Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135

    Mangel bei der Auführung der Sektionaltor-Montage?

    Schönen guten Abend!

    Bei uns wurde letzte Woche ein Hör**** Sektionaltor der Größe 5500x2125mm montiert.
    Man findet in der Montage- und Bedienungsanleitung sowie im Netz keine Hinweise wie das Tor im geschlossenen Zustand abdichten muss/darf. Die umlaufenden Dichtungen, von außen betrachtet, liegen zum Teil dicht an den Sektionen an und an anderen Stellen ist ein Luftspalt von bis zu 5 mm.

    Ich bin mir nicht sicher ob hier sauber gearbeitet wurde. Insbesondere die obere Dichtung (waagrecht verlaufend) liegt fast über die gesamte Länge nicht am Tor an...

    Wie ist das bei euch? Würde mich über Rückmeldungen freuen!

    Schönen Abend und viele Grüße
    Steffen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mangel bei der Auführung der Sektionaltor-Montage?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Wie ist das bei euch?
    Das dürfte doch relativ uninteressant sein, denn es löst dein Problem nicht.
    Aussagekräftige/s Bild/er machen, hier einstellen, dann kann man was dazu sagen.
    Alles andere .... ziemlich kalter Kaffee.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Das dürfte doch relativ uninteressant sein, denn es löst dein Problem nicht.
    Es geht doch lediglich um die Ausführung. Von einem Problem würde ich derzeit nicht reden, ich stelle lediglich den korrekten Einbau in Frage und suche daher einen Vergleich zu anderen eingebauten Sektionaltoren. Wie das Tor an den Dichtungen anliegt hat nichts mit meiner persönlichen Bausituation zu tun. Daher nochmals meine Frage wie generell das Tor im geschlossenen Zustand abzudichten hat, insbesondere seitlich und oben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Eine Dichtung implementiert ja schon mal, daß es damit dicht wird.
    Bei Sektionaltoren sollten selbstverständlich sowohl die Sektionsdichtungen, als auch die Sturzdichtung keinen Luftspalt haben.
    Und an die senkrechte Dichtlippe legen sich die Sektionen im geschlossenen Zustand an, dafür lassen sich die Laufrollen in der Schiene einstellen.
    Wasserdicht gegen aufstauendes Wasser ist das natürlich nicht )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    Danke Peter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    MoRüBe
    Gast
    Vielleicht ist der Einbau ja an und für sich korrekt, nur die Vorarbeiten sind Sch...e
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist der Einbau ja an und für sich korrekt, nur die Vorarbeiten sind Sch...e
    in dem fall hätte bei der montage, am besten noch vorher, der finger gehoben werden müssen, um auf bestehende toleranzen hinzuweisen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    MoRüBe
    Gast
    Und wenn er es hat und man sagt es uns nicht? Ich würde immer gerne beide Seiten hören bevor ich jemanden verurteile
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    Und wenn er es hat und man sagt es uns nicht?
    die möglichkeit ist nicht auszuschliessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    moin

    mit den laufrollen kann man den anpressdruck einstellen, auch oben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Sinsheim
    Beruf
    Metallbauermeister
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von sniper Beitrag anzeigen
    moin

    mit den Laufrollen kann man den anpressdruck einstellen, auch oben
    Mach das mal bei 5500mm Breite das es in der Mitte anliegt

    Dann ist bestimmt noch ein S....matic Torantrieb, da ist dann eh nichts mehr mit Anpressdruck in der obersten Laufrolle da diese nach unten drücken muß!

    Ich würde sagen Sturzblende an Tor anpassen.

    Torfarbe hoffentlich weiß/hell, bei Schwarz o. ä. gibt es im Sommer durchaus Probleme mit der Durchbiegung wenn die Sonne darauf scheint.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    Vielen Dank für euer Interesse an meinem Anliegen.
    Die Einstellung/Verstellung der Laufrollen habe ich vorgenommen, wodurch die seitlichen Dichtungen nun an den Sektionen anliegen. Nur die obere waagrechte Dichtung liegt mittig gesehen über ca. 2m nicht richtig an. Das ist wohl der Torgröße geschuldet. Als Antrieb wurde der Entrematic Magic 1000 gewählt.

    Warum muss die oberste Laufrolle nach unten drücken? Ist das nur bei dem Hö***** Antrieben so?
    Ich habe die oberste Laufrolle so eingestellt, dass das Tor an die obere Dichtung angedrückt wird. Die Montageanleitung verweist hierbei auf eine Einstellung gemäß Antrieb.... Entrematic schreibt jedoch hierzu nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Sinsheim
    Beruf
    Metallbauermeister
    Beiträge
    101
    Hallo anniken,

    Nein das ist auch bei den anderen so, da der Torantrieb ja nur nach vorne schiebt und die oberste Rolle soll dann die untere Dichtung auf den Boden drücken.
    Dies kann sie nur wenn sie oben ansteht. Desweiteren zieht der Torantrieb bei der Bewegung auf direkt nach hinten und zieht nicht zuerst das Tor nach oben.

    Deinen Antrieb kenne Ich jetzt nicht evt. gibt es im Netz eine Einbauanleitung von H...... Antrieben darin ist es auf jeden Fall beschrieben und Ich meine auch in der Einbauanleitung vom Garagentor

    Warum baut man an ein H.....n Tor ein N.......l Torantrieb, wenn beides von einem Hersteller dann hat das eine Typenprüfung wurde mir einmal erklärt

    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    135
    Wir wollten ursprünglich ein Norm**** Kassettentor in Db703. Leider wird dieses in meiner Größe seit Mitte des Jahres nicht mehr gefertigt. Dadurch mussten wir auf Hör**** umschwenken. Vom Hö-Antrieb hingegen bin ich nicht überzeugt, schon alleine aufgrund des hohen Ruhe-/Standbystromes. Da habe ich nach ein paar Jahren bei dem Norm-Antrieb die Kosten wieder raus....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen