Ergebnis 1 bis 2 von 2

Notaranderkonto - Abrechnung

Diskutiere Notaranderkonto - Abrechnung im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933

    Notaranderkonto - Abrechnung

    Hallo,

    es fällt mir schwer das richtige Forum dazu zu finden. Ich versuche es mal hier.

    Bei meinem Hauskauf gab es eine Besonderheit. Es wurde eine 10% Anzahlung vereinbart welche über ein Notaranderkonto gehandabt werden sollte. Die Anzahlung sollte bei erreichen der Zahlungsfälligkeit an den Verkäufer ausgezahlt werden. Es wurde eine Einzahlung von mir getätigt und eine Auszahlung vom Notar.

    Nun erreicht mich die Notarkostenrechnung zum Notaranderkonto und ich bin etwas verdutzt:

    - Entwurfsgebühr 24100
    - Betreuungsgebühr 22200
    - Auszahlgebühr 25300
    - Auszahlgebühr 25300

    Ich habe den Notar nun gefragt warum er die Gebühr 24100 erhebt und warum die Gebühr 25300 doppelt erhoben wird. Ich warte auf seine Antwort. 22200 kann ich mir herleiten da hier "überprüft" werden muss, dass die Auszahlung erst stattfindet wenn alle Vorraussetzungen erfolgt sind. Die Abrechnung einer 25300 ist für mich auch schlüssig.

    Habt Ihr neben dem angeschrieben Notar eine Idee zu folgenden Punkten?

    - Welcher Grund wäre vorstellbar für die 24100? Ich habe in der GNotKG nichts gefunden was dies in diesem Fall erläutern würde.
    - Welcher Grund wäre für die Abrechnung der doppelten 25300 denkbar? Rechnet er darüber die "Verwaltung" oder die "Einzahlung" des Betrages ab?

    Grüße!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Notaranderkonto - Abrechnung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Ich antworte mal der Vollständigkeithalber auf meinen eignen Beitrag.
    Nach Rückfrage beim Notar schrieb dieser, das hier wohl ein Berechnungsfehler vorlag und ich nun eine neue Rechnung bekomme welche nur 22200 und einmal 25300 enthällt.

    Wenn ich nicht nachgefragt hätte.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen