf 52 Grad")???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    105
    Nö!
    Wer 52 °C einstellt - muss die auch bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    .....die bekomme ich ja auch! Nur ist dann die WP permanent damit beschäftigt das WW auf Temp zu bringen. Für Heizwasser ist tagsüber keine Zeit mehr...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    105
    WW 52° C muss laufen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von anniken Beitrag anzeigen
    Nein, der Dimplex Werkskundendienst.
    Ich war gerade noch mal vor der Anlage. Es wurde für die Warmwasseraufheizung eine Solltemperatur von 45 Grad und eine Hysterese von 7K eingestellt!? Für das Heizwasser der Fussbodenheizung wurde hingegen eine Hysterese von 2K gewählt. Liegt womöglich darin die Ursache des permanenten WARMWASSERaufheizens ("300 Liter von 38 bis auf 52 Grad")???
    Überlegen wir doch einfach mal logisch. Die Kiste hat eine Mindestleistung von 5,5kW, bei den aktuellen AT eine Maximalleistung von irgendwas um 10 oder 14kW (kann man nachschauen).
    Selbst wenn sie nur mit min. Leistung laufen würde, würde Sie über den Tag gesehen 132kWh an Energie produzieren, da sie nicht ständig mit Min. Leistung läuft dürfte der Energieertrag noch viel höher liegen. Wohin um alles in der Welt geht diese Energie? Der kleine Speicher kann es nicht sein, hier würde ein Bruchteil der Energie ausreichen um ihn auf Temperatur zu halten.

    Also gibt es doch nur 2 Möglichkeiten. Entweder die Energie verschwindet irgendwo im Haus, oder die WP hat nicht die Energiemenge geliefert die sie liefern müsste.

    Könnte es sein, dass sie trotzdem heizt, nur mit einer niedrigen Heizkurve?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Beiträge
    133
    Warmwasser Zirkulation per Impuls heißt, wenn (kurz) Warmwasser bezogen wird, geht die Zirkulation an und sonst ist sie aus? Ich würde die mal komplett ausschalten um Fehlerquellen auszuschließen (*).

    Die Zirkulationsleitungen sind isoliert, sonst heizt du dein Haus halt von 17° auf 53° mit dem Warmwasser?!

    (*) Das Stagnationswasser aber regelmäßig ablaufen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    Soooo, ich glaube ich habe die Fehlerquelle gefunden. Der Stellmotor des 3 Wege Umschaltventils (Warmwasser Umschaltung Heizwasser) wurde falsch angeschlossen. Dabei wird während der Warmwasseraufheizung Wärme an den Heizwasserkreislauf abgegeben und umkegehrt bei der Warmwasseraufbereitung.
    Dadurch fällt die Temperatur im Hydrotower sehr schnell (ca. 1 Grad pro Stunde!!) und die WP muss ständig WW erhitzen.

    Morgen kommt der Werkskd und klemmt den Stellmotor richtig an bzw. um. Dann sehen wir weiter.
    Dieser Fehler, insofern das alles war, kostet(e) mich fast 800 kw/h pro Monat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    KW/h ? kWh !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von anniken Beitrag anzeigen
    kostet(e) mich fast 800 kw/h pro Monat.
    Tat er das? (Mal von der Maßeinheit abgesehen)
    Mustet Ihr Fenster und Türen aufreißen, weil es unerträglich warm war?
    Wenn nein, dann kam Euch die Abwärme zu Gute und Ihr hattet keinen Verlust.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie hat dann das Funktionsheizen funktioniert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen