Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Roki
    Beruf
    Kaufm. Angestellte
    Beiträge
    8

    Randstein gebrochen und verschoben

    Hallo zusammen, ich hoffe ich stelle die Frage an der richtigen Stelle. Es ist meine erste als aktive Nutzerin. Gelesen habe ich hier aber schon sehr viel Nützliches und ich hoffe ihr könnt uns auf die schnelle Helfen.
    Letzte Woche wurde in unserem Haus der Beton auf die Filigrandecke gegossen. Gestern haben wir dann entdeckt, dass die Randsteine an einer Stelle nach Außen gedrückt wurden.
    Bauunternehmen ist erst am
    Montag erreichbar, ebenso unser AP vom BSB.
    Was sagt ihr? schlimm? Welche Lösung schlagt ihr vor? Wäre gern vorbereitet auf etwaige Vorschläge unseres Bauunternehmers
    Danke schonmal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Randstein gebrochen und verschoben

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Roki
    Beruf
    Kaufm. Angestellte
    Beiträge
    8
    Hier noch Bilderimage.jpgimage.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Baustelle in Russland oder Rumänien ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Ich hätte jetzt einfach mal auf Köln getippt. Macht die Sache aber auch nicht besser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Inkognito
    Gast
    Überbindemaße eingehalten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Roki
    Beruf
    Kaufm. Angestellte
    Beiträge
    8
    Also am Mauerwerk an sich gibt es nichts auszusetzen. Das hat unser Bausachverständiger vom Bauherrenschutzbund abgenommen und für absolut mängelfrei erklärt.
    Die Baustelle befindet sich tatsächlich im Rheinland und auf unserer Baustelle arbeiten auch Festangestellte Mitarbeiter des Bauunternehmens.
    Eine fachmännische Info wäre nicht schlecht. Danke nochmals!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Ich kenne Roki nur als Rodenkirchen oder Rommerskirchen.

    und auf unserer Baustelle arbeiten auch Festangestellte Mitarbeiter des Bauunternehmens.
    Wie ist denn die genaue Konstellation? GU/GÜ? Bauträger? Einzelgewerk?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Roki
    Beruf
    Kaufm. Angestellte
    Beiträge
    8
    Wir haben einen Bauträger, der Verträge mit unterschiedlichen Bauunternehmen hat und Jena h Kapazität und Lage die Verträge übergibt. Dieses Bauunternehmen macht alles an Mauerwerk und Trockenbau usw. selbst. Wir haben also hier den Chef des Bauunternehmens als Bauleiter und direkten AP.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Wenn ihr einen Bauträger habt, dann habt ihr a) nichts zu melden, denn sein Grundstück, sein Haus, und was er macht ist seine Sache und viel wichtiger noch b) nicht Euer Problem, da a) sein Grundstück, sein Haus und somit sein Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Bauträger oder GÜ? Lies nochmal durch
    -> http://www.bauexpertenforum.de/showt...r-baut-mit-wem

    Ich glaube hier eher an GU oder GÜ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Roki
    Beruf
    Kaufm. Angestellte
    Beiträge
    8
    Ja, dann eher GU, das Grundstück haben wir selbst gekauft, ganz unabhängig vom Bauunternehmen. Wir zahlen die RG nach Bauabschnitt (insgesamt 10 Teilrechnungen)direkt an die. d.h. Die ersten beiden RG gingen für Planung etc. an eine andere Fa. (bei der der Architekt angestellt ist). Am Samstag hatten wir die RG für die Erdgeschossdecke im Briefkasten. Mein Mann sagt, so lange das nicht geklärt ist, überweisen wir nicht. Aber ich möchte nicht, dass es dadurch zu einer Verzögerung kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann solltet ihr umgehend einen eigenen Bauüberwacher beauftragen, der das klärt (und auch den weiteren Bau begleitet)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Roki
    Beruf
    Kaufm. Angestellte
    Beiträge
    8
    Hallo Julius, den haben wir, der war auch schon auf der Baustelle. Ich warte noch auf seine Rückmeldung.
    Unser Bauunternehmen hat nun folgende Lösung angeboten: der Beton wird an der Stelle weggefräst, die Randsteine mit Dämmung neu gesetzt und evtl. Lücken zu betoniert.
    Klingt für mich ganz gut, oder ist es das nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    so ist das sicher die akzeptabelste Lösung.
    wie ich das so sehe auf den Bildern, mit den Schalarbeiten hat er es nicht besonders "drauf"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Zitat Zitat von toxicmolotow Beitrag anzeigen
    Wenn ihr einen Bauträger habt, dann habt ihr a) nichts zu melden, denn sein Grundstück, sein Haus, und was er macht ist seine Sache und viel wichtiger noch b) nicht Euer Problem, da a) sein Grundstück, sein Haus und somit sein Problem.
    Das ist zwar off topic, da die TS ja bereits mitteilte, nicht mit einem BT, sondern mit einem GU zu bauen, aber trotzdem:

    Willst du damit etwa sagen, dass ein AG, der ein noch zu errichtendes Haus von einem Bauträger "kauft", keinen Anspruch auf ein mangelfreies Gewerk hat und dass es sich für einen solchen Bauherren deshalb gar nicht lohnt, während der Bauausführung auf etwaige Mängel zu achten?

    Wenn du das so gemeint haben solltest, wäre das (mit Verlaub und bei allem Respekt) himmelschreiender Unsinn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen