Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48
  1. #1

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    ohne
    Benutzertitelzusatz
    Beruf: Hausmann/Bankkaufmann
    Beiträge
    31

    Fenster nach Aufmaß oder nach Plan

    Hallo,

    wir planen einen 1-geschossigen Anbau in Holzbauweise. Sind insgesamt 4 Fensterelemente, teilweise bodentief. Mein Architekt kommt plötzlich mit der Aussage, dass zuerst mal der Holzrohbau erstellt wird, und dann der Fensterbauer das Aufmass nehmen würde. Ich befürchte mehrere Wochen Verzögerung durch diese Vorgehensweise, und würde gerne die Fenster schon vorher nach Plan/Zeichnung bestellen.

    Ist die Vorgehensweise Rohbau->Aufmass üblich bei Holzbauweise bzw. generell?

    Der Architekt kommt mir immer merkwürdiger vor. Ändert seine Meinung auch öfter mal. Zu der Frage, dass das alles dann ja wochenlang offen ist und eigentlich bereits der Innenausbau gemacht werden soll, meint er: Innenausbau kann man trotzdem schon mal anfangen, die Fensteröffnungen "kriegen wir schon irgendwie provisorisch dicht"

    Bevor ich dem Mann die Leviten lese, hätte ich gerne eine Einschätzung ob ich ihm Unrecht tue und es halt so üblich ist dass man das nicht plant sondern im Nachgang ausmisst.

    Danke schonmal...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster nach Aufmaß oder nach Plan

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Einfach mal lesen und dann den Beruf ändern lassen.
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...%F6scht-worden

    Dann gibts auch Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    es soll ja auch Leute geben die haben keinen Beruf sondern eine Berufung.
    was schreibt man da rein ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Kann man da nicht freundlich draufhinweisen und trotzdem antworten?
    Zum einen soll es wirklich Menschen ohne Beruf geben, "Hausfrau und Mutter" sind jedenfalls bspw. keiner. Da die Frage sachlich gestellt und die Sorgen fachlich begründet sind, kann man da nicht einfach von einem Laien ausgehen und dennoch was sachdienliches schreiben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    ohne
    Benutzertitelzusatz
    Beruf: Hausmann/Bankkaufmann
    Beiträge
    31
    öhm, ich habe aktuell aber in der Tat keinen Beruf. Falls es euch bei den Antworten hilft, kann ich aber auch "Hausmann" ins Profil schreiben!?

    Leider habe ich wohl noch keine Rechte um meine Berufsbezeichnung in meinem Profil ändern zu können. Falls also einer der Administratoren bitte meinen Beruf von "ohne" in "Hausmann" ändern würde oder mir die Rechte freischalten könnte? Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    Liebe Frau Ärztin...

    Zitat Zitat von Annette1968 Beitrag anzeigen
    Kann man da nicht freundlich draufhinweisen und trotzdem antworten?
    Zum einen soll es wirklich Menschen ohne Beruf geben, "Hausfrau und Mutter" sind jedenfalls bspw. keiner. Da die Frage sachlich gestellt und die Sorgen fachlich begründet sind, kann man da nicht einfach von einem Laien ausgehen und dennoch was sachdienliches schreiben?
    ich bin der Meinung, dass eine lässig einfach so dahingeworfene Berufsbezeichnung eine Frechheit ist. Jedenfalls ist das bei mir ein ichantwortenicht Kriterium.

    Viele lesen die Nutzungsbedingungen nicht und vergessen zudem wer eigentlich von wem was will.

    Weiter ist Hausfrau/mann ein sehr ehrenwerter Beruf und dem einer Ärztin sehr wohl gleichwertig!

    Nun hat Herr "gonz123" nachgebessert und ich beantworte die Frage.

    Man kann sehr wohl an Hand von genauen Plänen Fenster vorab bestellen und dadurch in der Tat einen zeitlichen Vorteil erzielen.
    Das sich alle Beteiligten dabei streng an die Vorgaben halten muss nicht gesondert hervorgehoben werden.
    Der Architekt macht es sich da etwas zu einfach, offenbar gibt es noch immer zu viele Feldwaldwiesenichweisnichtgenauhamwerimmerschonsog emacht Typen.

    Schon vor 30 Jahren habe ich diese Vorgehensweise mit einem wirklich guten Architekten erfolgreich praktiziert!

    Treten sie dem mal auf die Füße oder in den A......

    Und Herr "Hausmann" stellen Sie ihr Licht nicht unter den Scheffel und gehen Sie die Berufsbezeichnung offensiv an. Sorry für diese Belehrung.

    Gruß und viel Erfolg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von gonz123 Beitrag anzeigen
    Leider habe ich wohl noch keine Rechte um meine Berufsbezeichnung in meinem Profil ändern zu können. Falls also einer der Administratoren bitte meinen Beruf von "ohne" in "Hausmann" ändern würde oder mir die Rechte freischalten könnte? Vielen Dank.
    PN an Josef, der wird das ändern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    @gonz123:

    Du musst deine Berufsangabe ändern. Auch, wenn du derzeit nicht berufstätig bist, solltest du das eintragen lassen, was du gelernt hast, damit die Forumsteilnehmer einschätzen können, ob und ggf. welches Fachwissen sie bei dir voraussetzen können. So sind die Regeln hier im Forum.

    Siehe hier:
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...%F6scht-worden

    Das kannst du jetzt nach deiner Freischaltung aber nicht mehr selbständig tun. Wende dich mit einer Mail an Josef Thalhammer, den Forumsbetreiber unter dieser E-Mail-Adresse:

    info@Bauexpertenforum.de ,

    nenne ihm deinen Beruf und bitte ihn, deinen Beruf nachzutragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Naja das wird jetzt etwas zum Thread-Hijacking, aber es gibt genug aktive Leute hier bei denen auch nur "Dipl. Ing", "Ingenieur", "Beamter" oder "Sachbearbeiter" steht - das allein ist mindestens so vielsagend wie "ohne".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    Zitat Zitat von gonz123 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Der Architekt kommt mir immer merkwürdiger vor. Ändert seine Meinung auch öfter mal.
    kommt mir auch merkwürdig vor,

    wenn der Architekt das bis ins Detail planen kann können auch die Fenster danach bestellt weden.
    ist eine gängige Sache um Verzögerungen zu vermeiden.
    Vordere genauere Planung ein dann klappt das auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Zitat Zitat von OlliL Beitrag anzeigen
    Naja das wird jetzt etwas zum Thread-Hijacking, aber es gibt genug aktive Leute hier bei denen auch nur "Dipl. Ing", "Ingenieur", "Beamter" oder "Sachbearbeiter" steht - das allein ist mindestens so vielsagend wie "ohne".
    Das ist off topic, wie du selbst erwähnst. Ich habe die Gründe für diese Forums-Gepflogenheit erläutert. Über die Forumsregeln selbst diskutiere ich nicht, insbesondere nicht öffentlich und schon gar nicht in einem Beitrag im Bereich Fenster/Türen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Theoretisch? JA
    Praktisch? Nicht immer!

    Jedes Gewerk hat zulässige Toleranzen. Der Tischler muss also bei der Bestellung den worst case annehmen (kleinstzulässiges Loch - umlaufende Fuge)
    Jetzt nutzt der Zimmerer aber seine Toleranzen in die andere Richtung (grosses Loch aus) und der Fensterlieferant die in die kleine Richtung!

    Schwupps haben wir den nächsten Strang
    Mein Fensterbauer hat viel zu grosse Fugen
    . Die sind natürlich nicht ZU groß, aber halt unschön.
    Sind jetzt die Löcher mal an der oberen, mal an der unteren Grenze und die Dämmung wird mit umlaufend gleichmässigem Anschlag vom Loch aus hergestellt, dann gibts auch noch unterschiedliche Rahmenansichten - und wieder Gemecker.
    Warum soll man sich das antun???

    Löcher fertigen, messen, Fenster fertigen, einbauen! Ist wesentlich sinnvoller.

    Und deswegen muss man niemanden anmeckern oder gar zur Körperverletzung auffordern, nur weil ein sinnvoller, wenn vielleicht auch etwas langsamerer Bauablauf vorgeschlagen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    nun ja, Herr Dühlmeyer,
    da hab ich mal als Bauleiter in einen Arch.-Büro gearbeitet die mit Gemeindezentren
    und Kindergärten zu tun hatten, bei denen wurde generell genau geplant,ausgeschrieben und auch
    die Fenster danach bestellt, hat auch bis auf Kleinigkeiten (Maurerarbeiten ) immer geklappt.
    wie schon geschrieben eine verbindliche Planung voraus gesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Weiter ist Hausfrau/mann ein sehr ehrenwerter Beruf und dem einer Ärztin sehr wohl gleichwertig!
    Völlig off topic. Aber hab ich das behaupted? Im Gegenteil, er ist sogar dem eines Architekten gleichwertig. genau weil ich fand, dass die Frage sachlich gestellt und fachlich berechtigt von einem offensichtlichen Laien gestellt wurde, hätte ich die Berufsbezeichnug 'keiner' nie als böswillige Missachtung der NUBs verstanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von baufix 39 Beitrag anzeigen
    .... hat auch bis auf Kleinigkeiten (Maurerarbeiten ) immer geklappt.
    Bei HRB reicht die Kettensäge um es passend zu machen.

    Aber mal eine andere "Laien"-Überlegung. Warum fertigt man nicht einfach aus Holz die Rahmen vor, nimmt diese als Basis für die Fenstermaße, und baut dann einfach diese Rahmen in die HRB Wand ein? Dann müssten die Fenster doch immer passen. OK, vielleicht eine dumme Idee....kam mir aber gerade so in den Sinn, denn erfahrungsgemäß wird ja auf dem Bau eher nicht auf den mm genau gearbeitet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen