Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Fundament Garage zu Schmal --> Notlösung akzeptabel??

Diskutiere Fundament Garage zu Schmal --> Notlösung akzeptabel?? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    langenau
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    42

    Fundament Garage zu Schmal --> Notlösung akzeptabel??

    servus und einen guten Abend,

    bei uns wirden die steifenfundamente ca 5 cm zu schmal ausgeführt. Die Notlösung sind die verzinken Stahlwinkel. Ist das so akzeptabel?


    Danke Jörggarage überstand 105.jpggarage überstand 106.jpggarage überstand 106.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fundament Garage zu Schmal --> Notlösung akzeptabel??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    gibt es dafür einen statischen nachweis?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Halte ich für Murks, aus vielerlei Gründen.

    - bekommt der Winkel überhaupt Last?
    - was ist mit den Randabständen der Dübel?
    - wie wird die Dauerhaftigkeit des lediglich verzinkten Stahlteils gewährleistet?
    - sind die Winkel und die Befestigungsmittel für die entstehenden Kräfte ausreichend?


    Kann gut sein, dass die Fertigteilgarage viel genügsamer ist und das Ganze auch ohne Stahlwinkel funktioniert, da soll sich mal der Hersteller und/oder der Tragwerksplaner zu äußern. Schreiben Sie eine Mängelanzeige und lassen Sie sich (schriftlich) darlegen, warum das so funktionieren soll und wer dafür den Kopf hinhält, wenn nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    langenau
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    42
    Ich habe dazu noch keinen Nachweis bekommen. Obder Winkel überhaupt Last bekommt habe ich mich auch schon gefragt!

    Ich habe es unserem "Dekra Sachverständigem" schon mitgeteilt, er meinte nur das der Winkel aus Edelstahl sein muss.....?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    achnee, die größte Last ist ist sicher gut verteilt, no Problem !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Wernigerode
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    123
    Nur wenn das Auflager auch ohne den Winkel funktioniert wäre es mMn akzeptabel.

    Der Winkel bringt gar nix. Wenn man die unterschiedliche Position der Dübel betrachtet, muss man vermuten, dass unter den U-Scheiben große Bohrungen / Langlöcher versteckt sind. Dann ist schon rein konstruktiv ein Lastabtrag über den Winkel ausgeschlossen.

    Und wer dir das "gesund rechnet", muss auch erklären, wie er dem Auflager beibringt, wieviel Last es auf Beton bzw. Stahl ableiten darf

    Würde ich auf jeden Fall bemängeln. Bleibt noch, die Verantwortlichkeit zu klären. Planungsfehler / Ausführungsfehler / wer ist beteiligt???

    Hat es übrigens noch weitere Gründe, dass du deinen SV in " " setzt?


    ...und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Frag den DEKRA Fritzen mal, weshalb das Fundament so breit und so lang ist, wenn doch die Garage auf dieser Ecke nur auf 2 mal 15 x 40 cm (geschätzt) Stahl aufsteht !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Die Notlösung sind die verzinken Stahlwinkel.
    Ich habe es unserem "Dekra Sachverständigem" schon mitgeteilt, er meinte nur das der Winkel aus Edelstahl sein muss...
    hallo
    beides blödsinn. denn die winkelgeschichte ist im gegensatz zu dem betonfundament sowas von nachgiebig, dass der winkel sich vom acker macht bevor er richtig last bekommt.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Wenn du die Streifenfundamente nebst aufstehendem Gebäude (Garage??) als Werkleistung aus einer Hand bestellt und bekommen hast, ist diese "Lösung" mit Metallwinkeln zumindest rechtlich nicht akzeptabel.

    Oder gibt es auf der werkvertraglichen Ebene Besonderheiten / Fallgestaltungen, die dich dazu bewegen, einer solchen "Winkellösung" zuzustimmen? Wenn ja, welche?

    Selbst wenn es statisch-rechnerisch stimmig wäre, würde das hier mit Metallwinkeln i.d.R. keine ordnungsgemäße Mängelbeseitigung darstellen. Es wäre nicht das, was du bestellt hast und was du bei ordnungsgemäßer Ausführung der Werkes erwarten kannst.

    Ich würde das (wenn es so ist, wie oben von mir unterstellt) auf jeden Fall bemängeln, die Leistung nicht abnehmen und eine Frist zur Mängelbeseitigung setzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    langenau
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    42
    Ich habe das Haus und Garage Carport alles aus einer Hand vom Bauträger bestellt. Sozusagen alles aus einer Hand. Bin halt auch etwas schockiert das der Dekra Mann nur gesagt hat das es aus Edelstahl sein muss und er auf die Statische Geschichte nicht eingegangen ist...

    Des weiteren ist es ja auch eine optische Geschichte zumindest für mich als Bauherr und es richtig eindeutig nach Pfusch!!!


    "
    Oder gibt es auf der werkvertraglichen Ebene Besonderheiten / Fallgestaltungen"


    Wie müsste das aussehen das ein solcher Winkel sozusagen zu akzeptieren ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Tja - das ist so einer der Gründe, warum wir hier diese AutoBapperl Vereine so negativ sehen.
    Am besten bezahlt den Autoprüfer noch der BT/GÜ.

    Rein technisch sehe ich wie die anderen auch die Themen Randabstand der Dübel und Dimensionen des Winkels.
    Ausserdem noch die hohe Last, die mit nur zwei Dübeln abgefangen wird.
    Grundsätzlich sind solche Winkellösungen schon denkbar. Wird z.B. bei Verblendfassaden immer mal wieder gemacht.
    Aber eben nicht ohne Nachweis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Zitat Zitat von joerg1984 Beitrag anzeigen
    "Oder gibt es auf der werkvertraglichen Ebene Besonderheiten / Fallgestaltungen"

    Wie müsste das aussehen das ein solcher Winkel sozusagen zu akzeptieren ist?
    Wenn du z.B. die Fundamente selbst in Eigenleistung zu schmal errichtet hättest. Oder wenn die Fundamente schon vorhanden waren und du der Garagenbaufirma falsche Maße der Fundamente angegeben hättest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Wie müsste das aussehen das ein solcher Winkel sozusagen zu akzeptieren ist?

    wie es in einem statischen nachweis dargestellt ist! fordere den an.

    als faustregel kannst du für einen dübel annehmen, dass der dübelabstand von der oberkante des fundaments etwa der länge des dübels im beton entsprechen muss, damit er die last abträgt, ohne das fundament zu schädigen. wenn ich mir deine randabstände anschaue, dann ..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Die Frage ist, ob eine solche Winkellösung selbst mit einwandfrei statisch nachgewiesenen und fachgerecht angebrachten Winkeln gegenüber dem ursprünglich bestellten Produkt eine für den Auftraggeber zumutbare Mängelbeseitigung darstellt.

    Hätte die Winkellösung garantiert dieselbe Lebensdauer, wie ein 5 cm breiteres normales Streifenfundament? Müssen die Winkel und Schrauben vielleicht alle paar Jahrzehnte auf Rostfreiheit überprüft werden?

    Blieben optische Mängel, weil man aus gebrauchsüblichem Betrachtungsabstand diese Winkel noch sieht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Wernigerode
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von Ralf Wortmann Beitrag anzeigen
    Wenn du z.B. die Fundamente selbst in Eigenleistung zu schmal errichtet hättest. Oder wenn die Fundamente schon vorhanden waren und du der Garagenbaufirma falsche Maße der Fundamente angegeben hättest.
    Selbst dann müsste der TE diesen Murks doch nicht akzeptieren. Er hätte ggf. die Kosten für eine fachgerechte Ertüchtigung zu tragen. Der Winkel ist definitiv keine.


    Es ist auf den Fotos nicht genau zu erkennen, aber die Dübel sehen eher nach galv. verzinkt aus. Dann wären sie ohnehin nicht zulässig.


    ...und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen