Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

KFW Energieeffizient Bauen 153, auch 2 x beantragen?

Diskutiere KFW Energieeffizient Bauen 153, auch 2 x beantragen? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    202

    KFW Energieeffizient Bauen 153, auch 2 x beantragen?

    Hallo zusammen,

    VORWEG: Aktuell liegt das KFW Angebot bei 1,26 % Effektiv, 10 Jahre Zinsbindung, 1 J tilgungsfrei, danach kostenfreie Sondertilgung ab 1.000 € möglich. Sehr günstiges Geld wie ich finde.


    Das Förderprogramm der KFW 153 (50.000 €) fördert unter anderem PRO WOHNEINHEIT:

    Neu entstehende Wohneinheiten. Wohneinheiten sind in einem abgeschlossenen Zusammenhang liegende und zu dauerhaften Wohnzwecken bestimmte Räume in Wohngebäuden, welche die Führung eines Haushalts ermöglichen (Zimmer, Küche/Kochnische Bad und WC)

    Mein Neubauvorhaben ist so konzipiert, dass das EG und das OG autark voneinander vermietet werden könnten. Das OG verfügt jetzt in der Planung über Küchenanschlüsse, eine Küche ist im OG bisher noch nicht vorgesehen.

    Ich frage mich, wenn ich provisorisch eine Kochnische im OG einrichten und vor dem Treppenende im OG eine provisorische Eingangstür errichten würde, dann das 153 Programm 2x beanspruchen könnte.

    Ich gestehe ein, dass ich zunächst selbst mit meiner Familie einziehen möchte. Hypothetisch könnte meine Frau (100 % Eigentümerin) mir aber eine Wohneinheit vermieten.

    Jemand Erfahrung damit? Vielen Dank im Voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KFW Energieeffizient Bauen 153, auch 2 x beantragen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was steht im Bauantrag? Wenn dort 2 Wohneinheiten ausgewiesen werden, dann sehe ich kein Problem. Aber daran denken, dass es dann auch weitere Anforderungen an Rettungswege, Zugang etc. gibt. Ein Küchenanschluss alleine ist noch kein Merkmal für eine eigenständige Wohneinheit.
    Was ist mit Badezimmern? Toilette(n)?

    Eine Vermietung unter Eheleuten kann noch weitere Probleme steuerlicher Natur hervorrufen. Vorher Steuerberater konsultieren.

    Ganz interessant wird es, wenn sich im Nachhinein herausstellen sollte, dass es sich nicht um 2 eigenständige Wohneinheiten handelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    202
    Hallo,

    der KFW Mitarbeiter meinte heute fernmündlich, dass es darauf ankäme, ob die OG Wohnung eine abgeschlossene Wohneinheit sei. Sofern man dort eine eigene Wohnungseingangstür installieren würde und sich aus den Unterlagen auch ergäbe, dass auch 2 Wohneinheiten baurechtlich genehmigt sind, es keine Probleme mit der 2 fachen Bewilligung gäbe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beruf
    Sprachwissenschaftler
    Beiträge
    298
    Bedenke bitte, dass zwei Wohneinheiten in einigen Städten und Gemeinden dazu führen, dass man die doppelte Anzahl Stellplätze nachweisen muss. Wenn Du die nicht sowieso anlegen willst, rentiert es sich gegenüber dem Bankkredit schon nicht mehr. Wenn es aber sowieso zwei Wohneinheiten sind (was ja nicht heißt, dass zwei Parteien drin wohnen müssen), dann kann man den Kredit auch mitnehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Younis2005 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der KFW Mitarbeiter meinte heute fernmündlich, dass es darauf ankäme, ob die OG Wohnung eine abgeschlossene Wohneinheit sei. Sofern man dort eine eigene Wohnungseingangstür installieren würde und sich aus den Unterlagen auch ergäbe, dass auch 2 Wohneinheiten baurechtlich genehmigt sind, es keine Probleme mit der 2 fachen Bewilligung gäbe.
    Hatte ich doch geschrieben. Aber noch einmal, 2 Wohneinheiten bedeutet nicht nur eine eigene Wohnungseingangstür oder die Möglichkeit eine Küche einzubauen. Der Mehraufwand kann den Zinsvorteil des günstigeren Kredits schnell wieder zunichte machen, denn so groß ist der Zinsvorteil nun auch wieder nicht. Einsparpotenzial < 30,- €/Monat.

    Und noch einmal zur Erinnerung, vorher mit dem Stb sprechen, denn bei einem Zweifamilienhaus ergibt sich eine andere steuerliche Betrachtung. Das beginnt bereits mit der Grundsteuer die für ein EFH anders ermittelt wird. Das kann abhängig vom Einheitswert von Vorteil sein, muss aber nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    202
    Hallo zusammen,

    vor dem Hintergrund der kurzen Zinsbindungsfrist werde ich das KFW 153 Förderprogramm sicherheitshalber nur 1x beantragen. Überdies ist mein Annuitätendarlehen vom Zins her teurer, so dass ich erst dieses, anstelle des günstigen 153 tilgen sollte.

    Theoretisch zwar machbar, aber zu viele Unwägbarkeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sprechen wir es doch mal deutlich aus:

    Du kennst die Förderbedingungen, erfüllst diese eigentlich nicht, willst aber vortäuschen, diese doch zu erfüllen, in dem Du Papiertiger erschaffst, die nie springen werden.

    Moralisch nenne ich das Betrug, juristisch wirst Du den richtigen Begriff dafür kennen, ebenso die Folgen bei Subventionsmißbrauch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Younis2005 Beitrag anzeigen
    Theoretisch zwar machbar, aber zu viele Unwägbarkeiten.
    Unwägbarkeiten gibt es nur dann wenn die Grundlage für Förderfähigkeit eben doch fraglich ist. Ansonsten ist alles planbar.

    Ob es sich wirklich um 2 Wohneinheiten handelt, lässt sich doch ermitteln. Dafür gibt es Regeln. Wenn alles erfüllt ist, dann greift unabhängig von der aktuellen Nutzung auch die Förderung. Wenn eben doch nicht alles erfüllt ist, dann sollte man wegen den paar Euro keine weiteren Gedanken an diese Option verschwenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von IngoBF
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bergkamen
    Beruf
    Bauspar- und Finanzfachmann (BWB)
    Beiträge
    60
    Bitte beachten, dass mit Beantragung des Darlehens eine Onlinebestätigung erbracht werden muss (vor Beginn der Maßnahme) aus dem alle Daten hervorgehen, sowie eine notwendige Bestätigung eines Sachverständigen nach Fertigstellung. Der Sachverständige muss bei der KfW gelistet sein! Neu seit ein paar Wochen ist auch die Bestätigung des Sachverständigen nach einzelnen Bauabschnitten! Du wirst niemanden finden der seinen Namen bei der KfW herhält, damit Du Subventionsbetrug betreiben kannst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    202
    Lieber Ralf,

    dazu kann ich nur sagen "Schuster bleib bei deinen Leisten". Ich maße mir nicht an, einem anderen einfach öffentlich Betrug vorzuwerfen. Woher nimmst du in Gutsherrenart selbstredend an, obgleich du nicht mein Architekt bist, dass ich die Voraussetzungen nicht erfülle, nicht erfüllen wollte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    202
    @ INGO: Ich habe zuvor auch darauf hingewiesen, dass das Haus tatsächlich über 2 sep. Wohneinheiten verfügt. Dies wird auch so in der Genehmigungsplanung eingereicht werden. Dies deshalb, da ich jederzeit beruflich flexibel sein möchte.

    O-Ton KFW: " Es ist uns egal, ob Sie die Eingangstür des OG's sogar mit einem Keil versehen würden und mit der Familie das Haus bewohnen."

    Also, echauffiert euch hier nicht künstlich über etwas, was von mir nicht beabsichtigt war und ist. Selbstredend habe ich mit meinem Sachverständigen- der auch in dieser KFW Liste benannt ist- hierüber diskutiert. Er meinte, dass dies kein Problem sei, sofern die 2 Wohneinheiten in der Genehmigungsplanung enthalten wären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Die Aussage der KFW ist doch eindeutig. Wenn alle Anforderungen erfüllt sind ist doch alles Bestens.

    Imeressant wird aber das tote Ende der Wasserleitung, in der das Wasser steht und irgendwann mit Sicherheit die Partyzentrale für Keime wird, wenn keine regelmäßige Wasserentnahme erfolgt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Gutsherrenart, ja?
    Wie schrieb der Herr doch gleich?
    Zitat Zitat von Younis2005 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, wenn ich provisorisch eine Kochnische im OG einrichten und vor dem Treppenende im OG eine provisorische Eingangstür errichten würde, dann das 153 Programm 2x beanspruchen könnte.

    Ich gestehe ein, dass ich zunächst selbst mit meiner Familie einziehen möchte. Hypothetisch könnte meine Frau (100 % Eigentümerin) mir aber eine Wohneinheit vermieten.
    Sag mal, denkst Du, wir hätten alle die Baumschule besucht und unsere Eltern hätten uns mit dem Klammerbeutel gepudert?

    Da hast ganz genau gesagt, was Du willst. Das an sich ist schon schlimm genug.
    Jetzt aber auch noch die zu beschimpfen, die den Schimmel Schimmel heissen - das ist mehr als dreist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Gutsherrenart, ja?
    Wie schrieb der Herr doch gleich?Sag mal, denkst Du, wir hätten alle die Baumschule besucht und unsere Eltern hätten uns mit dem Klammerbeutel gepudert?

    Da hast ganz genau gesagt, was Du willst. Das an sich ist schon schlimm genug.
    Jetzt aber auch noch die zu beschimpfen, die den Schimmel Schimmel heissen - das ist mehr als dreist!
    JA, Ralf, von dir als Architekt erwarte ich schon, dass du einen Konjunktiv von einer - mir unterstellten- Absicht unterscheiden kannst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Der Konjunktiv impliziert aber auch, dass sich dort dann keine Wohnungseingangstür und keine zweite Küche befände.

    Damit sind die Voraussetungen dann eben nicht erfüllt.

    Wir drehen uns im Kreis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen