Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933

    wie alten Teppichkleber entfernen

    Hallo zusammen,

    ich habe am Wochenende angefangen 40 Jahre alten Teppich welcher geklebt war zu entfernen. Untergrund sind harte PVC-Bahnen (also kein Linoleum o.ä.). Nun frage ich mich wie ich möglichst zerstörungsfrei die alten bräunlichen bröseligen Teppichkleberreste entfernen kann. Spachtel ist nicht wirklich wirksam. Ich habe auf einigen Seiten etwas von "einweichen" gelesen, auf wiederum anderen Seiten liest man von Nitroverdünnung.

    Was sind da Eure Erfahrungen? Schleifmaschine wollte ich mir ersparen da ich wie gesagt den PVC-Beleg möglichst nicht beschädigen möchte.

    Grüße

    Foto (leider recht unscharfes Handyfoto):
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. wie alten Teppichkleber entfernen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Achso... es geht in Summe um ca. 40qm - "Fachmann holen" ist durchaus auch eine Option, aber wenn man es auch selber einigermaßen vernünftig hinbekäme ohne sich wochenlang damit aufzuhalten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast23627
    Gast
    ich würde den PVC-Belag ebenfalls entfernen und dann den Boden vor dem Verlegen des neuen Belages spachten (lassen).

    Den bereits schon einmal gemachten Fehler (Teppich auf PVC kleben) würde ich nicht widerholen.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    kommt Boden in Summe neu machen günstiger? Mag sein....

    ca 30qm der 40qm würden wieder Teppich erhalten, aber nicht geklebt. Ich halte von Teppich kleben nichts. Der Teppich würde hin und wieder mal getauscht werden und dann habe ich jedesmal wieder Klebereste.... Der neue Teppich wird nur passgenau ausgelegt. Deswegen hatte ich mit dem Gedanken gespielt den alten PVC Beleg zu erhalten da er bis auf den Kleber noch "makellos" ist. Wenn PVC runter + PVC neu natürlich günstiger kommt... dann halt sorum. Vielleicht sollte ich mal mit einem Bodenleger sprechen.

    Wenn es halt einen "Geheimtipp" gibt wie man die Reste runterbekommt würde ich das dem ganzen vorziehen. Ich werde mal schauen was mit "einweichen" möglich ist - aber ich kann mir nicht vorstellen das sich 40 Jahre alter Teppichkleber zum einweichen überreden lässt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Wenn es denn wirklich Kleber (ich denke es ist ein solcher) und keine Fixierung ist, wirst Du keine großen Chancen haben den ohne Kollateralschaden runterzubringen.

    Übrigens ist Teppich lose verlegen ein heißer Lauf.
    Wellen und ähnliches sind trotz Abstand zur Wand sehr wahrscheinlich.

    Wenn schon nicht kleben, dann zumindest ein Haftgewebe drunter machen (welches nach den a. R. d. T. eigentlich auch nicht zulässig ist).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    OK, heisst also wenn, wird es nur mechanisch gehen (heisst fräsen, schleifen o.ä.), und dann ist Beschädigung vorprogrammiert...

    Jo, mit Wellen hast du recht, aber mich sträubt es irgendwie den Teppich zu kleben und dann in 5 Jahren wenn meine Tochter keine Lust mehr auf "rosa Prinzessin Lilifee" hat die ganze Aktion wieder zu starten - wenn du weisst was ich meine.

    Kann man Glaskugeltechnisch einen Circa-Bereich angeben was denn ein qm PVC-Belag entfernen und neu machen kostet? Wenn das jetzt 100EUR der qm sind wird mir der Spaß bei 40qm ehrlich gesagt zu teuer..... Dann gehe ich da zur not selber mit Mundschutz und nem Bandschleifer drüber - mein Rücken wird sich freuen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wozu denn neuer PVC, wenn ein Teppich drauf soll?
    Harter PVC-Boden ist gut, aber ziemlich teuer (wird eigentlich fast nurmehr gewerblich eingesetzt).

    Wenn das aber wirklich ein solcher ist, sehe ich sehr wohl Chancen, den Kleber schadfrei abzubekommen.
    Hab das vor Jahren selbst gemacht (auf ca. 25m²), mit Mischung von Ziehklinge und Lösemittel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wenn das aber wirklich ein solcher ist, sehe ich sehr wohl Chancen, den Kleber schadfrei abzubekommen.
    Es sind schon Leute mit dem Fallschirm runtergefallen und haben überlebt....

    So ein Einzelfall dürfte das auch gewesen sein. Wohl kaum empfehlenswert.
    (außer man will doppelte Arbeit, dann kann man es probieren)

    Lösemittel/Abbeizer, welche alten Teppichkleber an/auflösen, werden nahezu sicher ebenfalls eine PVC Oberfläche anlösen, verfärben oder zumindest Weichmacherwanderungen begünstigen und falls dies im Falle eines kleinen Wunders mal nicht passiert, besteht immer noch die sehr große Gefahr, dass man mit einer Ziehklinge die Oberfläche beschädigt.

    Also such Dir's raus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Fragt sich bei 40a altem Teppichkleber und noch älterem "PVC"-Belag keiner, was da so drin ist und raus will?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Jo - Lösemittel stufe ich auch erstmal als problematisch ein (als mal Chemikant gelernter).
    Ich werde jetzt erstmal mit "einweichen" mit Wasser und Spüli versuchen + Spachtel versuchen.
    Wenn das wie zu erwarten nicht geht muss ich mal schauen was ich mache... Bandschleifer würde ich zummindest mal probieren. Wenn es nicht klappt, und der Boden eh raus muss... habe ich nix verloren. Danach bleibt dann offensichtlich wohl nur der Gang zum Bodenleger.....

    @Taipan - Beim Teppichkleber würde ich zummindest mal Mundschutz tragen. PVC-Ausdünstungen würde ich ohne jegliche Erfahrung in dem Bereich jetzt erstmal als unproblematisch vermuten - habe jetzt auch noch nicht gehört das man reihenweise PVC-Böden austauscht wegen Schadstoffen - lasse mich aber auch gerne etwas besserem belehren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Naja ... wer weiss was drin ist (http://www.weichmacher.de/weichmacher.html); Wer weiss, was raus will; Wer weiss, wie die alten Weichenmacher mit den neuen im Teppich reagieren ...

    Von Lösemitteln und Reaktionsprodukten im Tepichkleber, die mit Sicherheit in den PVC-Belag gewandert sind und bei mechanischer Entfernung (schleifen) überall hin wandern und die unbekannt auf Deine Lösemittelversuche reagieren, gar nicht gesprochen.

    Ich vermute du würdest bei einem VOC/TVOC-Test das große Laufen bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von OlliL Beitrag anzeigen
    Bandschleifer würde ich zummindest mal probieren.
    Das kannst Dir sparen.

    Nur mal kurz aufgesetzt und schon ist das Schleifmittel verklebt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66
    VORSICHT!
    Aufgrund Alter und Aussehen könnte man PAK (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) vermuten, das wäre nicht toll und vor allem nichts für Selbermacher...
    Google mal nach PAK-Kleber
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beruf
    Sprachwissenschaftler
    Beiträge
    298
    PAK war aber eher unüblich für PVC (kann man aber natürlich nicht ausschließen), und der Teppichkleber ist nicht schwarz genug.

    Edit: Vinyl-Asbest-Platten können es auch nicht sein, weil im ersten Post was von "Bahnen" steht.
    Geändert von Gurkensalat (10.11.2014 um 18:02 Uhr) Grund: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    Das kannst Dir sparen.

    Nur mal kurz aufgesetzt und schon ist das Schleifmittel verklebt.
    Jo... kann ich nachvollziehen. Ich bin nur auf diesen Trichter gekommen da der Kleber sehr bröselig ist - man bekommt auch gut was abgeschabt - es bleibt aber halt ein "Rest" der mit dem PVC verbunden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen