Werbepartner

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 85
  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Soest
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    148

    Haupteingangstür nach Außen versetzt

    Guten Abend, für unser Neubau haben wir eine Tür (0,9 m breite) mit einem Festglasteil. Der Festglasteil ist bei den Treffen, so entsteht eine Lücke dazwischen laut dem Bauleiter 4 cm. Deshalb ist die Lücke ziemlich schmal, dass man Glas schwierig sauber machen kann. Der Bauleiter hat uns empfohlen, dass die Haupteingangstür 4 cm nach außen überstehend montiert werden soll.

    Die Außenwände bestehen aus 17,5 cm Mauerwerk, 16 cm Dämmung und 1,5 cm Außenputz (insgesamt 3 5 cm). Ich denke, durch die Verschiebung 4 cm nach außen kann passieren, dass die Tür nicht fest genug wie vor der Verschiebung fixiert werden. ist es korrekt? gibt es eine andere Lösung für mein Problem.

    Da ich morgen einen Termin beim Bauleiter habe, bitte ich um eine schnelle Antworte.
    danke zuerst!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haupteingangstür nach Außen versetzt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich verstehe kein bisschen, wie du das meinst... *völligverwirrtguck*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Wirklich schwer verständlich.

    Ich rate mal: Die TrePPe ins OG, die innen neben der Eingangstür beginnt ragt irgendwie in den Bereich des Festglasteils der Hauseingangstür hinein, sodass man von innen nicht überall an die Scheibe kommt. Damit das möglich ist, will der Bauleiter die Tür nach weiter außen in Richtung/in die Dämmebene montieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Soest
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    148
    ja, richtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Soest
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    148
    wer hat eine Ahnung darüber?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Die Tür ist fest montierbar. man könnte sogar überlegen diese mit aufgesetzten Verbreiterungsprofilen außen auf das Mauerwerk aufzuschrauben oder mittels dämmenden Unterlagen sogar noch weiter rauszurücken. Ideal geht die Mitteltemperaturisotherme der Tür und der Gesamtaußenwand ungestört durch ...

    Mal wieder ein Beispiel von: Ohne Planung. Mit Planung wäre dieses Problem bereits am Reissbrett aufgefallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Pfaffing
    Beruf
    Schreiner
    Benutzertitelzusatz
    sachverständiger Schreinermeister
    Beiträge
    134
    Googel mal mit "Befestigung in Dämmebene" und auch die Bildersuche ist aufschlußreich.
    Gehen tut es aber es muß geplant und sauber ausgeführt werden
    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Soest
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    148
    laut dem Bauleiter wird die Tür nur in Mauerwerk montiert, aber Außen 4 cmm überstehend in die Dämmebene, ist es machbar?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    siehe #6, erster Satz ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Soest
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    148
    danke für die Tipps von Jedem.

    An Taipan

    Die Tür wird von einem Subunternehmen geliefert und montiert, der Bauleiter von GU hat wenige Ahnung, voreinige Zeit haben wir über den Planungsfehler gesprochen. Er meint, dass ich als Bauherr kontrollieren musste, da ich nicht vor der Ausführung eine andere Meinung geäußert habe, dann ist es mein Problem. Ich möchte bei Taipan mal fragen, ist es wirklich meine Aufgabe, die Zeichnungen alles zu kontrollieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    da frag ich mich, wofür man einen Bauleiter hat, wenn der Bauherr, als Laie, alles kontrollieren und Planungsfehler erkennen muss,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Soest
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    148
    danke, Ich bin auch der Meinung. Aber jetzt ist der Treppen fertig, wir müssen eine Lösung für das Problem finden. Taipan's Vorschlag finde ich auch gut, man kann es versuchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Die Tür ist fest montierbar. man könnte sogar überlegen diese mit aufgesetzten Verbreiterungsprofilen außen auf das Mauerwerk aufzuschrauben oder mittels dämmenden Unterlagen sogar noch weiter rauszurücken. Ideal geht die Mitteltemperaturisotherme der Tür und der Gesamtaußenwand ungestört durch ...
    Ich habe den Verdacht, dass möglicherweise der seitliche Abstand zwischen Treppenlauf und Glas die Maximalabstände der DIN 18 065 nicht einhält oder / und die Verglasung den Anforderungen der TRAV nicht entspricht. Aber ich kann mich natürlich auch irren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Soest
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    148
    Es ist bis jetzt keinen Treppenlauf an dieser Seite geplant. muss man hier auch Treppenkauf laut DIN haben? wie groß muss der seitliche Abstand in deinem Gedächtnis sein?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Ich habe den Verdacht, dass möglicherweise der seitliche Abstand zwischen Treppenlauf und Glas die Maximalabstände der DIN 18 065 nicht einhält oder / und die Verglasung den Anforderungen der TRAV nicht entspricht. Aber ich kann mich natürlich auch irren.
    Den Gedanken hatte ich auch schon ... aber machen wir hier die BBQ des TE? Nö. Eine ordentliche Plaung sollte der TE nunmehr einfordern, bevor hier irgendwas weiter gebaut wird. Er sollte sich in dem Zuge auch gleich schriftlich geben lassen, dass die vorliegende Planung und angedachte Umsetzung im Einklang mit allen Gesetzen, Verordnungen und BG-Regeln ist. Er sollte die Planung und die Ausführung gegen Honorar prüfen lassen.


    Zitat Zitat von Wandern Beitrag anzeigen
    danke für die Tipps von Jedem.

    An Taipan

    Die Tür wird von einem Subunternehmen geliefert und montiert, der Bauleiter von GU hat wenige Ahnung, voreinige Zeit haben wir über den Planungsfehler gesprochen. Er meint, dass ich als Bauherr kontrollieren musste, da ich nicht vor der Ausführung eine andere Meinung geäußert habe, dann ist es mein Problem. Ich möchte bei Taipan mal fragen, ist es wirklich meine Aufgabe, die Zeichnungen alles zu kontrollieren?
    Nein, Du musst nicht kontrollieren, da Du davon keine Ahnung hast. Du musst Dir aber schriftlich bestältigen lassen, dass die Planung, die Dir ausgehändigt wird, der aktuellen Gesetzgebung und den aardt enspricht und dass diese Plaung GENAU so umgesetzt wurde.

    Damit, dass das hätte am Reißbrett auffallen müssen, kannst Du gar nicht gemeint gewesen sein, da Du sicher nicht derjenige warst, der's geplant hat. Wenn Doch: Tjo, pech gehabt.

    PS: Lies Dich erstmal in die Fachbegriffe ein. Ein Treppenlauf ist nicht das, was Du denkst zu meinen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen