Ergebnis 1 bis 4 von 4

§49 BauO NRW - Aufenhaltsräume

Diskutiere §49 BauO NRW - Aufenhaltsräume im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933

    §49 BauO NRW - Aufenhaltsräume

    Hallo,

    im §49 BauO NRW steht in Absatz 1:

    ... Aufenthaltsräume unter einer Dachschräge müssen eine ausreichende lichte Höhe über mindestens der Hälfte ihrer Grundfläche haben; Raumteile mit einer lichten Höhe bis zu 1,50 m bleiben außer Betracht.

    a)
    Der letzte Teil irritiert mich etwas.
    Heisst das, das bei der "Grundfläche" aus dem ersten Satzteil nur die Fläche als Grundfläche angesehen wird, die über 1,50m lichter Höhe liegt?

    b)
    Im ersten Teil des §49 steht, Aufenhaltsräume müssen mindestens 2,40m lichte Höhe haben. In "Merklättern" von verschiedenen Städten steht etwas von 2,20m über mind. der Hälfte der Grundfläche oder 2,30m.

    Stadt Köln z.B.:
    - Aufenthaltsräume unter einer Dachschräge benötigen eine lichte Höhe von mindestens 2,30 Meter beziehungsweise 2,20 Meter über mindestens der Hälfte ihrer Grundfläche; Raumteile mit einer lichten Höhe bis zu 1,50 Meter bleiben außer Betracht.
    - Das Rohbaumaß der Fensteröffnungen eines Aufenthaltsraumes muss mindestens ein Achtel der Grundfläche des Raumes betragen.
    Wo findet man das in der BauO NRW niedergeschrieben oder haben Städte dort Handlungsspielraum mit eigenen Verordnungen von der BauO abzuweichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. §49 BauO NRW - Aufenhaltsräume

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    in der z.Zt. gültigen BauONW ist das nicht §49, sondern § 48.

    § 48
    Aufenthaltsräume

    (1) Aufenthaltsräume müssen eine für ihre Benutzung ausreichende Grundfläche und eine lichte Höhe von mindestens 2,40 m haben. Für Aufenthaltsräume in Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, für Aufenthaltsräume im Dachraum und im Kellergeschoss, im Übrigen für einzelne Aufenthaltsräume und Teile von Aufenthaltsräumen kann eine geringere lichte Höhe gestattet werden, wenn wegen der Benutzung Bedenken nicht bestehen. Aufenthaltsräume unter einer Dachschräge müssen eine ausreichende lichte Höhe über mindestens der Hälfte ihrer Grundfläche haben; Raumteile mit einer lichten Höhe bis zu 1,50 m bleiben außer Betracht.
    Fettdruck: Möglicher Spielraum, den z.B. Stadt Köln ausnutzt.

    zur Frage a) angerechnet werden nur die Raumteile mit h = größer 1,50m
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Du hast natürlich Recht mit §48 vs. §49.

    Heisst also mit eigenen Worten wiedergegeben, wenn ich eine bauliche Grundfläche von 50qm habe, wovon 10qm eine h kleiner 1,50m haben, ich somit nur 40qm als "Grundfläche" ansetze und somit > 20qm mit einer "ausreichend lichten Höhe" haben muss. Korrekt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    korrekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen