Ergebnis 1 bis 5 von 5

Anschluss Wand zu Boden - Ausführungsfrage

Diskutiere Anschluss Wand zu Boden - Ausführungsfrage im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nahe Nürnberg
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    26

    Anschluss Wand zu Boden - Ausführungsfrage

    Hallo zusammen,

    in unserem Keller fehlt noch der Bodenaufbau (derzeit nur Bodenplatte) der Aufbau soll wie folgt ausgeführt werden (von unten nach oben) Schweißbahn, EPS, Trockenestrich, Verstärkungsschicht, Endbodenbelag (Fliesen bzw. Laminat). In zwei Räumen sollen Steckdosen und Schalter unterputz verbaut werden. Dazu soll eine Wandverschalung an die rohe Betonkellerwand angebracht werden.

    Die Frage die sich mir nun stellt: Soll zuerst die Wandverschalung angebracht werden, und dann die Schweißbahn an der Wandverschalung hochgeführt werden, oder wird zuerst der Boden bis zur Betonkellerwand geführt und die Schweißbahn dann an der Kellerwand hochgeführt werden?

    Normal würde ich meinen zuerst Boden bis zur Betonkellerwand und dann Verschalung, jedoch könnte es dann ja sein, das eventueller Dampf aus der Bopla in die Verschalung gedrückt wird, was vielleicht zu Schäden führt - oder seh ich da Geister?

    Danke für Eure Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anschluss Wand zu Boden - Ausführungsfrage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nahe Nürnberg
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    26
    Hmmm, bin ich in der falschen Rubrik? Ist die Frage so albern? Oder hab ich mich zu unverständlich ausgedrückt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wdvserstellen
    Gast
    "Normal würde ich meinen zuerst Boden bis zur Betonkellerwand und dann Verschalung, jedoch könnte es dann ja sein, das eventueller Dampf aus der Bopla in die Verschalung gedrückt wird, was vielleicht zu Schäden führt - oder seh ich da Geister?"

    Nein, siehst Du nicht.

    Gedankenexperiment:
    Denke die "Wandverschalung" weg und denke die Schweißbahn trotzdem so wie sie wäre, wenn sie erst an der Wandverschalung hochgezogen wäre. Dann würde in Aufbaudicke der Wandverschalung eine Dampfbremse fehlen, richtig? Wozu dann noch eine Dampfbremse?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    WU-Beton an der Bodenplatte? Grundsätzlich, wenn schon Dampfsperre, dann bis an die Aussenwand... Das ist bei WU-Beton aber auch eher aus dem Grund: Lieber man hat als man hätte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nahe Nürnberg
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    26
    Hallo zusammen,
    danke für die Antworten.
    @wdvserstellen: vertehe das Gedankenexperiment so, das Du mir sagen willst das wenn zuerst die Verschalung montiert wird und dann der Boden quasi unter den 5cm die die Verschalung aufdickt keine Dampfbremse vorhanden ist - also keinen Unterschied macht ob 1. oder 2. Variante.

    @h.pf: wir haben einen normalen Betonfertigteilkeller ohne besondere Abdichtmaßnahmen. Laut Bodengutachten ist eine Ringdrainage als zusätzliche Sicherheit empfohlen jedoch nicht zwingend nötig. Haben diese mit einbauen lassen. Unser Boden ist reiner Kiesboden, Grundwasser kommt in ca. 30m Tiefe.

    Aber gut, dann wird die Schweisbahn bis an die Kellerbetonwand gezogen und gut.

    Dankeschön!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen