Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66

    Deckenverkleidung Gipskarton

    Demnächst steht die Deckenverkleidung an.
    Dazu hätte ich ein paar Detailfragen

    Unter die Holzbalkendecke (180er Dämmung bei 220er Sparren) Dampfsperre wollte der Planer 4/6 Lattung mit Untersparrendämmung 60mm.
    Ich überlege jedoch das ganze mit CD Profil zu machen. Würdet ihr Direktabhänger nehmen oder Grund-und Tragprofil?

    Da bei Holzuntergrund kein starrer Wandanschluss gemacht werden soll, überlege ich entweder ein Schattenfugenprofil oder doch (auch als Zierelement) Stuck-Zierleisten aus Polystyrol bzw PU. wie seht ihr Kosten-Nutzen zu den beiden Varianten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenverkleidung Gipskarton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Grund-und Tragprofil?



    Stuck-Zierleisten aus Polystyrol bzw PU
    igitt !

    wenn dann ein gefaltetes Gipsprofil


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66
    Also Grundprofil alle Meter quer zur Balkenlage mit Direktabhänger, daran (quasi in Balkenrichtung) wieder Tragprofil alle 50cm (Randabstand 10cm)
    Kein U-Profil am Rand
    Wie bekomm ich da meine Untersparrendämmung fest?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    wenn dann ein gefaltetes Gipsprofil
    Hihi ... jeder Schuster lobt seine eigenen Schuhe

    Es ist logischer Weise Geschmacksache, aber es muss doch nicht immer so profan sein.

    Es gibt bei Stuckprofilimitationen absolut tolle Sachen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    180er Dämmung ....... mit Untersparrendämmung 60mm.
    ist schon mal nicht gut, dafür war der Versuch mit dem Planer sehr gut.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    ist schon mal nicht gut, dafür war der Versuch mit dem Planer sehr gut.....
    ??? Gehts bitte auch in Handwerkerdeusch?
    Ich sehe an Untersparrendämmung nichts falsches?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    ich auch nicht, aber wer hat gesagt 60mm ????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    ich auch nicht, aber wer hat gesagt 60mm ????
    "De Planer" wie gesagt 180 Zwischensparren und 60 nochmal drunter. Sollte das bei 180 zuviel sein und Taupunktprobleme bringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    entweder hast du keinen Planer oder einen der keine Ahnung hat,
    Stichwort 20% Regel

    nur so nebenbei, ich glaube nicht, dass das einer richtig geplant hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66
    Ich werd den Planer nochmal drauf ansprechen obwohl http://www.bauexpertenforum.de/showt...arrend%E4mmung ja kontrovers drüber diskutiert wird.

    SInd denn zur grundsätzlichen Planung mit den CD-Profilen, mal unabhängig von der Dämmdicke ob nun 40 oder 60mm drunter kommen noch was zu sagen? Ist die Idee wie ich sie oben schrieb so umsetzbar oder vernünftig?

    Ich denke gerade, nicht dass ich mich unglücklich ausgedrückt habe. Es geht um die Dämmung der obersten Geschossdecke, quasi zum Kaltspeicher!
    Nicht um die Dachsparren - falls das was ändert. oberhalb der Deckenbalken kommen noch 20mm Massivbretter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    Stichwort 20% Regel
    Na, dass ist eine Faustregel, wenn kein genauerer Nachweis erbracht wird, oder?
    nur so nebenbei, ich glaube nicht, dass das einer richtig geplant hat
    Hier allerdings würde ich mich anschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    Na, dass ist eine Faustregel, wenn kein genauerer Nachweis erbracht wird, oder?
    Ja. Ohne rechnerischen Nachweis kann man sich an diese Faustregel halten und auf der sicheren Seite sein. Bedeutet nicht, dass nicht mehr drin sein kann.

    Zu Erklärung für Wichtelmann: Je mehr Dämmung man vor die Sperre einbaut um so weiter nach unten verzieht man den Taupunkt. Wenn man an der Folie oder dadrüber schon die Taupunkttemparatur erreicht und es zur Kondensation kommt füttert man unnötig die Konstruktion mit Feuchtigkeit. Kann die Feuchtigkeit aus ausfallenden Wasserdampf nicht in den Sommermonaten vollständig zurück, dann killt man über lange Zeit seine Konstrukion. Durch Wärmeverlust infolge von immer nasser werdende Dämmung verschärft sich die Situation in der Zeit gesehen immer mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    Direktabhänger nehmen oder Grund-und Tragprofil?
    das eine schliesst das andere nicht aus....
    Kein U-Profil am Rand
    ich würde trotzdem eines montieren, aber nicht mit CD oder GK Platte verschrauben, schon aus dem Grund die Montage zu erleichtern

    Dämmung der obersten Geschossdecke
    die wird i.d.R. von oben gemacht, bring nichts durcheinander

    @Inkognito,
    dass ist eine Faustregel, wenn kein genauerer Nachweis erbracht wird, oder?
    hast du etwas anderes gelesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    die wird i.d.R. von oben gemacht, bring nichts durcheinander
    Ja klar von oben, Dampfsperre von unten, Grundlattung CD Profil, jeweils 10 cm vom Rand und Abstand etwa einen Meter (?),
    Dann Tragprofil ebenfalls etwa 10cm Rand beginnend Abstand 50cm. Über das Tragprofil dann die was auch immer 40-60mm Dämmung (wenn der Planer es korrekt berechnet hat). Die Zwischenräume des CD Tragprofils sind dann jedoch ungedämmt, daher frage ich ja wie wird das bei CD Profilen gedämmt? Bei Lattung klemmts ja einfach dazwischen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    RLP
    Beruf
    Handwerk
    Beiträge
    66
    mir ist nicht klar, wie ich die Dämmung befestige, sofern ich Grund- und Tragprofil verwende, ist ja kein Zwischenraum frei...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen